Das nenne ich aufnahmefähig Von USB-Recording und Streaming

By Stefan Tappert, 06.04.2016.

Lieblingssendungen mit USB-Recording aufnehmen

Zeit ist kostbar und über meine Zeit möchte ich auch gern selbst entscheiden. Deswegen möchte ich Filme und Serien dann schauen, wenn das mein Tagesplan zulässt. 20:15 Uhr ist nicht meine Zeit, da habe ich oft noch was Anderes zu tun.

Es gibt mehrere Lösungen

Lösung 1 – Blu-ray
Ich könnte mir alle meine Favoriten auf Blu-ray anschaffen. Da hätte ich auch gleich eine schöne Begründung, warum der neue Samsung UHD Blu-ray Player her muss.
Momentan ist die Auswahl richtig guter Filme auf Scheibe in bester Qualität zwar noch nicht riesig, aber da folgt die Filmindustrie gerade der neuesten Technik. Ende 2016 soll wohl der Katalog aller Filme in UHD Qualität massiv größer sein.
Der Zustand ist erstmal nur halb so schlimm. Zusammen mit dem Fernseher rechnet der Player nämlich auch herkömmliche Filme auf Blu-ray ordentlich in der Qualität hoch. Fantastische Farben und ultrascharfe Bilder inklusive.

Internet-Streaming auf dem Smart TV

Lösung 2 – Streaming
Nun ist nicht Jeder ein Freund von Blu-rays oder DVDs, die in Schränken stehen. Aber wofür haben wir schließlich einen Samsung SUHD Smart TV? Dank Netflix, Amazon und allen anderen Film- und Serienanbietern ist es ja kein großes Ding mehr, sich seine Filme und Serien jederzeit online anzuschauen . Zumal Samsung zum Beispiel die Benutzeroberfläche des Smart-Hub neu strukturiert hat und der Zugriff auf die Dienste nochmal einfacher geworden ist. Organisiert wird das alles in meiner persönlichen Watchlist. Natürlich gehört er mir dann nicht wirklich.

Mit einem USB-Stick einfach TV-Sendungen aufzeichnen und später ansehen.

Warum nicht die Filme auf Festplatte speichern?

Lösung 3 – USB-Recording
Der SUHD Smart TV kann aber mehr und hat einen wirklich praktikablen Weg. Der USB-Anschluss am Gerät ist keine Einbahnstraße, sondern öffnet viele Möglichkeiten. Urlaubsfotos und Urlaubsfilme spielt er mit dem eingesteckten Stick problemlos ab. Natürlich geht es auch anders herum. Der USB-Stick speichert auch die Sachen, die im TV tatsächlich spannend sind, und das auf Knopfdruck. Für 20 bis 25 Minuten Aufnahme benötigt man zirka 1 GB Speicherkapazität. Bei Mitschnitten im HD-Format ist 1 GB allerdings schon nach rund acht Minuten verbraucht. Ein USB-Stick sollte also mindestens 8 GB, besser 16 GB Kapazität haben.

Damit das alles mit dem Fernseher perfekt harmoniert, muss der Stick folgende Parameter erfüllen:

• Eine Lesegeschwindigkeit von mindestens 20 MBit/s
• Eine Schreibgeschwindigkeit von mindestens 34 MBit/s
• mindestens USB 2.0

USB-Recording ist absolut einfach, wenn das Gerät die Funktion unterstützt. Bei Samsung tun das alle Fernseher ab der 7er-Reihe.

KOMPATIBLE PRODUKTE

Samsung SUHD TV JS9090

Samsung SUHD TV JS9090

USB 3.0 Flash Drive FIT 128 GB

USB 3.0 Flash Drive FIT 128 GB

ARTIKEL, DIE IHNEN GEFALLEN KÖNNTEN

Piep, piep, piep, in HD sendet der Satellit!

Piep, piep, piep, in HD sendet der Satellit!