Lifestyle // Mikroküche

Gratinierte Feigen mit Ziegenkäse

Hinterlässt garantiert Eindruck.

Sabine Hogl obsessedwithlemonzest
Image

Auf der Suche nach einer besonderen Vorspeise, die bei Ihren Gästen garantiert Eindruck hinterlässt?

Probieren Sie es mit gratinierten Feigen, frisch aus der Mikrowelle! Dem süßlichen Aroma der Früchte kombiniert mit dem würzigen Ziegenkäse-Geschmack kann kaum jemand widerstehen. Das Beste daran ist: Es braucht weniger als 30 Minuten, um dieses Gericht auf den Tisch zu zaubern.

Image
Zutaten

- 4 Feigen
- Ziegenkäse
- Rotwein (alternativ Portwein)
- Rote Weintrauben
- Zweig frischer Thymian
- Pfeffer
- Honig (alternativ Ahornsirup)

1

Fruchtiger Feinstich

Bereiten Sie die Feige – den Star unseres Gerichts – sorgfältig auf seinen großen Auftritt vor. Hierfür sind nur zwei einfache Handgriffe notwendig: Die Feigen waschen und mehrmals mit einem Messer anstechen, damit sie nachher – eingelegt im köstlichen Rotwein-Thymian-Sud – nicht platzen.

Zutaten

- 4 Feigen
- Ziegenkäse
- Rotwein (alternativ Portwein)
- Rote Weintrauben
- Zweig frischer Thymian
- Pfeffer
- Honig (alternativ Ahornsirup)

Image
2

Einen Schluck für die Feigen

Legen Sie die angestochenen Feigen und eine Hand voll Weintrauben in eine ofenfeste Form und gießen Sie einen Schluck Rotwein dazu. Ein frischer Zweig Thymian verfeinert zusätzlich ihren Geschmack. Garen Sie die Feigen abgedeckt mit einer Klarsichtfolie für fünf Minuten bei 450 Watt in der Mikrowelle . WICHTIG: Stechen Sie vor dem Garen der Feigen kleine Löcher in die Klarsichtfolie.

Bereiten Sie anschließend die gegarten Feigen für seine käsige Krönung vor und schneiden Sie die weiche Frucht auf der Spitze kreuzweise an. Öffnen Sie danach jede einzelne Feige behutsam. Achtung: Die Feige ist heiß. Vorsicht beim Schneiden!

Image
3

Käsige Krönung

Belegen Sie jede geöffnete Feige mit einer dünnen Scheibe Ziegenkäse und träufeln danach ein wenig Honig darüber. Würzen Sie jede Frucht am Ende mit etwas Pfeffer und ab in die Mikrowelle damit!

Legen Sie das Grillgitter in die Mikrowelle und platzieren Sie die gefüllte Form obendrauf. Gratinieren Sie die gefüllten Feigen circa 18 Minuten, bis der Ziegenkäse schön braun ist.

Image
Tipp

Ein frischer Zweig Thymian riecht nicht nur gut, sondern gibt dem Gericht auch optisch noch den letzten Kick.

4

Fruchtiger Genuss

Fertig ist die perfekte Vorspeise! Richten Sie die gratinierten Feigen mit ein paar Weintrauben und dem feinem Rotweinsud an. Wir wünschen Ihnen einen fruchtig-guten Genuss!

Tipp

Ein frischer Zweig Thymian riecht nicht nur gut, sondern gibt dem Gericht auch optisch noch den letzten Kick.

Image

Gastbeitrag von

Sabine Hogl

Sabine hat fünf BILLY-Regale voll mit Kochbüchern und braucht bald noch ein weiteres. Sie findet, dass man mehr mit Essig abschmecken sollte. Sie geht gerne Frühstücken und ist kein Fan von Bananen und Haien. Mehr von Sabine findet ihr bei INtsgram unter #obsessedwithlemonzest