expand nav
«Smart Classroom» — Teil 1: Eine Berner Schule wird digital

«Smart Classroom» — Teil 1:
Eine Berner Schule wird digital

Von Manuel,  23.08.2016.


Mit der Unterstützung von Samsung hat die Gemeinde Sigriswil den Schritt in die digitale Zukunft gewagt. In einer dreiteiligen Serie nehmen wir dich mit ins Klassenzimmer der Zukunft.

In einer geschwungenen Linie zieht sich die Strasse vom Thunersee den Hang hinauf Richtung Sigriswil. Hier oben, auf 810 Meter über Meer, liegt das Schulhaus Raft. Es ist eines von fünf Schulhäusern der elf Dörfer umfassenden Gemeinde Sigriswil im Berner Oberland. Aus dem Büro von Robert Schoch eröffnet sich einem der Blick auf den Thunersee und das von Wolkenbänken verhangene Bergpanorama.


img-01

Als Schulleiter der Primarstufe hat Schoch gemeinsam mit der Schulleitung der Oberstufe den Weg ins digitale Zeitalter bereitet. Dabei wurden sie tatkräftig von den Mitglieder der Bildungskommission und dem ICT Verantwortlichen der Schule unterstützt.


Der Wandel war laut Schoch dringend nötig. «Unsere Geräte waren stark veraltet und unsere Infrastruktur völlig untauglich», erzählt der 60-Jährige. Neue Lehrmittel und die zunehmende Digitalisierung verlangten nach einer Veränderung. «Wir merkten, dass unsere Ausrüstung im Unterricht an ihre Grenzen stösst.» Auf der Suche nach Lösungen wurde die Schule Sigriswil von der Pädagogischen Hochschule Bern unterstützt. «Als wir hörten, dass Samsung im Rahmen des Corporate Citizenship Programmes zur Förderung der digitalen Bildung auf der Suche nach Partnerschulen ist, bewarben wir uns», erklärt Schoch. Und prompt wurde Sigriswil eine dreijährige Partnerschaft angeboten. Seit einem Jahr sind nun alle Schüler ab der dritten Klasse mit Samsung Tablets ausgerüstet.


img-02

Ein Beitrag für die Schweiz

Die «Smart Classrooms» sind Teil des Corporate Citizenship Programms von Samsung. «Mit diesem wollen wir uns verantwortungsvoll für die Gesellschaft engagieren und einen Beitrag für die Schweiz leisten», erklärt Martin Kathriner. Der Public Affairs & Citizenship Manager verantwortet das Engagement von Samsung in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft. «Die Welt der jungen Generation ist geprägt von neuen Technologien», erklärt Kathriner.


«Das Corporate Citizenship Programm soll Schülern vermehrt den Vorteil von Smartphone, Tablet und Co aufzeigen. Gleichzeitig bietet es den Lehrkräften ein potentes Instrument zur Gestaltung des Unterrichts.» Der Weg zur Digitalisierung ist mit einem beträchtlichen finanziellen Aufwand verbunden. Indem Samsung Tablets zur Verfügung stellt, wird der Pilotschule ein Teil dieser Kosten abgenommen.

img-03

Die Wandtafel bleibt

Damit die Einführung der neuen Technologien reibungslos ablief, konnten Lehrpersonen von Sigriswil die Schulung «SAMT – Schulen arbeiten mit Tablets» an der Pädagogischen Hochschule Zürich absolvieren. Dort lernten sie das Tablet auf pädagogisch sinnvolle Weise in den Unterricht zu integrieren. Entsprechend stiessen die Tablets laut Schulleiter Robert Schoch auf viel Wohlwollen. «Am Anfang waren einige mit den neuen Geräten überfordert. Doch die Begeisterung für die Tablets kam schnell.»


img-04

Trotz fortschreitender Digitalisierung werden analoge Lehrmittel weiterhin einen Grossteil der Lektionen einnehmen. «Keine Angst, die Wandtafel wird nicht abgeschafft», meint Schoch schmunzelnd. «Aktuell macht die Arbeit mit den Tablets etwa zehn Prozent der Unterrichtszeit aus, auch wenn die Schüler gerne mehr damit arbeiten würden.»


Im nächsten Artikel besuchen wir Lehrerin Christina Grüter in ihrem Französischunterricht und erfahren, wie sich das linguistische Lernen durch die neuen Technologien verändert hat.


img-05