Sparen Sie Energie mit einem intelligenten Geschirrspüler

2012-01-25

Sie wissen sicherlich, dass sich die Geschirrspülermodelle seit der Zeit Ihrer Eltern sehr stark weiterentwickelt haben. Aber vielleicht wissen Sie noch nicht, wie viel Zeit und Energie ein neuer Geschirrspüler sparen kann. Im Folgenden sind einige Funktionen sowie einige Tipps aufgeführt, wie Ihr Geschirr gleich beim ersten Gang sauber wird und Sie Ressourcen sparen können.

Es ist der Morgen nach einem Abendessen mit Freunden und Sie denken über die Vorteile von Pappgeschirr und eleganten Weingläsern aus Plastik nach? Das geht vielen so. Bei schmutzigen Geschirrbergen ist es fraglich, ob die effektivste Verwendung Ihrer Energie – und der natürlichen Ressourcen – nicht darin liegen könnte, ganz auf Porzellangeschirr und Gläser zu verzichten. Bevor Sie den Weg jedoch beschreiten, sollten Sie sich erkundigen, was heutige Geschirrspüler alles können und wie Sie sie am besten nutzen können.

Verschwendet Ihr Geschirrspüler Energie?

Studien haben bewiesen, dass Geschirrspüler im Allgemeinen weniger Wasser verbrauchen, als beim Abwaschen per Hand benötigt wird. Ein schlecht entworfener oder veralteter Geschirrspüler kann jedoch viel Wasser und Energie verschwenden, ohne unbedingt immer saubere Ergebnisse zu liefern. Das sind schlechte Nachrichten für Ihren Geldbeutel, Ihr Gewissen und auch Ihren Zeitplan. Wenn Sie einen Spülgang mehrmals durchlaufen lassen oder stark verschmutzte Utensilien von Hand abwaschen müssen, brauchen Sie auch keinen Geschirrspüler. Heutzutage müssen Sie sich jedoch nicht zwischen Energieeffizienz und wirklich sauberem Geschirr und Kochgeschirr entscheiden: Fortschrittliche Geschirrspüler reinigen Geschirr besser und benötigen weniger Ressourcen.

Genau die richtige Wassermenge

Wenn Sie nicht sicher sind, welches Programm Sie für eine bestimmte Ladung an Geschirr verwenden sollten, verschwenden Sie ggf. unnötig Wasser und Energie. Einige fortschrittlichere Geschirrspüler nehmen Ihnen diese Aufgabe ab. Die Modelle von Samsung mit dem Programm „Smart Auto“ verfügen über einen Sensor, der die verbleibenden Lebensmittelpartikel im Wasser (Trübung) erfasst. Der Geschirrspüler weiß, dass er aufhören kann, wenn das Spülwasser sauber ist. Das Gerät verwendet also genau die richtige Wassermenge für tadellos sauberes Geschirr.

Früher musste das Geschirr vor dem Einräumen in den Geschirrspüler abgespült werden, damit es sauber wurde. Das ist jetzt normalerweise Wasser- und Zeitverschwendung. Sie müssen nur größere Lebensmittelreste entfernen. Je nachdem, welchen Geschirrspüler Sie auswählen, kann das auch bei stark verschmutzten Utensilien zutreffen, bei denen früher wiederholtes Einweichen und Schrubben nötig war. Die Funktion „StormWash“ von Samsung konzentriert bei Bedarf den Wasserstrahl auf einen bestimmten Bereich, damit Sie eine verkrustete Auflaufform mit dem übrigen Geschirr zusammen waschen können. Sie benötigen also kein zusätzliches Wasser zum Vorspülen.

Grundsätze zur Energieeffizienz

Ein Schlüssel zur Energieeffizienz Ihres Geschirrspülers ist die Fähigkeit, die generierte Wärme zu erhalten. Eine Plastikwanne, also der Behälter im Inneren des Geschirrspülers, kann die Wärme nicht speichern. Eine Wanne aus Edelstahl hält die Wärme dagegen im Inneren des Geschirrspülers, wo sie auf das Geschirr und die Kochutensilien einwirken kann.

Den Geschirrspüler erst einzuschalten, wenn er voll ist, ist seit Langem eine bewährte Technik zum Energiesparen. Leider ist das nicht immer einfach. Einige Stunden vor der großen Party ist es doch verlockend, den Geschirrspüler mit einer halben Ladung einzuschalten. Wenn Sie weniger als die volle Ladung so schnell wie möglich waschen müssen, sorgt die Option für die halbe Ladung von Samsung für minimalen Wasser- und Energieverbrauch.

Sobald Sie gesehen haben, was Ihr neuer Geschirrspüler alles kann, laden Sie zum nächsten Essen vielleicht 12 Personen ein und servieren mehrere Gänge. Eine Grillparty klingt natürlich auch gut.