Wie kann ich die Super Slow-Mo Funktion auf meinem Galaxy S9/S9+ optimal nutzen?

Mit der Super Slow-Mo Funktion können Sie besondere Momente und schnell bewegende Motive aufnehmen und diese in Zeitlupe abspielen. Beachten Sie folgende Punkte, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.  

1 Achten Sie darauf, das Smartphone nicht zu schütteln oder zu stark zu bewegen, damit die Bewegung registriert werden kann, die Sie tatsächlich aufnehmen möchten.
Super Slow-Mo Videos des Galaxy S9 plus, wackeln
2 Es sollte sich kein anderes Objekt in der Nähe des Bewegungsdetektionsbereichs bewegen, da sonst die Bewegung dieses Objekts anstelle der Bewegung des Motivs aufgezeichnet werden könnte.
Super Slow-Mo Videos des Galaxy S9 plus, Bewegungsbereich
3 Filmen Sie nicht unter flackerndem Licht, wie z.B. Leuchtstoffröhren. Dies kann zu einem Flimmern oder schwarzen Streifen auf den Videos führen. Wenn Sie die Super Slow-Mo Funktion unter LED-Licht verwenden, führt dies meist zu besseren Resultaten.
Super Slow-Mo Videos des Galaxy S9 plus, flackerndes Licht
4 Vermeiden Sie Videos an dunklen Orten, an denen flackernde oder stark ausstrahlende Lichtquellen vorhanden sind. Die Videos sind sonst sehr dunkel oder der Effekt kann nicht angewendet werden.
Super Slow-Mo Videos des Galaxy S9 plus, Dunkelheit

Die Super Slow-Mo Kamera nimmt 960 Bilder pro Sekunde auf. Daher benötigt sie mehr Licht im Vergleich zum normalen Video (30fps) und zum Slow-Motion Video (240 fps), um klare Aufnahmen zu produzieren.

Wir empfehlen daher, diese Funktion nur an Orten mit ausreichendem Licht zu verwenden. Eine Fehlermeldung auf dem Bildschirm der Kamera informiert Sie, falls zu wenig Licht für die Aufnahme vorhanden ist. 

Weitere interessante Hinweise für Ihr Galaxy S9/S9+ finden Sie im Samsung Smart Simulator.

Danke für Ihre Rückmeldung