Umweltbewusste Produkte

Unsere umweltbewussten Produkte tragen zu einem gesunden Planeten bei

Eine zentrale visuelle Darstellung der Seite «Umweltbewusste Produkte»

Samsung Electronics räumt der Umwelt höchste Priorität ein – von dem Augenblick, in dem die Planung beginnt, bis zur endgültigen Entsorgung eines Produkts. Unser Eco-design Process, der im Jahr 2004 übernommen wurde, analysiert die potentielle Umweltauswirkung eines Produkts gründlich. Wir setzen alles daran, unsere Produkte so umweltbewusst wie funktional zu gestalten – von der Bewahrung von Ressourcen und Herstellung neuer, innovativer Produkte bis zur Sicherstellung, dass diese am Ende der Nutzungsdauer leicht recycelbar sind. Deshalb werden unsere Produkte weltweit als umweltbewusst anerkannt.

Ein Videoclip der umweltbewussten Produkte von Samsung Electronics

KPI 2020: Entwicklung umweltbewusster Produkte

Umweltbewusste Produktentwicklung

Diese Infografik enthält die KPI 2010: Umweltmanagement. Es werden über 90 % in der Bewertung für umweltbewusste Produktentwicklung angestrebt.

Verbesserung der Produktenergieeffizienz

Diese Infografik enthält die KPI 2020: Umweltmanagement. Die angestrebte Energieeinsparungsrate beträgt 65 %.

Der Eco-design Process betrachtet die Umweltbelastung eines Produkt ab dem Zeitpunkt der Produktentwicklung

Der Eco-design Process ist ein umweltfreundliches Bewertungsverfahren, das in der Produktplanungsphase verwendet wird. Wir betrachten die Umweltbelastung eines Produkts in jeder Phase, vom Produktentwurf zu Logistik, Vertrieb und Rücknahme. Durch diesen Prozess identifizieren wir, ob die jeweiligen Produkteigenschaften an den Praktiken für Umweltbewusstsein ausgerichtet sind, z. B. Verwendung möglichst weniger Ressourcen in der Produktion, Eliminierung unnötiger Verpackungen, Vertriebseffizienz und effektives Recycling nach Ende der Nutzungsdauer.
Bei Kühlschränken führte der Eco-design Process uns dahin, eine ozonabbauende Substanz durch ein umweltfreundliches Kältemittel zu ersetzen. Ausserdem erzielten wir technologische Fortschritte durch Verwendung eines Kompressors, der den Energieverlust durch rasche Bereitstellung genau der Menge Kaltluft minimiert, die erforderlich, um die Lebensmittel frisch zu halten. Damit ermöglicht der Eco-design Process Samsung Electronics, Produkte anzubieten, die die Umwelt berücksichtigen, und dabei das Leben angenehmer machen.

Anwendung des Eco‑design Process beim Galaxy Note 8 und bei QLED TVs

Die Innovationen des Galaxy Note8 haben bezüglich der Leistung von Smartphones neue Masstäbe gesetzt. Und seine innovativen Umweltfunktionen bildeten keine Ausnahme. Durch unseren Eco‑design Process, im Rahmen dessen nicht nur die Umweltnormen der jeweiligen Länder erfüllt, sondern auch potenzielle Umweltauswirkungen untersucht werden, für die keine Vorschriften existieren, wurde das Galaxy Note 8 mit verbesserten Umweltfunktionen entwickelt. Samsung QLED TVs nutzen kadmiumfreie Quantum Dot Technologie und übertreffen dabei die technischen Grenzen herkömmlicher Quantum Dot Technologien, die Kadmium zur Effizienz benötigen. Auf diese Bemühungen hin wurde das Galaxy Note 8 mit dem Zertifikat „EPEAT Gold“ (Electronic Product Environmental Assessment Tool) ausgezeichnet und QLED TVs erhielten im Januar 2017 den Cutting Edge Sustainable Materials Management Challenge Award von der US-Umweltschutzbehörde (EPA).

Bild des ökologisch innovativen Galaxy Note8
Hier finden Sie Details zu dem umweltfreundlichen Smartphone, Galaxy S8. In der Mitte ist eine Abbildung der Vorder- und Rückseite des Galaxy S8. Neben dem Bild sind die Daten zur umweltfreundlichen Technologie aufgeführt. Nachfolgend sind die Details aufgeführt. Erstens wurden recycelte Kunststoffe verwendet – 20 % für das Gehäuse des Ladegeräts (PC) und 30 % für die Innenschale (PS+PET). Zweitens wurden 50 % der Geräteverpackung (bzgl. des Gewichts) aus recyceltem Papier hergestellt. Drittens wird Tinte auf Pflanzenbasis, z. B. Tinte aus lösungsmittelfreiem Sojabohnenöl, für den Druck verwendet. Viertens wurde die Verwendung von potentiell umweltgefährdenden Substanzen wie PVC, Antimon, bromierte Flammhemmer und chlorierte Flammhemmer, reduziert. Fünftens wurde die Energieeffizienz des Ladegeräts verbessert: Schnellladegerät (5V/2A, 9V/1,67A) mit 0,02 für Standby-Funktion. Die Energieeffizienz des Ladegeräts beträgt 86 %. Für den Akku mit einer Leistung von 3500mAh kommen Ultra Power-Saving Mode und Adaptive Fast Charging Technologie für einen niedrigen Stromverbrauch zum Einsatz. Schliesslich erhielt das Galaxy S8 erfolgreich Zertifizierungen für Umweltfreundlichkeit, darunter Carbon Trust in GB, Vitality Leaf in Russland, Sele Colibri in Brasilien, UL und EPEAT in den USA und FSC-zertifiziertes Papier.
Umweltbewertungen wichtiger Produkte

Samsung Electronics führt zu wichtigen Produkten Umweltbewertungen aus und wendet hierfür strikt international anerkannte Zertifizierungsnormen an. Wir übernehmen die Bewertungskriterien der Umweltzeichen-Zertifizierung der koreanischen Regierung, des Electronic Product Environmental Assessment Tool (EPEAT) der USA und der Zertifizierungsnormen für Nachhaltigkeit der US Association of Home Appliance Manufacturers (AHAM).
Im Rahmen unseres Ziels, umweltbewusst zu sein, haben wir ausserdem einen Indikator entwickelt, der die Quote unserer Entwicklung für umweltbewusste Produkte anzeigt und wir haben die Zahlen veröffentlicht. Samsung Electronics wird weiterhin hieran arbeiten, sodass unsere neu entwickelten Produkte bis 2020 zu 90 % umweltgerecht sind.

Umweltgefährdende Stoffe werden in allen Produkten strikt geregelt. Damit sie sicher in der Anwendung sind.

Unter dem Grundsatz «kein Kompromiss, wenn es um die Umwelt geht» regelt Samsung Electronics umweltgefährdende Substanzen strikt. Im Einklang mit strikteren internationalen Umweltvorschriften haben wir die «Normen zur Kontrolle von Substanzen, die in Produkten zum Einsatz kommen» erstellt und gründliche vorläufige Untersuchungen und Follow-up Management zu allen Komponenten und Rohstoffen durchgeführt, die verwendet werden. Wir haben freiwillig Pläne zur Reduzierung der Verwendung nicht nur beschränkter Substanzen, sondern auch potentiell umweltschädigender Substanzen formuliert, wie beispielsweise Polyvinylchlorid (PVC), bromierte Flammhemmer (BFRs), Beryllium und Antimon. Währenddessen haben wir kontinuierlich die Verwendung umweltschädigender Materialien in Produkten reduziert.
Samsung Electronics regelt umweltgefährdende Substanzen proaktiv seit 2004, das sind zwei Jahre vor Einführung der EU-Richtlinie zur Beschränkung gefährlicher Substanzen (RoHS). Der Impuls für die Errichtung eines strikten internen Managementsystems vor Einführung der EU-Richtlinie war die Philosophie des Managements von Samsung Electronics mit Schwerpunkt auf der Umwelt. Im Jahr 2005 begannen wir, ein Labor für die Analyse umweltschädigender Substanzen und flüchtiger organischer Verbindungen einzurichten und wir errichteten ein Selbstüberwachungssystem. Darüber hinaus wurden wir als autorisiertes Prüflabor durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Deutschland zertifiziert und erhielten die Anerkennung für unsere Glaubwürdigkeit und Fachkompetenz im Bereich der Analyse chemischer Substanzen.
Samsung Electronics erkennt die Umwelt als wichtigen Wert für die Zukunft an, und wir haben unsere eigenen Normen übernommen, die strikter als die internationalen Anforderungen in Bezug auf Verifizierung und Management von Gefahrstoffen sind. Unsere Gefahrstoffmanagement-Normen sind in 4 Klassen unterteilt, und demzufolge untersuchen und verbessern wir unsere Produkte, um sie sicherer und umweltgerechter zu machen.

Ein Foto der Handhabung einer umweltgefährdenden Substanz mithilfe von XRF
Entstehung des Managements für umweltgefährdende Stoffe bei Samsung Electronics
2018 · Pläne zur Einschränkung der Verwendung der 4 Typen von Phthalaten (DEHP, BBP, DBP, DIBP) in allen Komponenten
2016 · Eingeschränkte Verwendung der 4 Typen von Phthalaten (DEHP, BBP, DBP, DIBP) in neuen Komponenten
2015 · Verbot des Einsatzes von Hexabromcyclododecan (HBCD) und Nonylphenol
2013 · Einführung von Phthalat- und Antimon-freien Produkten (einige Komponenten in Laptops, TVs, Displays und Heimkino-Produkten)
2012 · Einführung von PVC-freien Produkten (einige Komponenten in Laptops, TVs, Displays und Heimkino-Produkten)
· Die Verwendung von chlorierten Flammhemmern in Mobiltelefonen und MP3 Playern wurde verboten
2011 · Einführung von Mobiltelefonen ganz ohne Beryllium-Verbindungen
2010 · Verbot der Verwendung von Kobaltchlorid
· Einführung neu entwickelter Mobiltelefone, Kameras und MP3 Playern komplett ohne BFRs und PVC
2008 · Verbot der Verwendung von Perfluoroktanschwefelsäure (PFOS) und Antimon-Verbindungen
· Einführung von Mobiltelefonen komplett ohne BFRs und PVC (einige Modelle)
2006 · Erstellung von Plänen für die Reduzierung des Einsatzes von BFRs und PVC
2005 · Verbot der Verwendung von PBB und PBDE in Produkten und BFRs in Verpackungsmaterialien
· Entwicklung einer technischen Struktur zur Reduzierung des Einsatzes von BFRs (Verbesserung der Lieferkette)
2004 · Kompletter Wegfall von Cadmium (Cd), Blei (Pb), Quecksilber (Hg) und sechswertigem Chrom (Cr6+)
2003 · Einführung der Normen zur Kontrolle von Substanzen, die in Produkten zum Einsatz kommen
  • Normen für die in Produkten verwendeten Substanzen 1.08 MB DOWNLOAD
  • REACH SVHC-Erklärung 146 KB DOWNLOAD

Samsung Electronics vertritt die Meinung, dass umweltgefährdende Substanzen auch in der Lieferkette strikt kontrolliert werden sollten. Wenn Lieferanten umweltgefährdende Substanzen in den Rohstoffen, Komponenten und Produkten verwenden, die sie liefern, und diese nicht korrekt verarbeiten, sind unsere Endprodukte nicht umweltfreundlich. Damit unsere Lieferanten also keine umweltgefährdenden Substanzen verwenden und das strikte Management von Substanzen möglich wird, führten wir das Eco-Partner-Zertifizierungssystem ein.

Samsung Electronics setzt seine Suche nach Möglichkeiten zur Energieeinsparung fort

Samsung Electronics bemüht sich unablässig, äusserst energieeffiziente Produkte herzustellen, die weniger Energie bei höherer Leistung benötigen. Wenn ein Produkt bei weniger Energieverbrauch eine sogar noch höhere Leistung erbringt, können Kunden Energiekosten einsparen. Es wird weniger Energie für die Stromerzeugung verbraucht, was wiederum zu geringeren Treibhausgasemissionen führt. Durch den Einsatz innovativer, energieeffizienter Technologien für unsere Produkte sank der Energieverbrauch bei der Nutzung unserer Produkte um 36 % im Vergleich zu 2008.이전보다 더 높은 성능의 제품을 이전보다 절반의 Das bedeutet, dass wir ein Produkt mit verbesserter Leistung erschaffen konnten, das die Hälfte der Energie verbraucht. Doch unsere Arbeit ist hier noch nicht getan – wir setzen unsere Suche fort, um wegweisende Technologien zu entwickeln, die den Energieverbrauch noch weiter reduzieren werden.

Samsung‑Electronics‑Produkte mit umweltgerechter Technologie
Produktabbildung LED TV

LED TV (UE65MU9000)


– EU-Energielabel A+ (A++ bis E)
– Verfügt über einen Energiesparmodus
– Schraubenloses Design
(Verbesserte Produktivität, verbesserte Recyclingfähigkeit)
– Zubehörtaschen zu 21 % aus Zuckerrohr hergestellt

Produktabbildung Galaxy Note8

Smartphone (Galaxy Note8)


– Verwendung hochgradig energieeffizienter Ladegeräte (20 % recycelter Kunststoff, 86 % Ladeeffizienz, 0,02 W im Stand‑by‑Modus)
– Verfügt über einen Ultra‑Energiesparmodus
– Verwendung biobasierter Materialien
(Kopfhörerbuchse_Bio‑Nylon, Verpackung_Zuckerrohr und Nebenprodukte aus Bambus)

Produktabbildung Kühlschrank (DRF427500AP)

Kühlschrank (DRF427500AP)

– ENERGY‑STAR®‑Zertifikat
– Dreifach‑Metall‑Kühlsystem
– Flexible Temperatureinstellung (Kühl‑Gefrierkombi)
– HFC‑freier Kühlschrank (R600a)
– Der erste Einbaukühlschrank in den USA, der kein HFC als Kältemittel verwendet

Speicher 20 nm 8 GB HBM2 DRAM-basiert 2. Generation Produktabbildung Aquabolt

Speicher (Aquabolt der 2. Generation, 20 nm 8 GB HBM2 DRAM‑basiert)


- 2,7 mal höhere Energieeffizienz (Übertragungsrate von 2,4 Gbps)
– Vergleich: 8 GB GDDR5 Grafik‑DRAM, Übertragungsrate von 8 Gbps
– Weltweit erstes 2,4 Gbps 8 GB HBM2 DRAM
– Mit Technologie gefertigt, die für optimierte Signalübertragung und Wärmekontrolle sorgt
– 1,5 mal höhere Datenübertragungsgeschwindigkeit im Vergleich zur ersten Generation HBM2
– Erstmals weltweit mit Datenverarbeitungsgeschwindigkeit von 1,2 Tbit/s und mit 8‑GB‑Modulen ausgestattet

Produktabbildung Quick Drive Waschmaschine

Waschmaschine (Quick Drive)

– EU‑Energielabel A+++ (A+++ bis D)
– Verkürzt die Waschzeit um 51 % durch kombinierte Rotationen einer Top‑ und Frontlader‑Waschmaschine
– Je nach Wäschemenge und Verschmutzungsgrad wird durch Auto Optimal Wash die optimale Menge Waschmittel und Weichspüler verwendet

Produktabbildung elektrischer Trockner

Trockner (DV90M53A0Q)

– Hocheffizienter Wärmepumpentrockner
– Erwärmte Luft eliminiert 99,99 % aller Bakterien in nasser und trockener Wäsche
– Wasserstandsanzeige einfach abzulesen

Der Einsatz von Samsung Electronics für Umweltverträglichkeit ist weltweit anerkannt

Die Produkte von Samsung Electronics wurden in vielen Ländern für ihre Umweltfreundlichkeit ausgezeichnet, darunter die USA, Europa, China und Brasilien. In diesen Ländern haben sie Öko-Zertifizierungen wie Umweltzeichen und Kohlenstoff-Emissionskennzeichen erhalten. Das wurde durch unsere Bemühungen möglich, mithilfe von hochentwickelter Technologie Produkte zu studieren und zu entwickeln, bei denen die Umwelt an erster Stelle steht. Doch unsere Arbeit ist noch nicht abgeschossen – Samsung Electronics wird weiterhin eine «PlanetFirst»-Vision verfolgen und den Planeten und die Umwelt in den Vordergrund stellen. Wir tun unser Bestes, um das Leben angenehm und dennoch umwelttechnisch nachhaltig zu gestalten.

Dies ist ein Bild mit bekannten internationalen Umweltzeichen und Kohlenstoff-Label-Zertifizierungen, die Samsung Electronics innehält. Samsung Electronics erhielt Auszeichnungen aus Südkorea, China, und Taiwan in Asien, Schweden, Russland und nordeuropäischen Ländern, den Vereinigten Staaten, UL, CSA in Nordamerika, Brasilien in Zentral- und Südamerika. Die Kohlenstoff-Label-Zertifizierungen erfolgen durch Carbon Footprint Labelling in Südkorea und Carbon Trust in GB. Das Carbon Footprint Labelling von Südkorea betrifft die Kohlenstoffemission, Produkte mit niedrigen Kohlenstoffwerten und kohlenstoffneutrale Produkte.
Dies ist ein Bild mit bekannten internationalen Umweltzeichen und Kohlenstoff-Label-Zertifizierungen, die Samsung Electronics innehält. Samsung Electronics erhielt Auszeichnungen aus Südkorea, China, und Taiwan in Asien, Schweden, Russland und nordeuropäischen Ländern, den Vereinigten Staaten, UL, CSA in Nordamerika, Brasilien in Zentral- und Südamerika. Die Kohlenstoff-Label-Zertifizierungen erfolgen durch Carbon Footprint Labelling in Südkorea und Carbon Trust in GB. Das Carbon Footprint Labelling von Südkorea betrifft die Kohlenstoffemission, Produkte mit niedrigen Kohlenstoffwerten und kohlenstoffneutrale Produkte.

Bewahren, länger verwenden und wiederverwenden

Ein Hintergrundbildung der Seite «Ressourceneffizienz»