Richtig waschen muss nicht schwierig sein

2014-01-16

Das Waschen der Wäsche im Schongang der Waschmaschine sollte möglichst mühelos von der Hand gehen. Dank moderner Waschmaschinen und leistungsstarker Waschmittel ist das Reinigen im Schongang der Waschmaschine mittlerweile recht einfach. Erfahren Sie alles über die richtige Pflege Ihrer Wäsche.



Wäsche im Schongang der Waschmaschine waschen

Wäsche im Schongang der Waschmaschine waschen

Schnell sind Kleidungsstücke verschmutzt, verschwitzt und riechen unangenehm. Gerade bei Großfamilien türmt sich nach jedem Waschen schnell ein neuer Wäscheberg. Mit der richtigen Reinigung und dem entsprechenden Schongang der Waschmaschine wird die schmutzige Wäsche schnell wieder sauber.

Die Kleidungsstücke sollen auch nach häufigem Waschen noch die ursprünglichen Formen und Farben behalten. Daher ist es zudem ratsam, die Wäsche möglichst im Schongang der Waschmaschine zu waschen.

Pflege empfindlicher Wäsche

Bei der Pflege von Kleidungsstücken und Textilien können jedoch schnell Fehler passieren, da verschiedene Stoffe unterschiedliche Reinigung benötigen. Moderne Waschmaschinen bieten oft sogar verschiedene Schongänge an. Trotzdem ist es ratsam, Kleidungsstücke, die sehr empfindlich sind, per Hand vorzubehandeln.

Aber wie wäscht man die Wäsche schonend und wie wird der Schongang bei Waschmaschinen eingestellt? Welche Temperatur ist für die jeweiligen Kleidungsstücke die richtige und welche Waschmittel dürfen verwendet werden?

 

Mit etwas Vorbereitung gelingt das Wäschewaschen

Zunächst ist es hilfreich, die schmutzige Wäsche an einem festgelegten Ort zu sammeln, damit beim Waschen kein Stück vergessen wird. Die Schmutzwäsche sollte luftig und getrennt von sauberen Textilien aufbewahrt werden.

Trocknen Sie noch feuchte Wäsche vor dem Waschen, um Stockflecken zu vermeiden und lassen Sie stark verschmutzte Wäsche nicht zu lange liegen. Die Verunreinigungen können verkrusten und sind später schwieriger zu entfernen.

Wäsche richtig sortieren

Sortieren Sie die Wäsche vor der Reinigung nach Farbe, Textilart, Waschtemperatur und Verschmutzungsgrad. Bereiten Sie die Wäsche vor: Leeren Sie alle Taschen, entrollen Sie aufgerollte Ärmel und Hosenbeine und schließen Sie die Reißverschlüsse.

Befüllen Sie Ihre Waschmaschine vor dem Schongang so locker wie möglich, damit sich die Kleidungsstücke während des Waschens gut bewegen können. Als Faustregel gilt: zwischen Wäsche und Trommel sollte eine Hand breit Platz bleiben.

Ist die Wäsche sortiert und vorbereitet, müssen Sie für die verschiedenen Textilien noch jeweils das richtige Waschmittel auswählen.

 

Das richtige Waschmittel

Um die Wäsche im Schongang der Waschmaschine zu waschen, stehen Ihnen eine Vielzahl an verschiedenen Waschmitteln zur Verfügung. Aber welches Mittel kann für welche Textilien verwendet werden?

Weiße Wäsche

Weiße Wäsche

Bei weißer Wäsche können Sie ein Vollwaschmittel oder Universalwaschmittel nutzen. Durch die vorhandenen Bleichmittel bleibt das Weiß der Wäsche besser erhalten. Für bunte und dunkle Kleidungsstücke sind diese Waschmittel jedoch nicht geeignet. Selbst im Schongang der Waschmaschine würde die Wäsche aufgrund der Bleichmittel verblassen.

Buntwäsche

Buntwäsche

Buntwäsche sollte am besten im Schongang der Waschmaschine mit einem Colorwaschmittel gereinigt werden, da dieses einen speziellen Farbschutz enthält. Waschen Sie bunte und weiße Kleidungsstücke nie zusammen. Die weiße Wäsche könnte dadurch grau werden oder sich schlimmer verfärben.

Die richtige Dosierung macht's

Die richtige Dosierung macht's

Achten Sie bei der Dosierung des Waschmittels auf die Angaben des Herstellers und erkundigen Sie sich nach der örtlichen Wasserhärte. Je geringer die Wasserhärte, desto weniger Waschmittel müssen Sie verwenden.


Wenn Sie im Schongang zu viel Waschmittel in die Waschmaschine geben, bleiben oftmals Pulverrückstände auf der Wäsche. Das sieht unschön aus und kann die Haut reizen. Um Rückstände zu vermeiden, können Sie alternativ flüssige Waschmittel verwenden.

Flecken-Vorbehandlung spart Zeit und Nerven

Flecken-Vorbehandlung spart Zeit und Nerven

Damit die Formen und Farben der Kleidungsstücke lange erhalten bleiben, ist es empfehlenswert, hartnäckige Flecken vorzubehandeln. Bei eingetrockneten Flecken helfen spezielle Fleckenlöser.

Tipp: Spülen Sie Wäsche mit eiweißhaltigen Flecken mit kaltem Wasser aus, bevor Sie diese im Schongang der Waschmaschine waschen. Grasflecken auf Baumwollstoffen können vor dem Waschen mit Essig oder Gallseife vorbehandelt werden.

Einige Waschmittel enthalten spezielle Enzyme, die Flecken beseitigen und das Gewebe glätten, damit sich kein neuer Schmutz festsetzen kann. Der Fleckenschutz wird bei jeder Wäsche im Schongang der Waschmaschine erhöht und verleiht Ihren Kleidungsstücken außerdem eine weichere Struktur.

Wahl des passenden Waschprogramms
Wahl des passenden Waschprogramms

Wahl des passenden Waschprogramms

Wenn Sie beim Schongang der Waschmaschine auf die Vorwäsche verzichten, lassen sich bis zu 20 Liter Wasser pro Maschinengang einsparen. Beachten Sie bei der Auswahl der Waschtemperatur die Pflegehinweise auf den Etiketten der Kleidungsstücke. Nicht alle Fasern können bei der gleichen Temperatur schonend gewaschen werden.

Mit der Schaum-Aktiv-Technologie wird das Waschmittel zu Blasen aufgeschäumt. Diese Schaumlösung zieht schneller und tiefer ins Gewebe ein als das Waschmittel einer Waschmaschine mit herkömmlicher Einspülung. Ihre Wäsche wird bereits bei einer Temperatur von nur 15°C besonders gründlich und schonend gereinigt und durch das Schaumpolster geschützt. So sparen Sie Zeit, Geld und Energie.

Baumwollstoffe sind zum Beispiel sehr pflegeleicht. Viskosestoffe und Sportbekleidungen hingegen sollten Sie ausschließlich im Schongang der Waschmaschine reinigen. Um Ihre Textilien zusätzlich zu schonen ist es empfehlenswert, die Kleider vor dem Waschen auf links zu drehen.

 

Wäsche mit der richtigen Temperatur schonend waschen

Grundsätzlich sollten Sie Ihre Wäsche immer so schonend wie möglich waschen. Es ist ratsam, Wolle und Feines höchstens bei 30 Grad Celsius im Schongang der Waschmaschine zu reinigen. Für Buntwäsche können Sie ein Waschprogramm mit 40 Grad Celsius wählen, bei Weißwäsche genügen 60 Grad Celsius. Schon bei diesen Temperaturen entfalten die Waschmittel ihre volle Waschkraft.

Wenn Sie Textilien aus Baumwolle wie Handtücher anstatt bei 90 bei 60 Grad Celsius waschen, sparen Sie etwa 40 Prozent an Energie.

Die meisten Keime in Baumwolltextilien werden tatsächlich bereits bei 60 Grad Celsius abgetötet. Nur in Ausnahmefällen, wie zum Beispiel bei ansteckenden Krankheiten, ist eine Wäsche bei 90 Grad Celsius sinnvoll. Um die Wäsche möglichst schonend zu waschen, sollten Sie auf eine Vorwäsche verzichten.

 

Die Diamond Wash Waschmaschinen von Samsung

Moderne Waschmaschinen stellen Ihnen viele Waschprogramme für die unterschiedlichen Wäschesorten zur Verfügung. Um Ihnen das Wäschewaschen zu erleichtern und Ihre Lieblingskleider besonders schonend zu waschen, bieten Geräte von Samsung dank des Einsatzes intelligenter Technologien tolle Features und zahlreiche praktische Funktionen.

Die Diamond Pflegetrommel: sanft zu Ihrer Wäsche

Die Diamond Pflegetrommel: sanft zu Ihrer Wäsche

Der Schongang der Samsung Diamond Wash Waschmaschine wird von der Diamond Pflegetrommel unterstützt. Die stromlinienförmige Form der Trommel ermöglicht eine leistungsstarke und dennoch sanfte Waschleistung.

Diamond Pflegetrommeln verfügen über 25 Prozent kleinere Wasserauslasslöcher als gewöhnliche Trommeln. Die Löcher liegen in rautenförmigen, diamantähnlichen Vertiefungen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Waschmaschinen sind die Vertiefungen in einem Samsung Gerät breiter und flacher gezogen. Beim Schongang in der Samsung Diamond Wash Waschmaschine gleiten die Textilien sanft.