Star für die Stars: SAMSUNG stattet das Österreichische Olympiateam für Vancouver mit seinem Fulltouch-Bestseller aus

Jan 21, 2010

Wien, 10. Dezember 2009 – SAMSUNG Electronics, offizieller Partner der Olympischen Spiele und weltweit zweitgrößter Hersteller von Mobiltelefonen, stattet das Österreichische Olympischen Comité (ÖOC) sowie das Österreichische Paralympische Committee (ÖPC) mit seinem Fulltouch-Bestseller Samsung Star (S5230) aus. Das leistungsstarke Touch-Handy wurde in den ersten sechs Monaten seit seiner Markteinführung mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Dieser Erfolg macht nicht nur seinem Namen Ehre – er macht ihn damit auch zum idealen Begleiter für unsere Olympioniken. "Bei den Olympischen Spielen ist die Kommunikation vor Ort zwischen den Teams, der Delegationsleitung und den Medien ein wichtiger Teil-Aspekt der professionellen Organisation. Wir freuen uns sehr, dass der langjährige internationale Olympia-Partner SAMSUNG das österreichische Olympia-Team bei den Winterspielen in Vancouver erneut mit seinem Top-Produkt der Mobiltelefone unterstützt. Vertrauen, Kontinuität und Leistung zeichnen die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen SAMSUNG Electronics und dem ÖOC aus", betont Dr. Karl Stoss, Präsident des Österreichischen Olympischen Comités. „Das Österreichische Paralympische Committee freut sich, dass SAMSUNG Electronics Austria die langjährige Kooperation für die Entsendung zu den X. Winter-Paralympics vom 12. – 21. März 2010 verlängert. Ein Handy, das „Star“ heißt, beinhaltet bereits die guten Wünsche an alle SportlerInnen. Damit die “Sterne” auch wirklich glänzen können, bedarf es einer perfekten Organisation rund um das Team „VANCOUVER 2010“ und ein Teil dieser ist die lückenlose Kommunikation“, meint BM a.D. Maria Rauch Kallat, Präsidentin des Österreichischen Paralympischen Committees. „Als langjähriger offizieller olympischer Partner ist es uns ein Anliegen, für eine erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen bzw. Paralympischen Spielen die Teams bei der reibungslosen Kommunikation zu unterstützen. Was also wäre nahe liegender, als ihnen unseren Bestseller mit dem Namen ‚Star’ zur Verfügung zu stellen. Schließlich wünschen wir Ihnen, dass sie aus Vancouver – mit oder ohne Medaille – als ebensolche wieder heimkehren.“ so Martin Wallner, Leitung Telekommunikation, SAMSUNG Electronics Austria. Samsung Star (S5230) zeichnet sich vor allem durch den hohen Bedienkomfort aus, was unter anderem durch „Smart-Touch“, mobile Widgets sowie die Multi-Desktop Oberfläche ermöglicht wird. Der einfache Zugriff auf Social-Communities, zahlreiche Multimedia-Features sowie eine umfangreiche Ausstattung – u.a. 3,0’’ WQVGA-Touchscreen 262.144 Farben, 3-Megapixel-Kamera, EDGE, Bluetooth® v2.1 und USB 2.0 – machen das edle Gerät zu einem vielseitigen und verlässlichen Begleiter. Sport gehört seit vielen Jahren zur Unternehmenskultur und -philosophie von SAMSUNG Electronics, denn Sport hat die Fähigkeit, Menschen unabhängig von Nationalität, Alter oder Geschlecht zu verbinden und einen Beitrag zu einem friedvollen Miteinander zu leistet. Aus diesem Grund fördert das Unternehmen seit Jahren verschiedenste Sportarten und eine Reihe von internationalen Großveranstaltungen, wie z.B. die Olympischen Spiele und die „Paralympics“. SAMSUNG Electronics Austria hat das österreichische Olympia- bzw. Paralympics-Team bereits bei den Sommerspielen Athen 2004 und Peking 2008 sowie bei den Winterspielen Turin 2006 mit Mobiltelefonen ausgestattet. Das Samsung Star S5230 ist derzeit im Handel für EUR 149,- (UVP) erhältlich. Samsung Star Produktbilder finden Sie hier. Mehr Informationen zu SAMSUNGs Engagement bei den Olympischen Winterspielen 2010 finden Sie auch unter: http://olympia.samsungmobile.at/. Über das Österreichische Olympische Comite (ÖOC): Das Österreichische Olympische Comité (ÖOC) ist eines von weltweit 205 Nationalen Olympischen Komitees und ist gemäß dem Reglement des Internationalen Olympischen Komitees, der Olympischen Charter, eine unabhängige und selbstständige Organisation in Österreich. Das ÖOC ist ein nicht-staatlicher, nicht auf Gewinn ausgerichteter Verein. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der Besonderen Bundes-Sportförderung sowie durch Einnahmen aus speziellen Marketingmaßnahmen im Rahmen des nationalen und internationalen Sponsorenprogramms. Die Aufgabenstellung ist olympiaspezifisch und umfasst vorrangig die Pflege der Marke Olympia sowie die nationale Vorbereitung auf die Olympischen Spiele. Über das Österreichische Paralympische Committee (ÖPC): Das Österreichische Paralympische Committee (ÖPC)st für die Finanzierung und Entsendung körperbehinderter SportlerInnen zu den jeweiligen Paralympics verantwortlich. Insgesamt haben die österreichischen LeistungssportlerInnen seit 1960 201 Gold-, 220 Silber- und 218 Bronzemedaillen bei Paralympics gewonnen. Bei den Paralympics „TURIN 2006“ konnte der 7. Rang in der Nationenwertung erzielt werden – ganz nach dem Motto „GEWINNEN KENNT KEIN HANDICAP“.