Wann Sie die Kameraperspektive ändern sollten

Jun 05, 2012

Machen Sie ein Foto von oben und Ihr Haustier sieht winzig aus. Legen Sie die Kamera auf den Boden und fotografieren Sie nach oben und Ihr Haustier sieht riesig aus. Es ist alles eine Frage der Perspektive und einer der ältesten Tricks der Fotografie. Hier einige Tipps, wie Sie das meiste daraus machen können.

Perspektive verstehen

Perspektive ist einfach ein anderer Ansatz darüber nachzudenken, wie Dinge auf uns wirken und wie weit entfernt sie sind. In der Welt der Fotografie wird die Perspektive normalerweise einfach geändert, indem die Kamera von einem Ort zum anderen bewegt wird oder durch einige in Kameras integrierte Funktionen, wie bei der MultiView Digitalkamera MV800.

 

Sie arbeiten sicherlich bereits mit Perspektive, ohne es zu wissen. Sind Sie schon einmal die Strasse heruntergelaufen, um das perfekte Bild eines Regenbogens zu machen, der auf einem Gebäude „landet“? Dann wissen Sie, wie sehr die richtige Perspektive ein Foto verbessern kann. Es muss jedoch nicht immer so aufwendig sein: Bewegen Sie einfach die Kamera etwas zur Seite oder über oder unter Ihre Augenhöhe, um eine interessante Aufnahme zu machen.

5 Möglichkeiten für die richtige Perspektive

5 Möglichkeiten für die richtige Perspektive

  • • Nähern Sie sich soweit wie möglich dem Boden und fotografieren Sie nach oben. Sie erhalten „wahre Grösse“ für Monumente, Gebäude und andere Motive, die majestätisch wirken sollen. Freunde werden Ihnen das jedoch nicht danken, da beim Fotografieren nach oben auch Nasen und andere Merkmale viel zu gross wirken können.

  • • Entfernen Sie sich so weit wie möglich vom Motiv und fotografieren Sie möglichst von oben, um das Motiv in seiner Umgebung hervorzuheben. Solche Aufnahmen sind sehr stimmungsvoll und drücken Isolation aus oder vermitteln den Eindruck von viel Raum. Stellen Sie sich ein liegen gelassenes Spielzeug auf der Auffahrt oder ein Kleinkind krabbelnd am Strand vor. Bedenken Sie jedoch, dass Sie weniger Details sehen, je weiter Sie sich vom Motiv entfernen.

  • • Gehen Sie so nah wie möglich mit der Kamera an Ihr Motiv und positionieren Sie das Motiv vor etwas Grösserem im Hintergrund. Mit der richtigen Perspektive und einiger Planung können Sie Ihren Partner so gross wie das Empire State Building wirken lassen, eine einmalige Aufnahme machen und dann dazu eine lustige Geschichte erzählen. Aufnahmen wie diese erfordern viel Zeit, damit sie gut werden. Versuchen Sie es also nur, wenn Sie die Zeit und Geduld zum Ausprobieren haben.

  • • Gehen Sie mit dem Zoom und nicht selbst dichter an das Motiv heran. Sie können nicht immer ein Motiv wie die Niagarafälle verschieben, können jedoch entscheiden, ob Sie das gesamte Motiv oder nur einen Teilausschnitt (ein Boot im Nebel) aufnehmen. Beides hat seinen Reiz. Diese Aufnahmen sind ggf. nicht so beeindruckend wie die, bei denen Sie sich bewegen können, um die richtige Perspektive zu wählen. Es ist jedoch eine gute zweite Wahl. Ausserdem ist ein Objektiv mit Zoom ideal für Nahaufnahmen.

  • • Experimentieren Sie, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Probieren Sie ungewöhnliche oder unerwartete Blickwinkel aus und lassen Sie sich vom Ergebnis überraschen!

Aufnahmen aus der richtigen Perspektive mit Ihrer Kamera

Das Arbeiten mit verschiedenen Perspektiven kann ermüdend und anstrengend sein, da Sie sich für den richtigen Blickwinkel meist in eine unbequeme Position begeben müssen. Jetzt die guten Nachrichten: Mit der MV800 von Samsung können Sie atemberaubende Aufnahmen mit weniger Aufwand machen.

So setzen Sie Ihre MV800 optimal ein:

  • • Lassen Sie die Kamera die Perspektive auswählen: Der Modus für intelligentes Porträt der MV800 macht drei Versionen einer Aufnahme gleichzeitig – jede aus einem etwas anderen Blickwinkel. Wählen Sie dann zuhause Ihre Lieblingsaufnahme aus.

  • • Drehen Sie das Display: Sie müssen sich jetzt nicht mehr auf den Boden legen, um zu sehen, was Sie fotografieren. Das drehbare 3,0” LCD der MV800 lässt sich um 180 Grad drehen, damit Sie das Bild auch dann in der Vorschau sehen können, wenn die Kamera auf dem Boden liegt und nach oben fotografiert. Über die drei Auslöser können Sie das Foto dann jederzeit problemlos aufnehmen.

 

  • • Gehen Sie mit aufs Bild: Nutzen Sie das drehbare LCD und den integrierten Selbstauslöser, um eine Aufnahme aus einer seltener Perspektive zu machen: Sie sind mit im Bild. Der 5fache optische Zoom und das 26 mm Weitwinkelobjektiv bieten höchste Flexibilität.

  • • Zwei Bilder in einem: Sie suchen nach einer neuen Art und Weise, eine Geschichte zu erzählen? Nutzen Sie das integrierte PIP-System (Bild im Bild) der MV800, um zwei Fotos in einem zu vereinen (wie beim Bild-im-Bild-System auf Ihrem Fernseher). Das ist eine hervorragende Möglichkeit, Motive im Kontext zu zeigen. Sie können beispielsweise eine Nahaufnahme von einem Kind auf einem Fussballplatz und dann eine Aufnahme des gesamten Teams vorm Tor machen. Platzieren Sie ein Bild im anderen mit der PIP-Funktion und Sie erhalten eine tolle Erinnerung an den besonderen Moment.

  • • Einfache Panoramaaufnahmen: Der Panoramamodus der MV800, mit dem Sie durch das Schwenken der Kamera viel Landschaft aufnehmen können, bietet eine automatische Vorschaufunktion, damit Sie sicher sein können, dass Sie die gewünschte Aufnahme erhalten.


  • Die Bildschirmabbildungen sind simuliert. Das Aussehen und die tatsächliche Performance des Geräts können abweichen.