Samsung Electronics Switzerland GmbH: Lokale Datenschutzrichtlinie - SmartTV

Samsungs SmartTV-Dienst bietet zahlreiche Funktionen, die erweiterte Videoinhalte, benutzerspezifische Empfehlungen zu Fernsehen, Filmen und anderen Inhalten, Verbindungen zu sozialen Netzwerkdiensten und die Möglichkeit der Kontrolle und Interaktion mit Ihrem SmartTV anhand von Gesten und Sprachbefehlen zur Verfügung stellen. Wir erheben, verwenden, speichern und geben Informationen über SmartTV auf die Art und Weise weiter, wie in der Datenschutzrichtlinie von Samsung beschrieben. Dieser Anhang bietet weitere Informationen zu den Datenverarbeitungen einiger SmartTV-Funktionen.

 

Empfehlungen und benutzerspezifische Inhalte

Geräteinformationen

Mit SmartTV ist so gestaltet, dass Sie Video- und andere Inhalte einfach finden und darauf zugreifen können. Beispielsweise können Sie auf Informationen zu Live-Fernsehprogrammen, die von Ihrem Kabel- oder Satellitenanbieter ausgestrahlt werden, und zu On-Demand-Videoinhalten, die von Drittanbietern über durchsuchbare Programmführer auf Ihrem SmartTV angezeigt werden, zugreifen.

Im Fall von Live-Fernsehprogrammen ermitteln wir unter anderem anhand Ihrer Postleitzahl, welche Inhalte zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können durchsuchbare Programmführer und andere SmartTV-Inhalte dank des SmartTV besser an Sie angepasst werden, indem Programme und Inhalte hervorgehoben werden, die für Sie wahrscheinlich von Interesse sind, z. B. Episoden von Serien, die Sie verpasst haben, und neue Programme, Anwendungen und andere Inhalte, von denen wir glauben, dass sie Ihnen gefallen könnten. Wir stützen diese Empfehlungen auf:

  • Informationen über Inhalte, die Sie gesehen, erworben, heruntergeladen oder über Samsung-Anwendungen auf Ihrem SmartTV oder anderen Geräten gestreamt haben;
  • Informationen über Anwendungen, auf die Sie über Bedienelemente des SmartTV zugegriffen haben;
  • Informationen über Ihre Klicks auf die Schaltflächen "Gefällt mir", "Gefällt mir nicht", "Jetzt ansehen" und andere Schaltflächen auf Ihrem SmartTV;
  • Suchbegriffe, die Sie in die SmartTV-Suchfunktion eingeben, unter anderem bei der Suche nach bestimmten Videoinhalten;
  • Ihre sonstige Nutzung des SmartTV und Geräteinformationen, einschließlich Ihrer IP-Adresse, in Cookies und ähnlichen Technologien gespeicherter Informationen, Informationen, die Ihre Hardware- oder Softwarekonfiguration identifiziert, Browserinformationen und die Seite(n), die Sie abfragen.

Wenn Sie die Erhebung von Informationen über Videostreams aktivieren, die Sie über Ihren SmartTV sehen, dürfen wir solche Informationen und zusätzliche Informationen über Netzwerke, Kanäle und Programme erheben, die Sie über SmartTV ansehen. Wir verwenden diese Informationen, um die Empfehlungen zu verbessern, die wir Ihnen auf dem SmartTV geben.

Im Einstellungsmenü Ihres SmartTV können Sie möglicherweise auswählen, ob Sie weiterhin personalisierte Empfehlungen auf Ihrem SmartTV erhalten möchten. Wenn Sie personalisierte Empfehlungen deaktivieren, sind die Informationen und Inhalte, die auf Ihrem SmartTV angezeigt werden, möglicherweise nicht mehr von gleich hohem Interesse für Sie. Samsung darf jedoch weiterhin Informationen über Ihre Nutzung des SmartTV zu den Zwecken erheben, die in dieser Datenschutzrichtlinie beschrieben sind.

Spracherkennung

Sie können Ihren SmartTV und viele seiner Funktionen mit Sprachbefehlen steuern.

Wenn Sie die Spracherkennung aktivieren, können Sie mithilfe Ihrer Stimme mit Ihrem SmartTV interagieren. Zur Bereitstellung der Spracherkennung dürfen einige Sprachbefehle (gemeinsam mit Informationen über Ihr Gerät, einschließlich Gerätekennzeichen) an einen Drittanbieter, der Sprache in Text umwandelt, sowie in dem Umfang übertragen, der zur Bereitstellung der Spracherkennungsfunktion erforderlich ist. Darüber hinaus darf Samsung Sprachbefehle und damit verbundene Texte erheben, und Ihr Gerät kann selbige erfassen, damit wir die Spracherkennungsfunktion zur Verfügung stellen, auswerten und verbessern können. Bitte beachten Sie, dass sämtliche gesprochenen Worte, auch persönliche oder sensible Informationen, bei Ihrer Nutzung der Spracherkennung erhoben und an einen Drittanbieter übertragen werden.

Wenn Sie die Spracherkennung deaktivieren, können Sie diese Funktion nicht nutzen, allerdings können Sie Ihren Fernseher mit bestimmten zuvor definierten Sprachbefehlen steuern.
Zwar erhebt Samsung keine gesprochenen Worte, Samsung kann jedoch damit verbundene Texte und andere Nutzungsdaten erheben, damit wir die Leistung auswerten und die Funktion verbessern können.
Sie können die Datenerhebung der Spracherkennungsfunktion jederzeit im Einstellungsmenü deaktivieren. Dies kann jedoch dazu führen, dass Sie die Spracherkennungsfunktionen nicht nutzen können.

Gestensteuerung und Gesichtserkennung

Ihr SmartTV ist mit einer Kamera ausgestattet, mit der bestimmte fortgeschrittene Funktionen möglich sind, unter anderem die Steuerung und Interaktion mit Ihrem Fernseher mit Gesten sowie die Nutzung von Gesichtserkennung zur Authentifizierung Ihres Samsung Accounts auf Ihrem Fernseher. Die Kamera kann jederzeit abgedeckt und deaktiviert werden, diese fortgeschrittenen Funktionen sind jedoch nicht verfügbar, wenn die Kamera deaktiviert ist.

Gestensteuerung

Damit Sie Ihren SmartTV mithilfe von Gesten steuern können, kann die Kamera auf der Oberseite Ihres SmartTV Ihre Bewegungen erkennen. Auf diese Weise können Sie beispielsweise zwischen Bedienelementen wechseln und die Zoomfunktion nutzen. Wir protokollieren Informationen dazu, wann und wie Benutzer die Gestensteuerung nutzen, damit wir die Leistung dieser Steuerung auswerten und Letztere verbessern können.

Gesichtserkennung

Dank der Kamera auf dem SmartTV können Sie Ihren Samsung Account authentifizieren oder sich bei bestimmten Diensten mithilfe der Gesichtserkennung einloggen. Dabei können Sie die Gesichtserkennung anstatt oder als ergänzende Sicherheitsmaßnahme zu der manuellen Eingabe Ihres Passworts nutzen. Sobald Sie die Einrichtung der Gesichtserkennung abgeschlossen haben, wird ein Bild Ihres Gesichts lokal auf Ihrem Fernseher gespeichert; es wird nicht an Samsung übertragen. Wenn Sie Ihren Samsung Account schließen oder die Gesichtserkennung nicht mehr nutzen möchten, löschen Sie bitte das gespeicherte Bild im entsprechenden Einstellungsmenü. Zwar wird das Bild lokal gespeichert, Samsung kann jedoch zur Kenntnis nehmen, dass Sie die Funktion eingerichtet haben, und Informationen darüber erheben, wann und wie Sie die Funktion nutzen, damit wir die Leistung dieser Funktion auswerten und verbessern können.

Fitnessdienste

Um Ihnen personalisierte Fitnessempfehlungen zu geben, bieten Ihnen die SmartTV-Dienste die Möglichkeit zur Erstellung eines Profils, in dem bestimmte grundlegende Informationen über Sie enthalten sind, beispielsweise Größe, Gewicht und Geburtsdatum. Sie können ein solches Profil jederzeit löschen, indem Sie den Anweisungen in den Voreinstellungen [oder Einstellungen] des Dienstes folgen.

Dienste für Kinder

SmartTV kann Lernvideos und andere Inhalte für Kinder zur Verfügung stellen, wir erheben jedoch wissentlich keine personenbezogenen Daten von Kindern unter dreizehn (13) Jahren ohne die Zustimmung der Eltern, es sei denn, dies ist gesetzlich zulässig. Wenn wir Kenntnis davon erhalten, dass ein Kind unter dreizehn (13) Jahren uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt hat, werden wir diese Daten gemäß den anwendbaren Gesetzen löschen.

Drittanbieter

Wenn Sie ein Video ansehen oder auf Anwendungen oder Inhalte von Drittanbietern zugreifen, darf dieser Anbieter Informationen über Ihren SmartTV (z. B. die IP-Adresse und Gerätekennzeichen), die angefragte Transaktion (z. B. Kauf oder Ausleihe eines Videos) und Ihre Nutzung der Anwendung oder des Dienstes erheben oder erhalten. Samsung ist nicht für die Datenschutzbestimmungen oder Sicherheitspraktiken dieser Drittanbieter verantwortlich. Sie sollten Vorsicht walten lassen und die Datenschutzerklärungen der Websites und Dienste Dritter prüfen.