#BeFearless: Ängste besiegt mit Samsung Gear VR

02. März 2016

Sicheres Angstbewältigungstraining in virtueller Umgebung

#BeFearless: Ängste besiegt mit Samsung Gear VR

WIEN, 2. März 2016 – Reden vor großem Publikum oder der Ausblick aus luftigen Höhen lässt viele Menschen erzittern. Im Rahmen der #BeFearless Initiative half Samsung jungen Menschen, sich ihren Ängsten zu stellen und sogar zu überwinden. Mithilfe der Samsung Gear VR Technologie konnten sie sich ihrer Angst in sicherer Umgebung, also in einer virtuellen Realität stellen, und sich Schritt für Schritt davon befreien.

Microsite: http://www.samsung.com/at/launchingpeople/
Druckfähiges Bildmaterial: http://s.samsung.at/be_fearless
Videos Dariadaria: https://youtu.be/hTmCNy0Tgik und https://youtu.be/yNHaUfQB0oc

Im Laufe des Oktobers 2015 suchte Samsung nach KandidatInnen für ein vierwöchiges #BeFearless Training. Die Resonanz auf die einzigartige Angstbewältigungsmethode mittels virtueller Realität war überwältigend: rund 7.500 Menschen aus sieben Ländern wollten dabei mitmachen.

Insgesamt wurden 27 junge Menschen aus Österreich, Deutschland, Russland, Rumänien, Bulgarien, Ungarn und den Vereinten Arabischen Emiraten für die Teilnahme an dem Samsung #BeFearless Angstbewältigungstraining ausgewählt – darunter auch Dariadaria, einer erfolgreichsten österreichischen Bloggerinnen. Einige Teilnehmer ließ man von professionellen Therapeuten begleiten, andere arbeiteten im Selbsttraining an ihren Ängsten. Der Blick durch die Samsung Gear VR Brille ermöglichte ihnen eine sehr realitätsnahe Konfrontation mit ihren Ängsten – jedoch in sicherer Umgebung. So konnten sie ihre Furcht und Beklemmungszustände schrittweise abbauen. Ihr Mut wurde mit Erfolgt gekrönt. Am Ende des Trainings reisten einige Teilnehmer nach Dubai, um sich noch einmal ihren alten Ängsten zu stellen. Sie hielten eine Rede im Courtyard Playhouse Theater oder wagten eine Fahrt mit der Zip Line in der Dubai Mall.

„Abgesehen vom Entertainment-Aspekt und Spaß-Faktor, bietet die VR-Technologie zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die unser Leben effektive verbessern oder erleichtern. Das reicht von Visualisierungen bis hin zur Überwindung von physischen oder psychischen Barrieren, wie eben Angst.“ erklärt Gregor Almássy, Senior Director Corporate Marketing & Customer Service bei Samsung Electronics Austria. “So können mit der Gear VR die einen den Dachstein Skywalk erleben, obwohl sie sonst nicht hinkämen, die anderen sich darüber trauen und ihre Höhenangst zu überwinden, ohne sich in die vermeintliche Gefahr zu begeben.“

Höhenangst überwinden
Mit der Samsung Gear VR konnten Teilnehmer, die unter Höhenangst leiden, mit einem sicheren Gefühl ihre Komfortzonen verlassen. Dazu wurden vier virtuelle Höhenszenarien in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gestaltet: ein Fahrt in einem transparenten Aufzug, eine Autofahrt auf einer Bergstraße, Heliskiing sowie ein Spaziergang auf dem Dach eines Wolkenkratzers. Bei dieser Gruppe waren Selbsteinschätzung, Herzschlag und Augenbewegung (nach unten sehen) für einen Fortschritt im Trainingsprogramm ausschlaggebend.

Vor großem Publikum sprechen
Die Furcht vor großen oder kleinen Gruppen zu sprechen, kann für viele Menschen in ihrem sozialen und beruflichen Umfeld unangenehme Dimensionen erreichen und ab einem gewissen Level sogar lebenseinschränkend wirken. Im Rahmen des #BeFearless Programms wurden Teilnehmer mit drei Angst einflößenden Situationen in vier Schwierigkeitsgraden konfrontiert: Sprechen beim Debattierklub im kleinen Gruppensetting, ein Job-Interview oder Team Meeting und eine Rede vor großem Publikum. Alle Szenarien wurden mit virtuellen Videos in sicherer Umgebung nachgestellt.

Die Teilnehmer mussten unterschiedliche Kriterien erfüllen, um das nächste Level des Trainingsprogramms zu erreichen. „Bestanden“ oder „Nicht bestanden“ waren abhängig vom Herzschlag des Teilnehmers (gemessen mit der Samsung Gear S Smartwatch), Augenkontakt beim Reden, Redezeit und Selbsteinschätzung des Angstlevels.

Angstbefreit durchs Leben
Eine aktuelle Studie des Yonsei University Gangnam Severance Hospitals in Südkorea zeigt, dass das #BeFearless Programm bereits auf breiter Ebene beeindruckende Erfolge erzielen konnte. 82 Probanden mit Angst vor Höhe oder öffentlichen Reden nahmen an der Studie teil. Rund 90 Prozent konnten mithilfe des VR-Trainings ihre Ängste überwinden.

87,5 Prozent der Teilnehmer mit Höhenangst konnte nach nur zwei Wochen ihr Angstlevel um ein Viertel (23,6 Prozent) senken. Schnelle Erfolge stellten sich bei 88,1 Prozent der Teilnehmer mit Angst vor öffentlichen Reden ein. Sie reduzierten ihr Angstgefühl um ein Fünftel (18,7 Prozent) nach nur zwei Wochen VR-Training.

Fallstudien

Madeleine Alizadeh alias Dariadaria zählt zu den erfolgreichsten Bloggerinnen Österreichs. Seit knapp sechs Jahren beschäftigt sie sich auf ihrem Blog mit Themen wie Mode, Reisen oder Nachhaltigkeit und teilt persönliche Gedanken mit ihren Lesern. Im Rahmen von #BeFearless stellte sie sich ihrer Höhenangst und lernte vor allem eines: Ängste sind da, um herausgefordert zu werden.

Salminaz, Modedesignerin und Unternehmerin ist 29 Jahre alt und lebt in Dubai. Seit ihrer Schulzeit fürchtet sie sich, vor fremden Menschen zu sprechen. Sie war daher auf ihre jüngere Schwester angewiesen, die als Sprecherin ihr Unternehmen nach außen repräsentierte. Diese Abhängigkeit konnte sie beenden, nachdem sie mit dem #BeFearless Programm ihre Ängste besiegen konnte.

Lucas Köppe hasst das Rampenlicht. Vor großem Publikum begann er sofort zu schwitzen und zu zittern. Diese Situation machte ihm als DJ besonders oft zu schaffen. Mit dem Samsung Gear VR Programm konnte er dieses Problem hinter sich lassen und freut sich mittlerweile über großes Publikum, das vor seinen Turntables tanzt.

Fynn Elias Jedrysek reist gerne an exotische Orte, doch viele Plätze blieben für ihn aufgrund seiner starken Höhenangst immer unerreichbar. Menschen, die nahe einer Klippe standen, verursachten bei ihm bereits Unbehagen. Seine schrecklichste Erfahrung machte er in einer Gondel in Hong Kong, die ihn auf den Gipfel eines Berges bringen sollte. Er erlitt eine Panikattacke, als er durch den transparenten Boden in die Tiefe blickte. Mit dem #BeFearless Programm konnte er seine Höhenangst überwinden. Sein nächstes Ziel lautet nun: Die dramatische Klippenlandschaft der norwegischen Fjorde.

Muhammad Ummer ist 20 Jahre alt und lebt seit seiner Geburt in Dubai. Er liebt Flugzeuge und wollte schon sein ganzes Leben lang Pilot werden, doch aufgrund seiner Höhenangst wählte er eine Karriere als Ingenieur für Raumfahrttechnologie. Nachdem er das #BeFearless Training absolviert hat, steuert er nun ein neues Karriereziel an. Schon bald will er als Pilot durchstarten.

Aleksandra Poletaeva arbeitet für ein Modeunternehmen in Russland. Doch ihren glamourösen Job trüben Schattenseiten. Jedes Mal, wenn sie mit dem transparenten Aufzug in den 25. Stock fahren muss, erlebt sie schreckliche Angstzustände. Mit dem #BeFearless konnte sie ihre Ängste hinter sich lassen und fährt nun jeden Morgen unbeschwert in ihr Büro.

#BeFearless ist Teil der “Launching People” Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, Innovationen allen zugänglich zu machen, um ihre Potenziale zu entfalten und ihre Ideen zu verwirklichen. Die vielfach ausgezeichnete PowerSleep Kampagne ist ebenfalls Teil von „Launching People“. Mehr Informationen unter: http://www.samsung.com/at/launchingpeople