Wiener Staatsoper und Samsung streamen Aufführungen ab sofort live in HDR

29. November 2016

Giuseppe Verdis „La traviata“ macht den Anfang mit bisher unerreichter Bildqualität

Wiener Staatsoper und Samsung streamen Aufführungen ab sofort live in HDR

Wien, 29. November 2016 – Die erfolgreiche Kooperation der Wiener Staatsoper mit Samsung geht in die nächste Runde. Das weltweit erste Live-Streaming in Ultra High Definition (UHD) Qualität kommt nun ab sofort im neuen HDR (High Dynamic Range) Bildmodus ins Wohnzimmer. Am 29. November wird die neue Streaming-Technologie erstmals bei der Aufführung von Giuseppe Verdis „La Traviata“ eingesetzt. Der Operngenuss über Smart TV oder Online-Stream bekommt einen deutlichen Qualitätsschub durch mehr Helligkeit und Kontrast.

Druckfähiges Bildmaterial: http://s.samsung.at/img_HDR-Streaming
Microsite Staatsoper Livestreaming: https://www.staatsoperlive.com/

„Mit dem neuen UHD-Live-Stream mit HDR Modus setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Streaming-Technologie. Samsung bietet nicht nur premium SUHD TVs mit HDR Funkionalität für diesen neuen Standard, sondern gemeinsam mit der Staatsoper auch qualitativ hochwertigsten Content. Das Opernerlebnis wird nicht nur mit hoher Klangwiedergabetreue sondern auch in bester visueller Qualität auf TV-Bildschirme weltweit übertragen“, sagt Sunghan Kim, Managing Director, Samsung Electronics Österreich. „Wir sind stolz darauf, nicht nur ein langjähriger Unterstützer der Staatsoper zu sein, sondern auch exklusiver Partner für das heutige erste HDR-Streaming.“

„Diese neue Technologie eröffnet für uns eine neue Dimension: Gerade in der Oper haben wir es ja sehr oft mit einem dunklen Hintergrund und stark beleuchteten Sängerinnen, Sängern und Bühnenbildern im Vordergrund zu tun. Unser menschliches Auge hat damit kein Problem und sieht sowohl im Hellen wie im Dunklen viele Details. HDR ermöglicht dadurch also Opern- und Ballettübertragungen, die der originalen Beleuchtung der jeweiligen Inszenierung entsprechen – ohne Kompromisse für die TV-Bilder oder für den Zuschauer vor Ort störendes zusätzliches TV-Licht. HDR bringt also eine ganz neue, fantastische Qualität auf mehreren Ebenen! Und wir freuen uns sehr darüber, auch hier wieder gemeinsam mit Samsung führend Innovation voranzutreiben“, so Staatsoperndirektor Dominique Meyer.

Weltweit erstes UHD-Streaming ab sofort auch in HDR
Die Wiener Staatsoper bringt mit Samsung als technischem Partner über die Plattform „Wiener Staatsoper live at home“ schon seit 2013 puren Operngenuss in Wohnzimmer auf der ganzen Welt. Dabei wurden ausgewählte Aufführungen der Staatsoper in Full-HD zum Live-Streaming angeboten. 2014 startete dann das weltweit erste UHD-Streaming. Die Wiener Staatsoper hat damals gemeinsam mit Samsung Österreich technisch aufgerüstet und eine UHD-Kamera sowie eigene, separate Leitungen verlegt, um das hochauflösende Bild auch in die heimischen Wohnzimmer gestochen scharf zu übertragen.

Bevor sich noch ein Industrie-Standard für diese neue Technologie herausgebildet hat, arbeitet in der Wiener Staatsoper ein eigenes Team an der Entwicklung eines Live-Workflows für HDR-Aufnahmen: Mit wechselnden Kameras und Optiken, Workstations und spezieller, im Wochentakt weiterentwickelter Software für Live-Bildbearbeitung wie Farbkorrektur produzieren sechs Fachleute aus allen technischen Bereichen und eine eigene Bildregie an einem optimalen Bildergebnis im Zusammenspiel von Technik und Kunst.

Bisher unerreichte Bildqualität mit HDR
HDR steht für High Dynamic Range und ist die jüngste Revolution im TV-Bereich. Im HDR-Modus werden Bildinhalte heller und kontrastreicher dargestellt, Farben erhalten eine beeindruckende Tiefe und das Bild wirkt schärfer. Die Technologie sorgt für mehr Kontraste und wertet Bildareale auf, die vorher zu dunkel oder zu hell waren. Samsung nimmt beim Einsatz von HDR eine Vorreiterrolle ein und hat den neuen Bildstandard in seine komplette aktuelle SUHD TV- und UHD TV-Generation integriert.

Alle Kulturliebhaber, die Oper in den heimischen vier Wänden live erleben wollen, haben die Möglichkeit, über die Samsung Smart TV App oder via Internet unter http://www.staatsoperlive.com für nur 14 Euro (Einzelticket, € 16,90 pro Monat oder € 159 pro Jahr, Probemonat gratis) in UHD live dabei zu sein. Für den Empfang von HDR-Inhalten wird ein HDR-fähiges Samsung TV-Gerät benötigt. In der Spielzeit 2016/2017 sind weitere UHD-Livestreams im HDR-Bildmodus geplant. Weitere Informationen und Preise hierzu werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Über die Wiener Staatsoper
Die Wiener Staatsoper zählt zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt. Die Spielzeit geht von September bis Juni und bietet – weltweit einmalig – über 300 Vorstellungen von über 60 Opern- und Ballettwerken. Die unverwechselbaren, künstlerischen Eckpfeiler des Hauses sind das Staatsopernorchester (dessen Musiker in Personalunion das Orchester der Wiener Philharmoniker bilden), das festengagierte Sängerensemble, das Ballett-Ensemble, der Chor und das Bühnenorchester. Darüber hinaus gastieren jedes Jahr die wichtigsten Opernstars und bedeutendsten Dirigenten im „Haus am Ring“.