1979 - 1969

Diversifizierung in
Elektronik

Samsung Electronics wurde 1969 gegründet und wurde schnell zum Haupthersteller auf dem koreanischen Markt.

In der Anfangsphase verdankt das Unternehmen seinen ersten Wachstumsschub dem aufkeimenden Geschäft der Unterhaltungselektronik und der Export von Produkten begann. Außerdem übernahm Samsung 50 Prozent von Korea Semiconductor, womit Samsung Electronics seine Führungsposition in der Halbleiterherstellung festigte.

1979

  • Start der Serienproduktion von Mikrowellen
  • Entwicklung der VHS-Videorekorder
  • Übernahme von Korea Electronics Information Co.

1978

  • Herstellung von 4 Millionen Schwarzweiß-Fernsehern erreicht (weltweit die höchste Anzahl)
  • Gründung der ersten Auslandsniederlassung (SEA) in den Vereinigten Staaten

1977

  • Beginn des Exports von Farbfernsehern
  • Beginn der Serienproduktion von Farbfernsehern
  • Übernahme von Korea Semiconductor Co.

1976

  • Herstellung von Schwarzweiß-Fernsehern erreicht die Anzahl von 1 Millionen

1975

  • Markteinführung des 3. Fernsehmodells mit „Schnellstart“-System (Produktname: Econo TV)

1974

  • Beginn der Produktion von Waschmaschinen und Kühlschränken

1972

  • Beginn der Produktion von Schwarzweiß-Fernsehern für den heimischen Markt

1971

  • Beginn des Exports von Schwarzweiß-Fernsehern nach Panama

1970

  • Beginn der Produktion von Schwarzweiß-Fernsehern (Modell: P-3202) durch Samsung-Sanyo

1969

  • Gründung von Samsung-Sanyo Electronics (im März 1975 umbenannt in Samsung Electro-Mechanics und im März 1977 fusioniert mit Samsung Electronics)
  • Gründung von Samsung Electronics Industry Co Ltd.
Hallo! Ich bin Sam, Ihre virtuelle Beraterin der Samsung Electronics GmbH.
Sie können mir Ihre Fragen stellen oder sich mit mir unterhalten.