Mit S Voice geben Sie den Ton an

Feb 25, 2013

S Voice, der Sprachassistent von Samsung, ist mehr als einfach nur eine Spracherkennung. S Es versteht ganze Phrasen und Sätze und sucht bei Bedarf im Internet nach den passenden Antworten auf Ihre Fragen. S Voice ist auf den Smartphones GALAXY S III bzw. S III mini und auf dem GALAXY Note II bereits vorinstalliert. Es ist einfach aufzurufen und so praktisch, dass mit simplen Tricks Ihr Leben um einiges einfacher wird.

S Voice ist auf GALAXY S III, SIII mini und auf dem GALAXY Note II vorinstalliert und sofort einsatzbereit, so dass Sie schon kurz nach dem Auspacken die ersten Befehle an Ihr neues Mobiltelefon geben können. Erfahren Sie, wie Sie S Voice nutzen und wie Sie mit Sprachbefehlen noch mehr aus Ihrem Gerät herausholen.

S Voice aktivieren

S Voice starten Sie ganz einfach durch zweimaliges Drücken der Home-Taste. Oder legen Sie einen Sprachbefehl fest, mit dem Sie Ihr Handy aufwecken und S Voice starten, selbst wenn Ihr Gerät momentan gesperrt ist. Der Standardbefehl zum Aufwecken ist „Hallo Galaxy“, Sie können sich aber auch für einen beliebigen anderen Befehl entscheiden wie „Gib’ mir S Voice“ oder sogar „Aufwachen, du Schlafmütze!“. Um ein versehentliches Aufwecken zu vermeiden, sollten Sie sich für etwas entscheiden, das Sie normalerweise nicht in der Nähe Ihres Handys aussprechen.

So funktioniert das Ändern des Weckbefehls für S Voice:

Nachdem Sie S Voice geöffnet haben, drücken Sie den linken Softkey und folgen den Schritten:

Einstellungen öffnen
• Option Weckbefehl festlegen auswählen
S Voice Weckbefehl anklicken

Nun können Sie S Voice Ihren individuellen Weckbefehl beibringen, indem Sie auf die Mikrofon-Taste drücken und den neuen Weckbefehl viermal vorsprechen.

SVoice_Weckbefehl

Noch produktiver mit S Voice

Machen Sie sich mit S Voice vertraut. Erfahren Sie mehr über die praktischen Verwendungsmöglichkeiten der Software und Sie werden im Nu von den Vorteilen des Freisprechens begeistert sein. Hier sind ein paar Beispiele:

Anrufe und Messaging

Telefongespräche: Rufen Sie eine in Ihrem Adressbuch gespeicherte Person einfach an mit dem Befehl „Karl auf dem Handy anrufen“ oder „Wahlwiederholung“.
Simsen: Verfassen und senden Sie eine Nachricht an einen Ihrer Kontakte: „SMS an Kerstin. Hast du Lust auf ein gemeinsames Abendessen?“

Persönliches Organisieren

Notiz: Schreiben Sie sich selbst eine Notiz zur Erinnerung wie „Notiz. Sende Mutter eine Karte“ oder nehmen Sie weitere Einzelheiten auf.
Termine: Erstellen und verwalten Sie Termine und Aufgaben, indem Sie zum Beispiel einfach sagen: „Neues Ereignis. Mittagessen mit Johannes am 21.5. um 13 Uhr“
Aufgaben: Formulieren Sie im Nu Aufgaben oder Erinnerungen mit unterschiedlichen Zeitangaben. Zum Beispiel: „Neue Aufgabe: das Projekt beenden“ oder „Erinnere mich daran, den Hund um 18 Uhr zu füttern“. Anschliessend erscheint ein Fenster mit dem Text zur Bestätigung.
Wecker: Stellen Sie den Wecker, indem Sie zum Beispiel einfach sagen: „Den Alarm für 20 Uhr 15 einstellen“
Timer: Stellen Sie den Timer an, indem Sie sagen: „Timer für eine Minute einstellen.“ Per Sprachbefehl können Sie den Zeitablauf auch anhalten oder löschen.

Suche und Einstellungen

Navigieren: Suchen Sie nach Wegbeschreibungen wie „Wegbeschreibung nach Basel“ oder wählen Sie einen Stadtplan „Stadtplan von Bern“.
Einstellungen: Kontrollieren Sie einfache Handy-Einstellungen wie „WLAN einschalten“.
Info-Suche: Stellen Sie Fragen wie: „Wie hoch ist das Matterhorn?“ oder „Google Bevölkerung der Schweiz“. S Voice sucht alle diese Information über das Internet und zeigt Ihnen das passende Ergebnis.

Weitere Tipps zur Eingabe von Sprachbefehlen für S Voice bekommen Sie, wenn Sie S Voice öffnen und rechts unten im Screen das Fragezeichen anklicken.

Kreativ und bequem

Die Funktionalität von S Voice umfasst noch einige weitere Möglichkeiten:

• Je nach Ihrem Telefontarif* können Sie mit S Voice auf Auslandsreisen Währungen und Masseinheiten schnell umrechnen und haben sogar einen Dolmetscher in mehreren Sprachen zur Verfügung (Deutsch, Englisch, Französisch, Koreanisch, Italienisch und Spanisch).
• Wenn Sie mit S Voice und Google Maps nach einer Route suchen, können Sie während der Fahrt im Auto Ihre Hände am Lenkrad behalten.
• Sind Sie in Ihrem Bekanntenkreis als Social Media-Addict bekannt? Posten Sie auf Facebook oder Twitter, ohne Ihre Finger benutzen zu müssen. Sprechen Sie ganz einfach Ihren Post mit S Voice.

* Dieser Artikel enthält keine Garantien oder Nutzungsbedingungen. Verfügbare Funktionen und Dienste unterscheiden sich je nach Ort und Gerät und können sich jederzeit ändern.