QLED hat SUHD abgelöst

Von Stefan Tappert, 10.08.2017.

QLED hat SUHD abgelöst

Sie waren das Herz der Fußball-Europameisterschaften in Frankreich, der Weihnachtsblockbuster der letzten zwei Jahre und haben den Premium-Zusatz S im Namen – SUHD Fernseher in den unterschiedlichsten Größen. Doch die Welt dreht sich weiter und die Technikwelt noch viel intensiver. Und so ist seit Jahresanfang der Nachfolger von SUHD zum Anfassen, Hinstellen und Anschauen da. Und der heißt QLED. Kann man sich nicht merken? Doch, allerspätestens nach den nächsten 10 Zeilen ist alles bestens aufgelöst.

Was kann der Nachfolger QLED besser als SUHD?

Wenn ich zuhause den Smart TV anschalte, ist es draußen meist noch hell. Meine großen Fenster lassen den Raum schön hell erscheinen. Für das Fernsehbild aber, habe ich schon öfter mal die Jalousien geschlossen, um den Film besser erkennen zu können.
Das muss jetzt nicht mehr sein, denn die neue Fernsehgeneration QLED ist da und hat jede Menge Licht "im Gepäck".

QLED ist der nächste, konsequente Schritt auf der langen Entwicklung der LED TVs.
In den letzten 2 Jahren waren es SUHD TVs. Doch nun gibt es eben mehr als das.
Mit QLED kommt eine Bildschirm-Technologie nach, die das "Q" eben für die Quantum Dots im Namen mitführt.

Der Unterschied zwischen den SUHD TVs der vergangenen 24 Monate und den neuen QLED TVs ist vor allem eine neue Metallbeschichtung Die findet man auf den winzigen Nanopartikeln, den Quantum Dots. Die Metalllegierung schafft es stabile Farben auf eine sehr lange Lebensdauer zu gewährleisten. Ein wahres Plus für Kunden, dass die modernen, anorganischen LCD-TV immer langlebiger werden.

Man sieht einfach mehr in hellen Räumen

QLED, das sind die Quantum Dots, die Nanokristalle. Samsung setzt diese schon eine ganze Weile in den SUHD-Fernsehern ein. Hier strahlen winzige Nanokristalle in einer eigenen Farbe, wenn LED – Licht auf sie trifft. Das Resultat sind höhere Kontrastwerte und gesättigtere Farben als bei früheren Displays mit Quantum Dot. Außerdem sind die QLED-Displays heller. Sie bieten 1.500 bis 2.000 Nits. Der DCI-P3-Farbraum, der auch im Kino zum Einsatz kommt, ist auch bei sehr hellen Bildeinstellung verlustfrei darstellbar.

Das bedeutet, dass auch in helleren und dunkleren Bereichen des Bildes alle Farben und Nuancen voll und kräftig dargestellt werden.

Selbst bei über 60 Grad Abweichung vom idealen Blickwinkel soll es nahezu kein Ausbleichen der Farben geben.

QLED Qualität

Was ich als Kunde von QLED habe

Moderne SmartTV´s haben so viele Features, dass man sich kaum alles merken kann. Doch es geht um ein nahezu perfektes Bild mit Millionen von Farben und Schattierungen, dass weiß jeder. Und wie bekomme ich das – mit Licht! Und wenn ich das als Kunde möchte, und sowohl Tageslicht als auch Lampen meine Sehgewohnheiten verändern, brauche ich einen Lichtausgleich. Nein, das mache nicht ich, das macht der QLED von allein und hält dabei auch noch alle Farben brilliant. Alles leuchtet intensiv und mein Bild kann ich gleich auf der heimischen Couch verzaubern. Und wenn ich mir das merke, kann ich im Elektronikmarkt auch klar antworten, wenn die Frage kommt, was das Gerät denn können muss.

Apropos – auch die letzten Worte von Wolfgang Goethe, den ja wohl jeder kennt, waren "Mehr Licht!"

TOP PRODUKTE

Quantum Dot

Quantum Dot

Curved QLED TV Q8C

Curved QLED TV Q8C

Curved QLED TV Q7C

Curved QLED TV Q7C

Flat QLED TV Q7F

Flat QLED TV Q7F

AUCH INTERESSANT

Der Unterschied zwischen QLED und OLED

Der Unterschied zwischen QLED und OLED

Wenn urplötzlich SEVEN vor dem Balkon schwebt

Wenn urplötzlich SEVEN vor dem Balkon schwebt