Gesundheit / Self-Care

Drei Tipps für einen hygienisch schönen Haushalt

Besonders in Zeiten von Grippe- und Infektionswellen sind vorbeugende Massnahmen wie eine optimale Reinigung der eigenen vier Wände wichtig. Und mal ganz unabhängig davon – wer mag schon kein sauberes, wohlriechendes Zuhause?

Ein Vater nimmt saubere Wäsche aus der Waschmaschine, während die Mutter und der Sohn gemeinsam eine Decke zusammenfalten.

Wir haben ein paar hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt, wie du dein Zuhause auch in Zeiten von Infektionsgefahren und Home Office zu einer Insel der Sauberkeit und Sicherheit machst.

Ein Junge zieht seine Socken aus, um sie seiner Mutter zu geben, die gerade vor der laufenden Waschmaschine kniet und die AddWash-Klappe öffnet.
1.

Wasche deine Kleider öfter

Wenn du deine Wohnung verlassen musst, ist es fast unvermeidlich, dass die Kleidung mit verschiedenen Oberflächen in Kontakt kommt, die mit Bakterien und Viren befallen sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Kleidungsstücke und Haushaltstextilien wie Handtücher oder Bettwäsche während eines erhöhten Infektionsrisikos häufiger gewaschen werden. Einige unserer Waschmaschinen verfügen über eine Desinfektions-Dampfreinigung (Hygiene Steam), die eine gründliche und hygienische Reinigung deiner Kleidungsstücke ermöglicht. Der intensive Dampf, der am Boden der Trommel erzeugt wird, reinigt die Kleidung bis in die Tiefen ihrer Fasern, entfernt Schmutz und 99% der Bakterien. Wenn der Waschvorgang abgeschlossen ist, trocknest du deine Wäsche am besten an einem Ort mit Sonnenlicht, sodass die Wärme das Überleben der Bakterien verhindern kann und deine Kleidung absolut sauber zurück in den Schrank wandert.

Es sind drei Gefrierfächer eines Kühlschranks mit Lebensmitteln sowie eine Legende, welche die verschiedenen Temperaturzonen beschreibt, zu sehen.
2.

Lagere deine Lebensmittel richtig

In den letzten Wochen hat die Anzahl der Lebensmittel, die in deinem Kühlschrank aufbewahrt werden, wahrscheinlich eher zugenommen. Und damit du dein Zuhause möglichst wenig verlassen musst, ist es umso sinnvoller, alles für eine möglichst lange Haltbarkeit deiner Lebensmittel zu tun. Um dein Essen lange frisch zu halten, ist es wichtig, dass du es mit der richtigen Temperatur kühlst. In vielen unserer Kühlschränke kannst du auf Knopfdruck die richtige Temperatur für verschiedene Zonen und deren Inhalt wählen. Und nicht vergessen: Wasche dein Obst und Gemüse vor dem Verzehr oder am besten direkt nach dem Einkauf gründlich, um Viren und Bakterien zu verringern.

Vater und Sohn stehen befinden sich vor dem Geschirrspüler und räumen das saubere Geschirr gemeinsam aus.
3.

Gestalte deine Mittagspause als Ruhezeit

Wenn du von zu Hause aus arbeitest, bedeutet das auch, dass du öfters den Kochlöffel schwingst. Was eigentlich eine tolle Freizeitbeschäftigung ist, kann über die Mittagszeit zum Stress werden. Wenn du am Vortag etwas mehr kochst oder ein Aufwärmgericht zu Hause hast, sind unsere Mikrowellen ein wahrer Helfer für deine Mittagspause, sodass du deine Arbeit danach wieder in Ruhe in Angriff nehmen kannst. Und falls du vor lauter Home Office vergessen hast, den Flammkuchenteig aus der Kühltruhe zu holen, hilft dir die Schnellabtaufunktion unserer Mikrowellen. Frische und Konsistenz bleiben dabei perfekt erhalten. Um auch beim Abwasch keine Zeit zu verlieren, hält der Geschirrspüler das gebrauchte Kochgeschirr, Teller und Besteck geräuschlos sauber. Die Hygienespülung erhöht die Wassertemperatur des letzten Spülgangs auf 70°C, wodurch Schmutz und Bakterien entfernt werden.

Entdecke weitere Stories