Warum eine Waschmaschine heute kein Schwergewicht mehr sein muss

By Stefan Tappert, 31.05.2016.

Mit Waschmaschine umziehen kann aufgrund des hohen Gewichts sehr schwierig sein.

Umzug mit Waschmaschine - das ist für viele eine Horrorvorstellung. Die Dinger sind unheimlich schwer und je älter das Modell, desto höher das Gewicht. Drei Mann mit Sackkarre sind für das Waschmaschine-Transportieren nicht übertrieben. Vor allem wenn es in den dritten Stock Altbau geht.

Niemand will wandernde Maschinen

Dabei war das hohe Gewicht der Waschmaschinen durchaus sinnvoll. Schon vom Reifenwechsel wissen wir: Kein Reifen ist wirklich völlig rund und braucht deshalb leichte Gegengewichte. Bei der Waschmaschinen-Trommel ist es ganz ähnlich. Zudem sorgt die nasse Wäsche für eine weitere Unwucht, wenn sie sich dreht. Und wenn erst mal der Schleudergang beginnt und die Trommel auf 1600 oder mehr Umdrehungen in der Minute kommt, dann wackelt da ganz schön viel. Kein Wunder also, dass sich diese Vibrationen auf das gesamte Gehäuse übertragen. Falls nun die Waschmaschine nicht fest genug steht, kann es sein, dass sie durch die Vibration anfängt, zu "wandern". Es gibt genug Geschichten über Maschinen, die so weit hoppelten, dass die Schläuche abrissen und alles unter Wasser gesetzt wurde. Deshalb haben die Maschinen Blöcke aus Beton in den Fuß eingebaut und die waren richtig schwer – 100 bis 120 kg bei den großen Geräten waren keine Seltenheit.

Trotz des deutlich geringeren Gewichts wandern die Samsung Waschmaschinen nicht.

Clevere Technik macht es leichter

Heute geht es schon viel leichter zu. VRT Plus ™ ist das große Thema – eine extra Vibrations-Unterdrückungs-Technologie. Und Sensoren sorgen dafür, dass die Trommel auch beim Schleudern in der Spur bleibt. Damit sind die Geräte nicht nur viel leiser, sondern vibrieren deutlich weniger. Und das heißt natürlich auch, dass Samsung Waschmaschinen viel weniger Gewichte brauchen, um stabil zu stehen. Da geht auch bei rund 60kg nichts und niemand auf Wanderschaft. Und eine ca. 60kg leichte Waschmaschine lässt sich mit zwei Mann relativ problemlos heben und tragen.

Die Wasserwaage ist immer ein Freund

Aber natürlich gibt es bei einem Umzug mit Waschmaschine noch ein paar Sachen mehr zu beachten, wenn man hinterher nicht unglücklich oder nass sein will. Einer der Punkte ist, die Waschmaschine richtig zu stellen und auszurichten. Es ist nicht überraschend, dass die Waschmaschine nicht im Wohnzimmer oder dem Flur stehen sollte, denn da gibt es selten einen Zu- oder Ablauf für das Wasser. Aber auch in Bad, Küche oder Waschkeller muss eines stimmen: Die Waschmaschine muss gerade stehen können und nicht kippeln. Genau dafür hat das Gerät kleine, verstellbare Füße, mit denen man ausrichten kann.

Am besten ist es immer, beim Aufstellen eine Wasserwaage parat zu haben. Dann geht nichts mehr schief. Alles andere sollte dann blitzschnell gehen. Als erstes muss die Transportsicherung aus der Maschine heraus, denn nun sollte das Gerät ja nicht mehr wirklich bewegt werden. Nur dafür waren die schwingenden und beweglichen Teile fixiert worden. Zum Anschließen der Waschmaschine einfach den dünneren Zulaufschlauch an den Wasserzulauf schrauben, den dicken Ablaufschlauch an den Abfluss klemmen und den Stecker in die Steckdose stecken.

Im Gegensatz dazu ist iOS ein geschlossenes System, ein sogenannter "walled garden", also ein "eingezäunter Garten", der Ihnen weniger Freiheiten lässt und ausschließlich auf Smartphones von Apple verfügbar ist. Wie ein Hotelzimmer ist es zwar schön eingerichtet, aber die Möglichkeiten, sich kreativ auszuleben, sind begrenzt.

Um das neue Gerät wirklich perfekt zu stellen hilft mittlerweile eine Kalibrierfunktion, die den perfekten Stand der vier Füße errechnet. Damit kann man mittlerweile Waschmaschinen auch in den unebensten Räumen aufstellen.
Funktioniert ganz einfach – die Waschmaschine speichert den untersten Schwingungswert zur Unwuchtskontrolle, so dass zum Beispiel auch eine nur halbvolle Trommel voll Schleudern kann, ohne ins Rütteln und Schütteln zu geraten. Dieser Wert wird vor dem ersten Waschgang ermittelt und dann immer wieder aus dem Speicher abgerufen.

KOMPATIBLE PRODUKTE

Samsung WW12K8402OW

Samsung WW12K8402OW