expand nav
Lesegenuss mit dem Galaxy Tab S

Lesegenuss mit dem Galaxy Tab S

Von Style Notes,  26.02.2015.


An regnerischen Tagen wie sie im Moment Standard sind, verbringe ich meine Wochenenden meist lesend, oder Serien schauend im Bett. Seit Neuestem mach ich das auf meinem Galaxy Tab S, welches ich seit kurzem besitze.

Dass Tablets eine tolle Sache sind, weiss ich nicht erst seit gestern. Immerhin tragen fast alle meine Freunde ein solches mit sich herum. Zugegeben, für Vorlesungen, Pendlerstunden oder Onlineshopping eignet es sich hervorragend. Als klassischer Bücherwurm, der den Duft von Papierseiten liebt, stehe ich dem Lesen auf diesen digitalen Wunderdingern allerdings noch etwas skeptisch gegenüber. Ob es meinen Freunden aus Papier trotz meiner Skepsis einige Sympathiepunkte abjagen kann und welche Lese-Features das Galaxy Tab S mit sich bringt, habe ich dann aber doch mal getestet.

NZZ-Leserin

NZZ-Leserin

Jap, dank einer Verkaufspromo der NZZ (beim Kauf eines Samsung Galaxy Tab S, 6 Monate gratis lesen) bin ich jetzt eine Wirtschaftszeitung-Leserin. Montag bis Samstag gibt es die digitale Ausgabe der «NZZ» mit allen digitalen Beilagen für Lifestyler, Reportagenfreunde und verregnete Sonntage. Das Ganze ist bereits vorinstalliert und so kann der Lesespass sofort beginnen.

Kindle auf Samsung

Eine meiner weiteren Entdeckungen ist die Kindle-App. Samsung und Amazon haben sich zusammengetan und mit «Kindle für Samsung» eine Kindle-App herausgebracht, die speziell auf Samsung-Galaxy-Geräte zugeschnitten ist. Mit der App kann man auf das Amazon-Bücher-, Zeitungs und Zeitschriften-Sortiment zugreifen. Auch Kindle-Features wie Whispersync stehen zur Verfügung.

Kindle auf Samsung

Was wirklich toll ist: als Nutzerin erhalte ich ein kostenloses E-Book pro Monat, das macht dann also 12 elektronische Bücher pro Jahr. Juhu! Man kann sein gratis Buch zwar nur aus vier Titeln wählen, die Auswahl ist aber ganz ok und das Entdecken von neuen Büchern ist so irgendwie auch bequemer.

Fashion, Gossip

Fashion, Gossip

Und zu guter Letzt komme ich zu meiner Lieblingsentdeckung: Liebe Fashionistas und Gossipgirls, mit dem Galaxy Tab S gibt es auch was zu Mode-, Fitness- und Tratsch-News. Im Galaxy App-Store unter den Galaxy Gifts könnt ihr Euch die Apps von Glamour, Vogue und GQ gratis herunterladen. Hier ist das Tablet den "offlinen" Magazinen um einige Nasenlängen voraus, denn in der "onlinen" Version gibt es auch Videointerviews und Fashion Shows zum Miterleben.

Fazit

Das Tablet konnte also tatsächlich einige Sympathiepunkte holen. Die tollen Features machen Spass, reichen allerdings noch nicht, um mich ganz vom Buch aufs Tablet zu holen. Ich muss aber gestehen: Lesen auf dem Galaxy Tab S ist dank dem hochaufgelösten Bildschirm und dem speziellen Lesemodus sehr angenehm. Öffnet man z.B. seine NZZ oder sein bereits angefangenes Buch aus Play Books, verändert sich sofort die Helligkeit des Bildschirms und die Seiten erscheinen im Papier-Look. Auch die Zoom-Funktion sowie die Interaktion mit Video und Audio sind klasse. Jetzt muss es beim Blättern nur noch nach Papier riechen und ich werde meinen alten Schinken untreu.

Fazitbild