Erleben

«Das Samsung Christkind konnte viel mehr Wünsche erfüllen, als erwartet.»

Diese Weihnachten ist das Christkind bei Samsung Schweiz im Dienst und hat Kindern aus der Schweiz diverse Wünsche erfüllt. Was sie dafür tun mussten? Nur den Wunschzettel diesmal an einen etwas ungewöhnlichen Ort schicken: zu Samsung Schweiz.

Ein grosser Haufen Geschenke liegt unter einem Weihnachtsbaum bei Samsung und wartet darauf, versandt zu werden.

Über 40 handgeschriebene Wunschzettel kamen bis zum 6. Dezember 2019 am Samsung Sitz in Zürich an. Die Briefe, meist von Kindern direkt verfasst und mit Bildern ihrer Wunsch-Geschenke verziert, fanden alle ihren Weg zum Samsung-Christkind. Und es durfte mehr Wünsche erfüllen, als erwartet.

Ein Haufen bemalter und verzierter Wunschzettel traf bei Samsung ein.

«Die Wunschzettel, die bei uns eintrafen, waren sehr rührend. Was uns am meisten überraschte, war die Bescheidenheit der Kinder. Wider Erwarten waren es vor allem Spielsachen oder Erlebnisse mit ihren Eltern, die die Kinder sich gewünscht haben.
Da haben wir uns gesagt: Lasst uns so viele Wünsche erfüllen, wie wir können!»,
erzählt Amelia, diesjährige Haupthelferin des Samsung-Christkinds und Mediamatikerin bei Samsung Schweiz.

Bescheidene Wünsche

Die Wunsch-Palette reichte natürlich je nach Alter von Smartphone bis zum neuen Schulranzen. Aber auffallend viele Kinder wünschten sich Spielsachen, Kinogutscheine oder Eintritte in Erlebniswelten. So konnte das Samsung-Christkind dieses Jahr mehr Wünsche erfüllen, als es ursprünglich dachte. «Im Ganzen konnten wir 29 Kinder beschenken. Anfangs dachten wir, es werden vielleicht 5 oder 6. Aber irgendwann will man nur noch alles möglich machen!», lacht Amelia. «Manche waren einfach etwas zu umständlich oder zu gross, sodass wir lieber viele weniger teure Wünsche erfüllt haben, dafür mehr Lachen auf Kinder-Gesichter zaubern konnten.»

Die Geschenke liegen parat um verpackt zu werden.

Das Samsung Christkind hatte dieses Jahr gleich drei fleissige Helfer, um allen Wünschen nachzukommen. So wurde einen Tag lang nur verpackt, Karten von Hand geschrieben und Pakete versandt, damit diese Weihnachten möglichst viele Kinderaugen leuchten. Dafür ist dem Samsung Christkind nichts zu schade!

Die Freude ist riesengross bei den Kindern, die das Samsung-Christkind beschenkt hat. 
Die Freude ist riesengross bei den Kindern, die das Samsung-Christkind beschenkt hat. 

«Danke Samsung Christkind!»

Kurz nach Weihnachten schickten reihenweise Eltern Videos ihrer begeisterten Kinder beim Auspacken der Geschenke. Die Reaktionen sind herzerwärmend: während es einige kaum erwarten können und vor dem Christbaum herumzappeln, reissen die anderen ungeduldig die Verpackung auf, um danach Freudentänze aufzuführen oder laut «Danke Samsung Christkind!» in die Kamera zu rufen.

Das Fazit des Samsung-Christkinds nach der diesjährigen Aktion: «Ich freue mich riesig darüber, so vielen Kindern ein Glänzen in den Augen bereitet haben zu können.»

Erzähl deinen Freunden von der Weihnachtsaktion