Shpock is livin’ on the Edge

22. Dezember 2014

Flohmarkt-App jetzt auch für gebogenes Samsung GALAXY Note Edge verfügbar

Shpock is livin’ on the Edge

Das bunte Treiben auf dem mobilen Flohmarkt immer im Blick behalten, blitzschnell auf Schnäppchenjagd gehen und das Stöbern noch mehr genießen – all diese Vorteile bringt die adaptierte Shpock-Version für das exklusive Samsung GALAXY Note Edge mit sich. Die Flohmarkt-App wurde als erste österreichische Applikation speziell an das revolutionäre, gebogene Seitendisplay des Samsung Phablets angepasst.

Bildmaterial unter: www.shpock.com/presse

„Das Note Edge ist durch das gebogene Display ein absoluter Hingucker“, erklärt Shpock-Mitgründer Armin Strbac. „Auffallend sind aber auch die neuen Gestaltungsmöglichkeiten für App-Entwickler, die die zusätzliche Leiste mit sich bringt.“

Die Vorzüge für Besitzer des Phablets mit dem gebogenen Displays liegen auf – oder viel mehr in – der Hand. Man muss nicht mehr eine App verlassen, eine Taste drücken oder weitere Aktionen unternehmen, um schnell auf eine andere App zuzugreifen. Anders als bei gewöhnlichen Smartphones stauen sich die Benachrichtigungen nicht im oberen Bereich, sondern laufen auf der Bildschirmkante – und sind auch während des Abspielens von Videos einsehbar.

„Flohmarkt-Erlebnis noch attraktiver“
„Durch die Edge können wir mit neuen Features spielen und gleichzeitig das Flohmarkt-Erlebnis für unsere Shpock-User noch attraktiver gestalten“, erklärt Strbac die Vorteile der zusätzlichen Leiste am Display. Tatsächlich wurde die beliebte Flohmarkt-App (Anm., mehr als fünf Mio. User) um einige nützliche Funktionen erweitert.

Das Shpock-Logo am gebogenen Bildschirmrand bietet die Möglichkeit, direkt von jedem beliebigen Screen in die App zu springen. Gleich darunter befindet sich der Verkaufen-Button, der das Einstellen von neuen Produkten noch mehr beschleunigen soll. Dank der zusätzlich angebrachten Such-Funktion können User zudem ohne Umschweife auf gezielte Schnäppchenjagd am mobilen Flohmarkt gehen. Als besonders nützlich entpuppt sich die History: Entlang der Leiste werden die letzten sieben Produkte, für die man sich in der App interessiert hat, durch kleine Icons dargestellt. So behält man auch beim mobilen Schaufensterbummel den Überblick.