1989 - 1980

Einstieg in den
globalen Markt

Das Geschäft mit der Kerntechnologie von Samsung wurde während den späten 1970er- und den frühen 1980er-Jahren diversifiziert und weltweit erweitert. Während dieses Zeitraums strukturierte Samsung alte Geschäftsfelder neu und nahm neue Tätigkeiten auf, mit dem Ziel, zu einem der fünf weltweit führenden Elektronikunternehmen zu werden.

1989

  • Samsung BP Chemicals wurde gegründet
  • Samsung Electronics produzierte das 20-millionste Farbfernsehgerät

1988

  • Samsung Semiconductor & Telecommunications Co. fusionierte mit Samsung Electronics. Haushaltsgeräte, Telekommunikationen und Halbleiter wurden zu Kerngeschäften.

1987

  • Samsung Advanced Institute of Technology wurde für Forschungs- und Entwicklungszwecke gegründet

1986

  • Samsung Electronics entwickelte den kleinsten und leichtesten 4 mm schmalen Videoband-Rekorder

1984

  • Gründung von Samsung Data Systems (neu Samsung SDs benannt)
  • Samsung Electronics exportierte die ersten VCR in die USA

1983

  • Samsung Electronics nahm die Produktion von Personal Computern (PC) auf

1982

  • Name von Korea Telecommunications Corp. auf Samsung Semiconductor & Telecommunications Co. geändert. Verkaufsniederlassung (SEG) in Deutschland gegründet.
  • Samsung Electronics gründete die Verkaufsniederlassung (SEG) in Deutschland
  • Samsung Electronics produzierte das 10-millionste Schwarz-Weiss-Fernsehgerät

1981

  • Samsung Electronics exportierte (nach Kanada) den ersten Mikrowellenofen (Modell: RE-705D).
  • Samsung Electronics produzierte das 1-millionste Farbfernsehgerät.

1980

  • Samsung Electronics nahm die Produktion von Klimaanlagen auf.