Sportsachen und Turnschuhe richtig waschen!

By Stefan Tappert, 23.03.2017.

Sportkleidung und Turnschuhe richtig waschen

Es ist ein herrliches Gefühl, nach 40 Kilometern vom Rennrad zu steigen und vollkommen fertig zu sein. Mit Vollgas die Allee entlang und zurück. Aber meine Hose und mein Trikot sind jetzt schweißnass. Und übermorgen will ich wieder aufs Rad, mit frischen Sachen. Das muss natürlich gewaschen werden, klar. Aber obwohl ich alles wie immer mache, hat die Wäsche nach dem Trocknen doch immer noch eine feine Schweißnote, die sofort wieder anfängt zu riechen, wenn ich es beim nächsten Workout nur 5 Minuten an habe.

So bekomme ich den Schweißgeruch aus der Kleidung

Als erstes sollten Sportsachen nach dem Training erstmal richtig getrocknet werden. Trikots, Hosen, Strümpfe und Schuhe liegen gern mal nach dem Sport zusammengeknüllt in der Sporttasche. Ohne Frischluft bilden sich hier aber Schimmelsporen, die beim Waschen auch nicht zerstört werden können. Wenn die Trainingskleidung aber einmal an der Luft getrocknet wurde und dann erst in derAddWash WW8500 , also meiner Waschmaschine landet, ist ein großer Geruchsherd eliminiert.


Wichtig für gute Sportkleidung ist vor allem, dass die Imprägnierung beim Waschen nicht kontinuierlich abgerieben wird. Das wird durch SchaumAktiv gelöst, denn durch den Schaumteppich, den SchaumAktiv in der Trommel bildet gibt es weniger Reibung und die Imprägnierung hält länger. Wer es gern mit dazugehörigen Waschprogrammen hat sollte mal schauen, ob es in seinem Gerät nicht ein "Outdoor-Waschprogramm" gibt. Ich habe sowas.


Ein altes Hausmittel, dass immer funktioniert ist Essig. "Igitt!", denkt man sich im ersten Augenblick, aber wie bitte riecht denn Schweiß. Viel schlimmer, richtig! Wenn die Sportsachen so richtig müffeln, hilft es, sie vor dem Waschen einzuweichen. In einem Gemisch von Essig und Wasser im Verhältnis 1:4 sollten 30 Minuten reichen, um eine erste gute Tat auf dem Weg zu sauberer Wäsche vollbracht zu haben. Aber auch hier ist Vorsicht geboten – sollte das Waschmittel mit Bleiche arbeiten, funktioniert das alles nicht. Es soll wohl auch spezielle Waschgels für Sportsachen geben, aber meiner Meinung nach geht nix über die Essig-Variante, um Sportsachen richtig zu waschen.

Waschmaschine und Trockner mit Hitze laufen lassen

Hohe Temperaturen können fiese Gerüche auch verschwinden lassen. Dann müsste man die Wäsche mit viel mehr als 30 Grad waschen. Die Waschmaschine gibt das natürlich her, die Trainingskleidung nicht immer. Wer es so probieren möchte, muss sicherstellen, dass die Klamotten überwiegend aus strapazierfähiger Baumwolle sind. Modernste Trainingsklamotten sind aber oft aus Textilfasern, die sehr atmungsaktiv sind. Die könnten bei hohen Temperaturen in Mitleidenschaft gezogen werden. Deswegen schaue ich lieber nochmal auf den Waschzettel und vergewissere mich dass die AddWash mit 20 statt 40 Grad sauber wäscht oder der Trockner nicht durch mich als Nutzer Sahara-Temperaturen simuliert.


Und weil ich gerade bei Hitze bin, muss ich auf die Sonne kommen. Die ist nämlich nach dem Waschen die beste Bakterienvertreiberin in den Fasern und hält die Wäsche auch in Ihrer Struktur fit. Also der Gang zum Aufhängen vor die Tür lohnt sich, wenn die Sportsachen nicht gleich wieder neu angeschafft werden sollen.

Turnschuhe in der Waschmaschine waschen

Ja, sie werden wieder sauber und glänzen, wie am ersten Tag. Turnschuhe waschen – das kann man tatsächlich in die Waschmaschine tun. Und entgegen einiger Gerüchte – die Waschmaschinentrommel nimmt davon keinen Schaden. Aber wie überall im Leben sollte man wissen, was man tut. Um die riechenden, dreckigen Sporttreter sauber zu bekommen, muss Feinwaschmittel ran. Nichts anderes! Denn jede noch so gut reinigende Substanz würde den Schuh an sich angreifen. Und Leder würde bei Weichspüler brüchig.
Bei 30 Grad oder 40 Grad vertragen die Schuhe einen kompletten Waschgang in der AddWash.

Gut gebrauchte und ältere Turnschuhe sind dafür bestens geeignet. Wenn man dazu noch ein paar Handtücher in die Trommel gibt, rumpeln die Schuhe auch nicht so. Beim Schaumaktiv der Waschmaschine dämpft übrigens auch der Schaumteppich die Geräusche schon mal massiv von sich aus.

So bekommt man den Schweißgeruch aus der Kleidung

Turnschuhe nach der Waschmaschine in Form bringen

Um die Form des Schuhs zu erhalten, sollte er nach dem Waschgang zum Abtropfen wieder normal hingestellt werden und der Fußraum mit Papier ausgestopft werden. Wenn nicht, könnte das spätere Anziehen schwer werden, denn die Stoffseiten und auch das Leder könnten sich verformen.

Ein Tipp für Hartgesottene

Wer stinkende Sportschuhe von seinem Geruch befreien will, kann sie auch 2 Tage in das Gefrierfach stellen. Dann sollen wohl alle Geruchspartikel weg sein. Ob dann meine Pizza nach Schuh schmeckt, kann ich an dieser Stelle nicht bestätigen.

KOMPATIBLE PRODUKTE

Samsung WW12K8402OW

Samsung WW12K8402OW

ARTIKEL, DIE IHNEN GEFALLEN KÖNNTEN

WLAN Waschmaschine mit App

Waschmaschine mit WLAN macht es einfach