Android 10 – die wichtigsten Neuerungen kurz vorgestellt

Der Nachfolger von Android Pie steht in den Startlöchern und er hat einen Namen: Android 10. Bei dieser Version hat Google erstmals darauf verzichtet, sein mobiles  Betriebssystem nach einer Süssspeise (Marshmallow, Nougat, Oreo usw.) zu benennen.

Zahlreiche Galaxy Smartphones und Tablets werden nach und nach die Möglichkeit erhalten, das neue Android 10 herunterzuladen und zu installieren. In der Regel informiert dich dein Galaxy Smartphone oder Tablet mit einer Meldung, sobald das Update für dein Modell zur Verfügung steht.

Informationen zu Android 10 vom Samsung Service

Die wichtigsten Neuerungen von Android 10 (nach aktuellem Stand im November 2019) stellen wir dir hier kurz vor:

Allgemein:
Zahlreiche Verbesserungen im Bereich Sicherheit.
Optimierungen für faltbare Smartphones.
Optimierungen für 5G-Smartphones und den WLAN-Sicherheitsstandard WPA3.

Dark Mode:
Android 10 wird einen Dark Mode beinhalten, der systemweit angewandt werden kann. Bei dieser (auch Dunkelmodus genannten) Einstellung wird der Hintergrund von Apps schwarz und die Schrift dann weiss dargestellt. Das kann die Augen schonen und den Verbrauch des Akkus reduzieren.

Passwörter teilen:
Das Passwort für ein WLAN-Netzwerk kann jetzt sehr einfach und schnell mit anderen geteilt werden. In den entsprechenden Einstellungen wird ein QR-Code generiert, welcher das Passwort enthält. Wird dieser Code von einem anderen Gerät gescannt, kann dieses sich dann in das WLAN-Netzwerk einloggen.

Design anpassen:
Symbole, Symbolfarben, Schriftarten können noch individueller angepasst werden. Zusätzlich wird es neue Wallpaper für Ihr Smartphone geben.

Dateimanager 2.0:
Die Standard Dateimanager-App von Android 10 wird optimiert, so wird es zum Beispiel einfacher, das Smartphone gezielt nach bestimmten Inhalten, Bildern oder Videos zu durchsuchen.

Zugriffsrechte Apps:
Android 10 wird mehr Optionen bieten, die Zugriffsrechte von installierten Apps zu verwalten und zu kontrollieren.

Spracherkennung:
Nach und nach soll Android 10 über Updates eine optimierte Offline-Spracherkennung erhalten.

Kinder-/Jugendschutz:
Die Kontrollfunktionen zur Nutzung von Apps in Bezug auf Kinder- und Jugendschutz wurden verbessert.

Emoji:
Android 10 soll 230 neue Emojis beinhalten, 53 davon geschlechtsneutral.

Gestensteuerung:
Tablets und Smartphones mit Android 10 sollen eine neue Gestensteuerung, unter anderem zum Aufrufen des Homescreens über eine entsprechende Gesten-Leiste erhalten.

Desktop-Modus, nativ:
Alle Smartphones mit Android 10 können mit dem neuen Desktop-Modus an entsprechenden Monitoren betrieben werden.

Mit dem Release von Android 10 veröffentlichen wir auch die neueste Version unserer Galaxy Smartphone Benutzeroberfläche Samsung One UI 2 (vorab bereits als Beta-Version*) mit vielen praktischen Features und Optimierungen. 

Eine Übersicht unserer Galaxy Produkte bezüglich des geplanten Updates auf Android 10 findest du in unserem Android 10 Update-Zeitplan (Stand: 12/2019).

Stand: 12/2019 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten.  Zum Download von Updates ist eine Internetverbindung erforderlich, wir empfehlen die Nutzung eines WLAN-Netzwerks.
*Zur Teilnahme am One UI Betaprogramm ist ein Samsung Account erforderlich. Unter https://account.samsung.com/ kannst du ein Konto erstellen. Das One UI Betaprogramm ist nur auf bestimmten Geräten, für bestimmte Betriebssysteme und in bestimmten Ländern verfügbar. Wie lange das Betaprogramm angeboten wird und mit welchen Geräten es kompatibel ist, kann von Land zu Land variieren. Welche Funktionen One UI umfasst, kann vom Gerät abhängen, das für das Betaprogramm verwendet wird.

Vielen Dank für Ihr Feedback!