expand nav
Samsung Waschmaschine mit SchaumAktiv

Simpel und genial – Teil 2
Samsung macht den Schaum aktiv

Von Stefan Tappert,  03.05.2016.


Babys machen die schlimmsten Flecken auf Kleidungsstücke. Das ist einfach so. Eltern wissen das und Kinderlose können es ruhig glauben.

Baby mit Flecken auf seinem Body

Ob Spinat, Tomate, Karotte oder andere Dinge, auf die man gar nicht näher eingehen möchte – Babys kriegen wirklich unglaubliche Flecken hin. Wahre Künstler sind das. Deswegen kann man die meiste Babykleidung auch problemlos bei 60° oder sogar 90° waschen. Sollte man auch.

Der Kauf einer neuen Waschmaschine

Das gilt aber leider nicht für die Hemden, Blusen, Pullis oder Shirts, die Mama und Papa bei der Gelegenheit anhaben und die ja die gleiche Behandlung abbekommen. Was macht man mit denen? Zehnmal waschen vor dem nächsten Tragen? Könnte klappen – wäre aber sehr zeitintensiv und die wohl grösste Umweltsünde. All das Wasser, der Strom und das Waschmittel wäre auf Dauer auch ganz schön teuer. Oder man kauft sich eine Waschmaschine, die es kann. Ein Vorschlag – eine Samsung mit SchaumAktiv-Technologie anschaffen.

Winzige Tröpfchen für riesige Wirkung

Das Erstaunliche bei SchaumAktiv ist, wie simpel die Idee ist. Im Normalfall werden Wasser und Waschmittel erst in der Waschmaschine richtig zusammen gebracht. Bei den Samsung Maschinen kommt noch eine Spezialpumpe ins Spiel. Die saugt erst Luft an und presst dann unter Druck Wasser und Waschmittel zusammen zur Wäsche. Deshalb ist es auch eine Spezialpumpe, denn dieser Schaum hat nichts mit dem Zeug zu tun, das wir aus der Badewanne kennen. Die Seife-Wasser-Tröpfchen sind sehr klein. So gut wie jedes Gewebe kann dadurch sofort umhüllt und durchdrungen werden. Damit ist das Waschmittel viel schneller und viel effektiver bei den Flecken. Das funktioniert jetzt auch ohne hohe Temperaturen, und das ist der Bereich von Stromsparen und schonender Umgang mit der Umwelt. Wo im Normalfall 40° C gebraucht werden, um die Wäsche sauber zu bekommen, reichen mit dem Schaum schon 15° C.


Samsung SchaumAktiv Technologie

Energiesparen wird gleich mit erledigt

Das Ganze hat natürlich eine Wirkung auf das Waschverhalten. Plötzlich kann man verschmutzte Wäsche einfach so auch mal kalt waschen. Wenn das Waschmittel schneller und besser arbeiten kann, spart das Zeit. Ausserdem gib's die ungeliebten Waschmittelreste auch nicht mehr. Und wo ich ganz cool bei 15° bis 20° C waschen kann, verbrauche ich auch weniger Strom für das Aufheizen des Wassers.

Ausserdem muss man nicht mehr alle stark verschmutzen Kleidungsstücke vorbehandeln.

Wer braucht schon Gallseife, Glycerin oder Soda, wenn man mit Schaum einweichen kann? In der Waschmaschine und ohne, dass man sich gross drum kümmern müsste.

Das funktioniert übrigens nicht nur bei Babys oder Kindern. Auch Wein oder Make-Up und versteckte Flecken, die durch Schweiss entstehen können, sind so kaum eine Herausforderung.