Umweltbewusste Produkte

Unsere umweltbewussten Produkte sorgen für einen gesunden Planeten

Ein zentrales visuelles Bild der Seite „Umweltfreundliche Produkte“

Bei Samsung Electronics hat die Umwelt oberste Priorität – vom Zeitpunkt, zu dem die Produktplanung beginnt bis zur endgültigen Entsorgung eines Produkts. Unser Eco-design Process wurde 2004 eingeführt und führt eine genaue Analyse der möglichen Umweltbeeinträchtigungen eines Produkt durch. Wir geben unser Bestes, um unsere Produkte so umweltbewusst wie funktionell zu machen – von der Bewahrung von Rohstoffen und der Schaffung neuer, innovativer Produkte bis hin zur Gewährleistung, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus leicht zu recyceln sind. Daher werden unsere Produkte auf der ganzen Welt als umweltbewusst anerkannt.

Ein Videoclip über die umweltbewussten Produkte von Samsung Electronics

2020 KPI: Entwicklung umweltbewusster Produkte

Umweltbewusste Produktentwicklung

Diese Infografik zeigt die 2020 KPI: Umweltmanagement. Zielt auf einen Entwicklungsanteil von über 90 % umweltbewusste Produkte ab.

Verbesserung der Energieeffizienz des Produkts

Diese Infografik zeigt die 2020 KPI: Umweltmanagement. Die angestrebte Energieersparnisrate beträgt 65 %.

Der Eco-design Process berücksichtigt die Umweltauswirkungen eines Produkts ab der Produktentwicklungsphase

Der Eco-design Process ist eine umweltfreundliche Evaluierungsmethode, die während der Produktplanungsphase genutzt wird. Wir sehen uns die Umweltauswirkungen eines Produkts in jedem Schritt genau an – von der Produktentwicklung über Logistik, Vertrieb bis zur Rücknahme. Über diesen Prozess identifizieren wir die speziellen Funktionen eines Produkts in Verbindung mit umweltbewussten Praktiken wie zum Beispiel die Verwendung minimaler Rohstoffe bei der Herstellung, Verzicht auf unnötige Verpackung, effizienter Vertrieb und effektives Recycling der Produkt am Ende der Lebensdauer.
Bei den Kühlschränken hat der Eco-design Process dazu geführt, dass wir eine ozonschädigende Substanz durch ein umweltbewusstes Kühlmittel ersetzt haben. Wir haben ferner einen technologischen Fortschritt erzielt, indem wir einen Kompressor verwenden, der den Energieverlust auf ein Minimum beschränkt, indem er nur gerade soviel gekühlte Luft produziert, wie für das Frischhalten der Lebensmittel erforderlich ist. Auf diese Weise ermöglicht der Eco-design Process Samsung Electronics, Produkte anzubieten, die Rücksicht auf die Umwelt nehmen und das Leben angenehmer machen.

Anwendung des Eco‑design Process beim Galaxy Note 8 und bei QLED TVs

Die Innovationen des Galaxy Note8 haben neue Maßstäbe für die Leistung von Smartphones gesetzt. Und seine innovativen Umweltfunktionen bildeten keine Ausnahme. Durch unseren Eco‑design Process, im Rahmen dessen nicht nur die Umweltnormen der jeweiligen Länder erfüllt, sondern auch potenzielle Umweltauswirkungen untersucht werden, für die keine Vorschriften existieren, wurde das Galaxy Note 8 mit verbesserten Umweltfunktionen entwickelt. Samsung QLED TVs nutzen kadmiumfreie Quantum Dot Technologie und übertreffen dabei die technischen Grenzen herkömmlicher Quantum Dot Technologien, die Kadmium zur Effizienz benötigen. Auf diese Bemühungen hin wurde das Galaxy Note 8 mit dem Zertifikat „EPEAT Gold“ (Electronic Product Environmental Assessment Tool) ausgezeichnet und QLED TVs erhielten im Januar 2017 den Cutting Edge Sustainable Materials Management Challenge Award von der US-Umweltschutzbehörde (EPA).

Hier geht es um das umweltfreundliche Smartphone Galaxy S8. In der Mitte befindet sich ein Bild der Vorder- und Rückseite des Galaxy S8. Neben dem Bild werden die Details der umweltfreundlichen Technologie vorgestellt. Nachfolgend finden Sie die Details. Erstens wird recycelter Kunststoff verwendet – 20 % im Gehäuse des Ladegeräte (PC) und 30 % im Innenfach (PS+PET). Zweitens bestehen 50 % (des Gewichts) der Verpackung aus Recyclingpapier. Drittens wird Tinte auf Pflanzenbasis wie die lösungsmittelfreie Sojabohnenöltinte für den Druck verwendet. Viertens wurde die Verwendung von potenziell umweltgefährlichen Substanzen wie PVC, Antimon, bromierten Flammschutzmitteln, chlorierten Flammschutzmitteln verringert. Fünftens wurde die Energieeffizienz des Ladegeräts erhöht: Hochgeschwindigkeitslader (5 V/2 A, 9 V/1,67 A) mit 0,02 für Standby. Die Energieeffizienz des Ladegeräts beträgt 86 %. Für den Akku mit einer Kapazität von 3.500 mAh wurden Ultra Power-Saving Mode und Adaptive Fast Charging verwendet, um eine geringe Energieaufnahme zu gewährleisten. Schließlich erreichte das Galaxy S8 erfolgreich Zertifizierungen für Umweltbewusstsein wie Carbon Trust in Großbritannien,Vitality Leaf in Russland,Sele Colibri in Brasilien,UL und EPEAT in den USA und die FSC-Zertifizierung.
Hier geht es um das umweltfreundliche Smartphone Galaxy S8. In der Mitte befindet sich ein Bild der Vorder- und Rückseite des Galaxy S8. Neben dem Bild werden die Details der umweltfreundlichen Technologie vorgestellt. Nachfolgend finden Sie die Details. Erstens wird recycelter Kunststoff verwendet – 20 % im Gehäuse des Ladegeräte (PC) und 30 % im Innenfach (PS+PET). Zweitens bestehen 50 % (des Gewichts) der Verpackung aus Recyclingpapier. Drittens wird Tinte auf Pflanzenbasis wie die lösungsmittelfreie Sojabohnenöltinte für den Druck verwendet. Viertens wurde die Verwendung von potenziell umweltgefährlichen Substanzen wie PVC, Antimon, bromierten Flammschutzmitteln, chlorierten Flammschutzmitteln verringert. Fünftens wurde die Energieeffizienz des Ladegeräts erhöht: Hochgeschwindigkeitslader (5 V/2 A, 9 V/1,67 A) mit 0,02 für Standby. Die Energieeffizienz des Ladegeräts beträgt 86 %. Für den Akku mit einer Kapazität von 3.500 mAh wurden Ultra Power-Saving Mode und Adaptive Fast Charging verwendet, um eine geringe Energieaufnahme zu gewährleisten. Schließlich erreichte das Galaxy S8 erfolgreich Zertifizierungen für Umweltbewusstsein wie Carbon Trust in Großbritannien,Vitality Leaf in Russland,Sele Colibri in Brasilien,UL und EPEAT in den USA und die FSC-Zertifizierung.
Umweltbewertung von wichtigen Produkten

Samsung Electronics führt für wichtige Produkte eine Umweltbewertung durch und wendet dabei strenge, international anerkannte Zertifizierungsstandards an. Wir übernehmen die Bewertungskriterien aus der Umweltzeichen-Zertifizierung der koreanischen Regierung, dem United States’ Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) und den Nachhaltigkeitszertifizierungsstandards der US Association of Home Appliance Manufacturers (AHAM).
Als Teil unseres Bekenntnisses zur Umwelt haben wir ferner ein Kennzeichen für die Anzeige des Anteils unserer umweltbewussten Produktentwicklung geschaffen und die entsprechenden Zahlen veröffentlicht. Samsung Electronics wird seine Arbeit fortsetzen, damit bis 2020 über 90 % unserer neu entwickelten Produkte umweltbewusst sind.

Umweltsensible Substanzen in allen unseren Programmen werden streng verwaltet,
damit sie sicher verwendet werden können.

Gemäß dem Prinzip „Keine Kompromisse bei Umweltproblemen“ werden umweltsensible Substanzen bei Samsung Electronics genau verwaltet. Entsprechend strengeren internationalen Umweltrichtlinien haben wir die „Standards for Control of Substances Used in Products“ (Normen zur Kontrolle von in Produkten verwendeten Substanzen) eingeführt und eine strenge vorläufige Überprüfungen sowie ein Nachbearbeitungsmanagement für alle Bauteile und Rohstoffe durchgeführt, die verwendet werden. Wir haben freiwillig Reduktionspläne für die Verwendung nicht nur von eingeschränkten Substanzen, sondern auch potenziell umweltsensible wie Polyvinylchlorid (PVC), bromierte Flammschutzmittel (BFRs), Beryllium und Antimon erstellt. Die ganze Zeit haben wir die Verwendung von umweltsensiblen Materialien in Produkten ständig reduziert.
Samsung Electronics hat umweltsensible Materialien sein 2004 proaktiv verwaltet, zwei Jahre vor der EU-Richtlinie zur Beschränkung von gefährlichen Stoffen (RoHS). Der Anstoß für die Einführung eines strengen Verwaltungssystems vor der Veröffentlichung der EU-Richtlinie war die Managementphilosophie von Samsung Electronics mit Schwerpunkt auf der Umwelt. Ab 2005 haben wir ein Labor zur Analyse von umweltsensiblen Substanzen und flüchtigen organischen Verbindungen aufgebaut und ein Selbstüberwachungssystem eingerichtet. Darüber hinaus wurden wir von der deutschen Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) als autorisiertes Testlabor anerkannt und erhielte auf diese Weise Anerkennung für unsere Glaubwürdigkeit und Kompetenz bei der Analyse von chemischen Substanzen.
Samsung Electronics erkennt die Umwelt als wichtigen Wert der Zukunft an, und wir haben unsere eigenen Normen eingeführt, die in Bezug auf die Verifizierung und Verwaltung von gefährlichen Stoffen strenger als die internationalen Anforderungen sind. Unsere Normen zur Verwaltung gefährlicher Stoffe sind in 4 Klassen kategorisiert und wir überprüfen und verbessern unsere Produkte dementsprechend, um sie sicherer und umweltbewusster zu machen.

Ein Foto zur Verwaltung einer umweltsensiblen Substanz mithilfe von XRF
Geschichte der Verwaltung umweltsensibler Stoffe von Samsung Electronics
2018 · Pläne zur eingeschränkten Verwendung der 4 Typen von Phthalaten (DEHP, BBP, DBP, DIBP) in allen Bauteilen
2016 · Eingeschränkte Verwendung der 4 Typen von Phthalaten (DEHP, BBP, DBP, DIBP) in neuen Bauteilen
2015 · Verbot der Verwendung von Hexabromcyclododecan(HBCD) und Nonylphenol
2013 · Einführung von Phthalat- und Antimon-freien Produkten (einige Bauteile von Laptops, Fernsehern, Monitoren und Heimkinoprodukten)
2012 · Einführung von PVC-freien Produkten (einige Bauteile von Laptops, Fernsehern, Monitoren und Heimkinoprodukten)
· Verbot der Verwendung von chlorierten Flammschutzmitteln in Mobiltelefonen und MP3-Playern
2011 · Einführung von vollständig von Beryllium-Verbindungen freien Mobiltelefonen
2010 · Verbot der Verwendung von Kobaltchlorid · Einführung neu entwickelter Mobiltelefone, Kameras und MP3-Player vollständig frei von BFRs und PVC
2008 · Verbot der Verwendung von Perfluoroctansulfonsäure (PFOS) und Antimonverbindungen
· Einführung von Mobiltelefonen vollständig frei von BFRs und PVC (einige Modelle)
2006 · Pläne zur reduzierten Verwendung von BFRs und PVC
2005 · Verbot der Verwendung von PBB und PBDE in Produkten und BFRs in Verpackungsmaterialien
· Entwicklung einer technischen Struktur zur reduzierten Verwendung von BFFs (Verbesserung der Lieferkette)
2004 · Vollständige Entfernung von Cadmium (Cd), Blei (Pb), Quecksilber (Hg) und sechswertigem Chrom (Cr6+)
2003 · Einführung der Normen zur Kontrolle der in Produkten verwendeten Substanzen

Samsung Electronics ist der Ansicht, das umweltsensible Stoffe in der Lieferkette ebenfalls rigoros kontrolliert werden sollten. Wenn Lieferanten in der Rohmaterialien,Bauteilen und Produkten, die sie liefern, umweltsensible Stoffe verwenden und diese nicht ordnungsgemäß verarbeiten, sind unsere Endprodukte nicht umweltfreundlich. Um Lieferanten daran zu hindern, umweltsensible Stoffe zu verwenden und die rigorose Verwaltung von Stoffen zu ermöglichen, haben wir daher das Eco-Partner-Zertifizierungssystem eingeführt.

Samsung Electronics forscht weiter nach Möglichkeiten zur Energieeinsparung

Samsung Electronics bemüht sich unablässig, äußerst energieeffiziente Produkte herzustellen, die weniger Energie bei höherer Leistung benötigen. Wenn ein Produkt bei weniger Energieverbrauch eine sogar noch höhere Leistung erbringt, können Kunden Energiekosten einsparen. Es wird weniger Energie für die Stromerzeugung verbraucht, was wiederum zu geringeren Treibhausgasemissionen führt. Durch den Einsatz innovativer, energieeffizienter Technologien für unsere Produkte sank der Energieverbrauch bei der Nutzung unserer Produkte um 36 % im Vergleich zu 2008.이전보다 더 높은 성능의 제품을 이전보다 절반의 Das bedeutet, dass wir ein Produkt mit verbesserter Leistung erschaffen konnten, das die Hälfte der Energie verbraucht. Doch unsere Arbeit geht noch weiter – wir setzen unsere Suche fort, um wegweisende Technologien zu entwickeln, die den Energieverbrauch noch weiter reduzieren werden.

Samsung‑Electronics‑Produkte mit umweltgerechter Technologie
Produktabbildung LED TV

LED TV (UE65MU9000)

– EU-Energielabel A+ (A++ bis E)
– Bietet einen Energiesparmodus
– Schraubenloses Design
(Verbesserte Produktivität, verbesserte Recyclingfähigkeit)
– Zubehörtaschen zu 21 % aus Zuckerrohr hergestellt

Produktabbildung Galaxy Note8

Smartphone (Galaxy Note8)

– Verwendung hochgradig energieeffizienter Ladegeräte (20 % recycelter Kunststoff, 86 % Ladeeffizienz, 0,02 W im Stand‑by‑Modus)
– Bietet einen Ultra‑Energiesparmodus
– Verwendung biobasierter Materialien
(Kopfhörerbuchse_Bio‑Nylon, Verpackung_Zuckerrohr und Nebenprodukte aus Bambus)

Produktabbildung Kühlschrank (DRF427500AP)

Kühlschrank (DRF427500AP)

– ENERGY‑STAR®‑Zertifikat
– Dreifach‑Metall‑Kühlsystem
– Flexible Temperatureinstellung (Kühl‑Gefrierkombi)
– HFC‑freier Kühlschrank (R600a)
– Der erste Einbaukühlschrank in den USA, der kein Fluorkohlenwasserstoff-Kältemittel verwendet

Speicher 20 nm 8 GB HBM2 DRAM-basiert 2. Generation Produktabbildung Aquabolt

Speicher (Aquabolt der 2. Generation, 20 nm 8 GB HBM2 DRAM‑basiert)


– 2,7 mal höhere Energieeffizienz (Übertragungsrate von 2,4 Gbps)
– Vergleich: 8 GB GDDR5 Grafik‑DRAM, Übertragungsrate von 8 Gbps
– Weltweit erstes 2,4 Gbps 8 GB HBM2 DRAM
– Mit Technologie gefertigt, die für optimierte Signalübertragung und Wärmekontrolle sorgt
– 1,5 mal höhere Datenübertragungsgeschwindigkeit im Vergleich zur ersten Generation HBM2
– Erstmals weltweit mit Datenverarbeitungsgeschwindigkeit von 1,2 Tbit/s und mit 8‑GB‑Modulen ausgestattet

Produktabbildung Quick Drive Waschmaschine

Waschmaschine (Quick Drive)

– EU‑Energielabel A+++ (A+++ bis D)
– Verkürzt die Waschzeit um 51 % durch kombinierte Rotationen einer Top‑ und Frontlader‑Waschmaschine
– Je nach Wäschemenge und Verschmutzungsgrad wird durch Auto Optimal Wash die optimale Menge Waschmittel und Weichspüler verwendet
ʽ

Produktabbildung elektrischer Trockner

Trockner (DV90M53A0Q)

– Hocheffizienter Wärmepumpentrockner
– Erwärmte Luft eliminiert 99,99 % aller Bakterien in nasser und trockener Wäsche
– Wasserstandsanzeige einfach abzulesen

Die Umweltbemühungen von Samsung Electronics werden auf der ganzen Welt anerkannt

Produkte von Samsung Electronics wurden hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit in vielen Ländern einschließlich USA, Europa, China und Brasilien anerkannt und haben Umweltzertifikate wie Umweltzeichen und Klimalabels erhalten. Dies wurde durch unsere Bemühungen zur Erforschung und Entwicklung von Produkten ermöglicht, bei denen die Umwelt an erster Stelle steht und fortschrittliche Technologien genutzt werden. Aber unsere Arbeit ist noch nicht zu Ende ­ Samsung Electronics wird seine „PlanetFirst“-Vision weiter verfolgen und der Erde und der Umwelt oberste Priorität einräumen. Wir werden unser Bestes geben, um das Leben angenehm und trotzdem umweltschonend zu gestalten.

Dies ist ein Bild der wichtigsten globalen Umweltzeichen und Klimalabel-Zertifikate, die Samsung Electronics verliehen wurden. Samsung Electronics hat diese aus Südkorea, China und Taiwan in Asien, Schweden, Russland und nordeuropäischen Staaten in Europa, den Vereinigten Staaten, UL, CSA  in Nordamerika, Brasilien in Zentral- und Südamerika erhalten. Klimalabel-Zertifikate werden nach CO2-Bilanz in Südkorea und Carbon Trust in Großbritannien vergeben. Die CO2-Bilanz in Südkorea beschäftigt sich mit dem Kohlenstoffausstoß, kohlenstoffarmen Produkten und kohlenstoffneutralen Produkten.
Dies ist ein Bild der wichtigsten globalen Umweltzeichen und Klimalabel-Zertifikate, die Samsung Electronics verliehen wurden. Samsung Electronics hat diese aus Südkorea, China und Taiwan in Asien, Schweden, Russland und nordeuropäischen Staaten in Europa, den Vereinigten Staaten, UL, CSA in Nordamerika, Brasilien in Zentral- und Südamerika erhalten. Klimalabel-Zertifikate werden nach CO2-Bilanz in Südkorea und Carbon Trust in Großbritannien vergeben. Die CO2-Bilanz in Südkorea beschäftigt sich mit dem Kohlenstoffausstoß, kohlenstoffarmen Produkten und kohlenstoffneutralen Produkten.

Sparen, länger nutzen und wiederverwenden

Ein Hintergrundbild der Seite „Rohstoffeffizienz“