Lebensmittel einfrieren – sparsam und praktisch

May 25, 2012

Ein mit hausgemachten Lebensmitteln gefüllter Gefrierschrank ist praktisch und gesund und spart bei den Mahlzeiten viel Zeit, Energie und Geld. Hier einige Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Gefrierschrank optimal nutzen können.

Wenn Sie Lebensmittel vorbereiten und einfrieren, geht es zu den Mahlzeiten schnell und einfach. Ausserdem ist es gesünder, als viele bereits zubereitete Nahrungsmittel zu kaufen, und schont dabei auch noch die Haushaltskasse.

Was Sie einfrieren können – und wie lange

Viele Lebensmittel lassen sich gut einfrieren, wenige jedoch über längere Zeiträume. Lebensmittel, die zu lange eingefroren werden, sind nicht gesundheitsschädlich, behalten jedoch in den wenigsten Fällen ihren Geschmack oder ihre Konsistenz. Frieren Sie niemals aufgetaute Lebensmittel wieder ein. Hier einige Richtwerte:

  • • Brot, Muffins und andere Backwaren: Bis zu sechs Wochen.

  • • Frisches Fleisch und Geflügel: Bis zu drei Monate. Die meisten geräucherten Wurstwaren (wie Aufschnitt) lassen sich nicht gut einfrieren.

  • • Suppen, Fonds, Sossen, Eintöpfe, Bratensossen, gekochtes Fleisch und Kasserollen: Die meisten lassen sich gut einfrieren; im Allgemeinen für zwei Monate.

  • • Molkereiprodukte: Butter kann sich bis zu sechs Monate halten. Viele Käsesorten (wie Edamer, Schweizer Käse und Ricotta) lassen sich gut für drei Monate einfrieren. Milch und Joghurt flocken beim Einfrieren aus.

  • • Eier: Können ohne Schale eingefroren werden. Eiweiss lässt sich gut einfrieren, das Eigelb kann seine Konsistenz ändern und ist somit am besten für Rührei oder zum Backen geeignet. Das Trennen von Eiweiss und Eigelb vor dem Einfrieren ist praktischer zum Backen. Tauen Sie Eier bei Zimmertemperatur auf, da sie beim Auftauen in der Mikrowelle gekocht werden.

  • • Obst und Gemüse: Sie können alle Sorten einfrieren, die auch tiefgefroren im Supermarkt erhältlich sind. Die Dauer beträgt im Allgemeinen zwei Monate. Frieren Sie ganze Zitrusfrüchte, rohe Tomaten, Salate oder Kohl nicht ein, da sie ihre Konstistenz verlieren.

  • • Nüsse und Kerne: Sechs Wochen ist ein sicherer Zeitrahmen.


Grundlagen zur Anordnung im Gefrierschrank

Einige Überlegungen und Vorbereitungsmassnahmen vor dem Einfrieren gewährleisten die beste Lebensmittelqualität:
  • • Verwenden Sie gefriersichere Verpackungen. Packen Sie Lebensmittel in Gefriertüten, Plastikfolie für den Gefrierschrank oder extra dicke Alufolie ein. Plastikbehälter sollten gefriergeeignet sein, da sie sonst beim Einfrieren spröde werden können. Kasserolen können in Kochgeschirr eingefroren werden, das sowohl für den Ofen als auch für den Gefrierschrank geeignet ist. Versiegeln Sie die Behälter gut mit extra starker Folie.

  • • Sorgen Sie dafür, dass es luftdicht ist. Ziehen Sie Folie fest an und lassen Sie bei Plastiktüten so viel Luft wie möglich heraus. Schützen Sie Fleisch vor Gefrierbrand, indem Sie es aus der Ladenverpackung nehmen und eng mit Folie umwickeln.

  • • Beschriften Sie Ihre Lebensmittel mit Inhalt und Datum.Sie können „Ratespiele“ bei gefrorenen Lebensmitteln vermeiden, indem Sie alles genau mit einem nicht abwaschbaren Stift beschriften. Schreiben Sie „4 Hähnchenbrüste ohne Knochen 12.01.12“ und nicht „Hähnchen, Januar“.

  • • Organisieren Sie alles für leichten Zugriff. Packen Sie den Inhalt Ihres Gefrierschranks regelmässig um. Mehrere transparente Schubladen wie die in der Samsung G-Serie erleichtern es Ihnen, die Lebensmittel im Blick zu behalten, damit sie nicht monatelang „verloren“ gehen.

  • • Wählen Sie die richtige Behältergrösse. Für den optimalen Weg vom Gefrierschrank zum Tisch sollten Sie die Nahrungsmittel in den Mengen einfrieren, die Sie zum Essen oder Kochen benötigen. Frieren Sie beispielsweise einzelne Portionen Suppe für die Mittagspause (und zum Aufwärmen in der Mikrowelle am Arbeitsplatz) ein. Frieren Sie rohe Stücke Schweine- oder Rindfleisch ohne Knochen für Pfannengerichte ein. Oder frieren Sie genügend Tomatensosse für ein schnelles Nudelgericht für die ganze Familie ein.


Tipps für Lebensmittel und Kühl- & Gefrierschränke

Sie können Ihren Gefrierschrank mit den folgenden Tipps für Lebensmittel und Utensilien praktisch und effizient nutzen:
  • • Planen Sie im Voraus. Verdoppeln Sie die Menge, wenn Sie Gerichte wie Hackbraten oder Suppe kochen, die sich gut einfrieren lassen. Backen Sie einige Muffins oder Kekse mehr, die Sie dann später als schnelles Frühstück oder als Nachtisch am Arbeitsplatz essen können; sie tauen problemlos vor der Mittagpause auf. Nutzen Sie Sonderangebote für Fleisch aus und frieren Sie eine Portion ein.

  • • Verwerten Sie die Reste. Teilen Sie die Lasagne in Einzelportionen auf und frieren Sie sie für eine Mittagsmahlzeit ein. Sehr reife Beeren oder Kernobst können Sie für spätere Smoothies waschen (und bei Bedarf schälen), dann klein schneiden oder pürieren und einfrieren. Pressen Sie Zitrusfrüchte aus und frieren Sie den Saft ein. Eiswürfelbehälter eigenen sich sehr gut zum Einfrieren kleiner Mengen Zitronen- und Limettensaft.

  • • Halten Sie die Temperatur konstant. Halten Sie Ihren Gefrierschrank für optimale Lebensmittelqualität auf -18 Grad Celcius (0 Grad Fahrenheit). Das ist mit dem Twin Cooling-System von Samsung ein Kinderspiel, das die Kühlluft für Kühl- und Gefrierschrank getrennt steuert und generiert.

  • • Sparen Sie Energie und nutzen Sie den Platz optimal aus. Ihr Gefrierschrank läuft wirtschaftlich, wenn er zu mindestens ¾ gefüllt ist. Wenn Sie sich nach einem neuen Kühl- & Gefrierschrank umsehen, vergleichen Sie die „Energy Star“ Bewertungen und suchen Sie nach Modellen mit digitalen Kompressoren (wie bei der Samsung G-Serie), die weniger Energie als herkömmliche Kompressoren benötigen. Die Kühl- & Gefrierschränke der Samsung G-Serie bieten Ihnen ausserdem maximalen Innenraum ohne zusätzlichen Platzbedarf in Ihrer Küche.

Wenn Sie die Grundlagen zum Einfrieren von Lebensmitteln kennen, werden Sie von den Vorteilen Ihres Gefrierschranks begeistert sein. Und Sie werden auch die Einsparungen und Annehmlichkeiten schnell zu schätzen lernen.

Folgende Geräte der G-Serie sind in der Schweiz verfügbar:
RL56GSBSW
RL56GHGTS
RL58GREIH
RL58GHGIH
RL60GGERS
RL60GQERS