Selbstportraits - Bilder von Ihrer besten Seite

May 11, 2012

Bevor Sie Personen auf sozialen Seiten wie Facebook mit persönlichen Details beeindrucken können, müssen Sie durch ein tolles Profilbild auffallen. Dazu brauchen Sie keinen Profi oder Freund zum Fotografieren. Mit einigen einfachen Tipps können Sie Ihre Schokoladenseite in einem beeindruckenden Selbstporträt einfangen.

Wählen Sie den richtigen Hintergrund

Bedenken Sie, für welche Online-Plattform Sie Ihr Porträt nutzen und wie Sie sich anderen Benutzern darstellen möchten. Eine Aufnahme von Ihnen vor einer Wand mit interessantem Graffiti ist vielleicht sehr geeignet für Twitter, jedoch etwas unpassend für LinkedIn. Ziehen Sie eine einfache weiße Innenwand oder schlichte Tapete für einen professionelleren Eindruck in Betracht. Sie können mit einem Bettlaken in neutraler Farbe und einigen Wäscheklammern ein kleines Studio aufbauen.

Sorgen Sie für das gewisse Extra

Erwägen Sie auch, Accessoires ins Bild zu bringen, um Ihre Interessen Personen mitzuteilen, die Sie nicht kennen, oder um sich schneller wieder ins Gedächtnis zu rufen. Werden Sie kreativ, jedoch nicht aufdringlich: Schriftsteller könnte sich einen kleinen Bleistift hinter ein Ohr schieben oder Personen mit dem Nachnamen Bäcker könnten einen Korb mit Brötchen im Hintergrund arrangieren.

Rücken Sie sich selbst ins beste Licht

Obwohl der integrierte Blitz ideal dafür geeignet ist, Nacht- und Innenaufnahmen zu machen, sollten Porträtbilder lieber natürlich beleuchtet werden. Morgen- und Abendlicht bieten einen weichen Effekt (ohne die harten Schatten, die bei der Mittagssonne auftreten können). Suchen Sie sich also einen Ort, der zu diesen Tageszeiten viel Licht bietet. Ein Platz im Haus kann auch perfekt sein – stellen Sie nur sicher, dass viele Fenster in der Nähe sind.

Arrangieren Sie Ihre Aufnahme

Sie benötigen kein teures Stativ für ein Selbstporträt, es sollten jedoch auch keine 50 unbrauchbaren Bilder entstehen, auf denen nur Ihre Stirn oder Ihr Kinn zu sehen ist. Nutzen Sie gleich beim ersten Bild den perfekten Blickwinkel mit einer Kamera wie der MV800 von Samsung, die ein ausklappbares 3,0” LCD-Display bietet, damit Sie auch von vorne durch den Sucher sehen können.

Einer der großen Vorteile der heutigen Digitalkameras ist die Möglichkeit, Hunderte oder sogar Tausende Bilder auf der Speicherkarte der Kamera zu speichern. Experimentieren Sie also mit Blickwinkel und Komposition, um sicherzustellen, dass Sie auch die beste Aufnahme erzielen. Entscheiden Sie sich für eine Kamera wie die MV800, die Funktionen wie Intelligentes Porträt bietet und drei Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln (und mit verschiedener Komposition) macht, sobald Sie nur einmal den Auslöser betätigen.

Setzen Sie sich perfekt in Szene

Sie werden bei der Ansicht der besten Porträtaufnahmen Ihrer Freunde bemerken, dass die Person dabei meistens nicht genau in die Kamera sieht. Der Trick, sich richtig in Positur zu stellen, liegt im Blickwinkel: Neigen Sie Ihren Kopf leicht nach oben (um das befürchtete Doppelkinn zu vermeiden), richten Sie Ihre Schultern nach hinten aus und neigen Sie Ihr Gesicht etwas zur Seite. Wenn Sie sich etwas linkisch und unbehaglich fühlen, machen Sie es wahrscheinlich genau richtig! Sie können auch die Funktion zur Posenanleitung der MV800 nutzen und aus einer Reihe an posierenden Modellen auf dem LCD-Bildschirm eine Einstellung auswählen und sich genauso posititionieren, bis Ihre Silhouette exakt mit dem Modell übereinstimmt.

Das i-Tüpfelchen

Geben Sie Ihren Bildern einen kreativen Touch: Schwarz-Weiß-Effekt für eine professionell angelegte Site oder lustige Effekte wie bei einem Aquarellbild für soziale Seiten. Diese Effekte lassen sich leicht mit Software zur Bildbearbeitung umsetzen oder sind teilweise bereits in die Kameras integriert. Die Samsung MV800 bietet beispielweise Funktionen wie Magic Frame, mit der Sie einmalige Fotos mit bis zu 12 Hintergrundvorlagen erstellen können. Mit der Funktion „Funny Face“ können Sie Fotos biegen, strecken und zerren. Mit Smart Filter 3.0 können Sie alte Sepia-Bilder, farbenfrohe Cartoons, Gemälde wie mit Pinselstrichen und vieles mehr erstellen.

Weniger Selbst, mehr Porträt

Nachdem Sie mit Ihrem unwiderstehlichen Profilbild Aufsehen und Interesse erweckt haben, sollten Sie Ihren neuen Freunden noch viele andere atemberaubende Bilder zum Stöbern bereitstellen. Gestalten Sie eine interessante Galerie mit einer Mischung aus Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven sowie Makro- (sehr nah) und Weitwinkelaufnahmen. Mit der Funktion „Live-Panorama“ der MV800 ist es ein Kinderspiel, Weitwinkelaufnahmen zu machen. Suchen Sie sich einfach Ihr Motiv und halten Sie beim Schwenken der Kamera den Auslöser gedrückt, um Ihre Aufnahme zu machen. Sie können dann anhand der Vorschau entscheiden, ob es das gewünschte Bild ist.

Lassen Sie Ihr Profil für soziale Medien nicht in einem Meer alltäglicher Aufnahmen untergehen. Mit etwas Fantasie, einiger Übung und der richtigen Kamera sind Selbstporträts, die Aufsehen erregen und einen hohen Wiedererkennungswert haben, ganz einfach.