1989 - 1980

Einstieg in
den globalen Markt

In den späten Siebziger- und frühen Achtzigerjahren kommt es bei den technologischen Kerngeschäften von Samsung zu einer Diversifizierung und weltweitem Wachstum.

Samsung Electronics konzentriert sich zunehmend auf Technologie und gründet zwei Forschungs- und Entwicklungsinstitute (F&E). Mit Hilfe dieser Institute konnte das Unternehmen die Bereiche Elektronik, Halbleiter, optische Telekommunikationen noch weiter vertiefen und in neue Gebiete der technologischen Innovation vorstossen. Dazu gehören unter anderem Nanotechnologie und zukunftsweisende Netzwerkarchitekturen. Ein wichtiger Meilenstein war die Fusion von Samsung Electronics und Samsung Semiconductor 1980. 1987 starb der Gründer und Vorstandschef von Samsung Electronics Byung-cull Lee. Sein Sohn, Kun-hee Lee trat die Nachfolge als neuer Vorstandschef an. Während dieses Zeitraums stellte sich Samsung Electronics der Herausforderung, alte Geschäftsfelder neu zu strukturieren und neue Tätigkeiten aufzunehmen, mit dem Ziel, zu einem der fünf weltweit führenden Elektronikunternehmen zu werden.

1989

  • Über 20 Millionen Farbfernsehgeräte produziert.

1988

  • Samsung Semiconductor & Telecommunications Co. fusionierte mit Samsung Electronics. Haushaltsgeräte, Telekommunikationen und Halbleiter wurden zu Kerngeschäften.

1987

  • Eröffnung des Forschungs- und Entwicklungszentrums Samsung Advanced Institute of Technology (SAIT).

1986

  • Entwicklung des weltweit kleinsten und leichtesten 4 mm-Videorekorders.

1984

  • Export des ersten VCR in die USA.
  • Änderung des Unternehmensnamens in „Samsung Electronics Co. Ltd“.
  • Umsätze übersteigen 1 Billion Won.

1983

  • Produktionsstart für Personalcomputer (PCs).

1982

  • Korea Telecommunications Co. wird in Samsung Semiconductor & Telecommunications Co. umbenannt.
  • Produktion von 10 Million Schwarz-Weiss-Fernsehgeräten.
  • Gründung der ersten ausländischen Produktionstochter in Portugal.
  • Das Geschäftsfeld Halbleiter wird Korea Electronics Information Co. zugeordnet.

1980

  • Start der Produktion von Klimaanlagen.
  • Eröffnung des Forschungs- und Entwicklungszentrums in Suwon.
  • Fusion mit Samsung Semiconductor Co.