Tipps für ein Festmahl, für das Sie nicht die ganze Zeit in der Küche stehen müssen

Oct 07, 2011

Egal, ob Sie ein Festtagsessen mit Verwandten oder ein gemütliches Abendessen mit Freunden planen: Sie möchten auch Zeit mit Ihren Gästen verbringen und nicht alleine in der Küche stehen. Mit etwas Planung, einem intelligenten Speiseplan und den richtigen Utensilien können Sie ein Festmahl servieren, ohne die ganze Zeit in der Küche stehen zu müssen.

Veröffentlicht: 16. September 2010

Lebensmittel vorbereiten

  • • Sparen Sie Zeit und senken Sie den Stressfaktor. Nehmen Sie sich ein Beispiel an Ihren Lieblingskochsendungen, indem Sie die Zutaten vorher schneiden und bereits abwiegen. In Glas- und Plastikschüsseln können Sie alles von gehackten Nüssen über geriebenen Käse bis zu den geschnittenen Zwiebeln bis zum richtigen Moment aufbewahren. Sie werden überrascht sein, wie schnell sich ein Essen zubereiten lässt, wenn Sie nicht mit waschen, schneiden und reiben in letzter Minute beschäftigt sind.

  • • Verzichten Sie auf einzelne Salatteller. Wenn Sie den Salat in einer Schüssel vorbereiten, können Sie viel Zeit sparen. (Außerdem können Ihre Gäste die Portionsgröße bestimmen.) Sie können in einem Kühlschrank mit tiefen, breiten Fächern das vorbereitete Essen so aufbewahren, dass Sie es nur noch auf den Tisch stellen müssen. Fügen Sie die Croûtons oder das Salatdressing erst hinzu, wenn Sie servieren (es sei denn, Sie mögen labbrigen Salat).

  • • Bereiten Sie einen kalten Nachtisch wie frische Beeren mit Ricotta und Honig oder selbst gemachte Sandwiches aus Eiscreme vor. Sie können dann an den Gesprächen nach dem Essen teilnehmen und müssen nicht in die Küche, um den Nachtisch vorzubereiten.

Aufgaben aufteilen und so bezwingen

  • • Werden Sie ein Multitasking-Genie. Planen Sie Gerichte, die alle Ihre Küchenutensilien erfordern: Halten Sie einen Auflauf auf der ovalen Herdplatte (2 Platten – also doppelte Größe) warm; nutzen Sie Ihre Mikrowelle, um Gerichte innerhalb von Minuten wie im Ofen zu backen; kochen Sie zwei Gerichte in einem Ofen bei verschiedenen Temperaturen dank der dualen Heizzonen.

  • • Nutzen Sie schnelle Kochmethoden wie die Umluftfunktion in Ihrem Backofen oder die verschiedenen Funktionen der Mikrowelle, um Rezepte schneller zuzubereiten und Platz für den nächsten Gang zu schaffen.

Schnelles Saubermachen

  • • Räumen Sie den Geschirrspüler vor dem großen Abend aus und lassen Sie warmes Wasser mit etwas Spülmittel in die Spüle. Stellen Sie gebrauchtes Geschirr wie die Schüsseln der vorbereiteten Zutaten gleich nach Gebrauch in den Geschirrspüler und lassen Sie Töpfe und Pfannen nach dem Abkühlen einweichen.

  • • Wischen Sie verschüttete Lebensmittel und Spritzer auf den einfach zu reinigenden Kochfeldern und der Mikrowelle mit glatter Epoxy-Oberfläche sofort ab – achten Sie jedoch auf heiße Oberflächen.

  • • Nutzen Sie die integrierten Reinigungsfunktionen Ihrer Geräte: Dampfreinigung für den Backofen oder katalytische Reinigung.


Es ist toll, Ihre Gäste mit einem unvergessenen Mahl zu beeindrucken. Sie sollten jedoch nicht vergessen, dass sie mehr Wert auf Ihre Gesellschaft legen. Mit guter Planung und Organisation können Sie das Essen servieren und auch in Ruhe genießen.