«Unser Fernsehgerät ist subtil»

Von Kaspar, 02.12.2016.

«Unser Fernsehgerät ist subtil»

Der Samsung SERIF TV macht den Fernseher zum Möbelstück. Die preisgekrönten Designer Ronan & Erwan Bouroullec erklären, wie ihre Vision zum Produkt wurde.

Spätestens seit der Enthüllung des neuen Samsung SERIF TV  sind alle Augen auf die französischen Designer Ronan & Erwan Bouroullec gerichtet. Die Brüder, die bisher primär für ihre Werke in den Bereichen Möbeldesign und Architektur brillierten, widmeten sich in einem über zwei Jahre dauernden Prozess der Herausforderung mit dem Konzept des konventionellen Fernsehers zu brechen.

img-01

«Wir wollten weg von der Logik des ultraflachen Screens. Natürlich war die Entwicklung der flacheren Bildschirme in der Vergangenheit ein wichtiger Schritt und eine echte Erleichterung. Nur: Die ultraflachen Bildschirme haben keinen eigenen Charakter mehr. Sie sind einfach flache, glatte Oberflächen, die mit ihrer technologischen Präsenz nicht selten den Raum beherrschen.»

Um sich der Gestaltung anzunähern, versuchten sich die Bouroullecs in ihrem Pariser Atelier an unterschiedlichsten Materialien und fertigten unzählige Prototypen an – mit dem ambitionierten Ziel ein Fernsehgerät zu entwickeln, dessen Design der verbauten Technologie auf Augenhöhe begegnet. Wie so oft bei guten Produkten, besticht die Idee, die zur Produktion von SERIF führte, durch ihre Einfachheit: Ein Fernsehgerät ist ein Rahmen, der dem Bildschirm seine Form gibt – nicht mehr und nicht weniger.

«Wir haben versucht einen TV zu erschaffen, der überall im Haus aufgestellt werden kann: im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, freistehend oder in Kombination mit einem anderen Möbelstück . Darüber hinaus glauben wir, dass wir eine Form sowie Farben gefunden haben, die SERIF von der Welt eines männlichen, technologie-orientierten, übergrossen Darstellens abheben. Unser Fernsehgerät ist subtil, es strahlt keine Macht aus. SERIF wurde gebaut, um in eine Welt zu passen, in der wir leben möchten.»

img-02

Um den ästhetisch anspruchsvollen Besitzer von SERIF bei der Inneneinrichtung individuellen Freiraum zu gewähren, erscheint SERIF in einer Serie von drei Geräten, die durch ihre Größen und Farben eine jeweils unterschiedliche Charakteristik besitzen. Zudem können die TV's optional mit oder ohne die mitgelieferten Standbeine in den Raum integriert werden. Die einheitliche Designsprache der Bouroullecs präsentiert sich– von der Form über die Typografie bis hin zur intuitiven Navigation – stringent und nahtlos aufs Wesentliche fokussiert.

«SERIF besteht aus wenigen Teilen: einem farbigen Rahmen, einem Display und einer abnehmbaren textilen Rückwand, die auf einfache Weise alle technologisch nötigen Anschlüsse verdeckt. Wir haben das Design also aus jedem Blickwinkel betrachtet. So, wie man es bei jedem anderen Möbel auch tut.»

img-03

Entstanden in SERIF, ein Fernsehgerät, das wie ein gelungenes Ganzes wirkt – ob man es nun betrachtet, benutzt oder beides. Der SERIF TV ist in der Schweiz ab sofort in drei Grössen und drei Farben bei ausgewählten VITRA Fachhändlern verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie hier .

img-04

TOP PRODUKTE

Samsung Serif TV

Samsung Serif TV

AUCH INTERESSANT

Samsung Serif TV – eine neue Sichtweise

Samsung Serif TV – eine neue Sichtweise

Die Qual der TV-Wahl! Teil 1/4

Unser neuer Smart TV – Teil 1: Vorbereitung ist die halbe Miete

Unser neuer Smart TV – Teil 2: Kino, Kochen, Kaufrausch

Unser neuer Smart TV – Teil 2: Kino, Kochen, Kaufrausch

Unser neuer Smart TV – Teil 3: Games, Serien, Tor zur Welt

Unser neuer Smart TV – Teil 3: Games, Serien, Tor zur Welt

Unser neuer Smart TV – Teil 4: Eine für alles!

Unser neuer Smart TV – Teil 4: Eine für alles!