Wie konnte das denn passieren?
Eine Alltagsgeschichte

By Stefan Tappert, 09.09.2015.

Wie konnte das denn passieren?  Eine Alltagsgeschichte

Sprechen wir von neuen Smartphones, werden immer wieder die Kamera, der Prozessor und die vielen Apps betont, die darauf laufen können … dabei sind die User auch sehr daran interessiert, wie lange der Akku hält und wie intelligent das Handy wirklich mitdenkt.

Kleiner Lagebericht gefällig?

Sie handelt von … nennen wir ihn Alexander … und seiner 14 Jahre alten Tochter Rike. Alexander hat sich von seinem Arbeitgeber ein weißes Handy als Arbeitsgerät geben lassen. Er hätte auch ein Samsung Galaxy S6 haben können … aber dazu kommen wir gleich.


(Übrigens sind alle Namen und Personen frei erfunden und haben aber auch gar nichts mit Menschen gemein, die mit unserem Kollegen heute Morgen beim Kaffee geplaudert haben.)



Alexander wollte früh morgens an einer wichtigen Telefonkonferenz teilnehmen und hatte deswegen vorsorglich sein Handy schnell aufgeladen. Seine Tochter hatte das Laden vergessen und so lieh sie sich Papas Telefon aus und quatschte „echt ganz kurz" (2,5h) mit ihrer Freundin. Die erzählte Rike von dieser sensationellen Handtasche, die es bei eBay wirklich viel günstiger gibt. So stellte sie einen Alarm auf Alexanders Handy ein. Natürlich ohne ihrem Vater etwas davon zu sagen – der muss schließlich nicht alles wissen … echt, ey!


Nach telefonieren, gaaaanz kurz surfen und zwei Songs runterladen war der Akku inzwischen bei knapp 30 Prozent. Und weil der Alarm noch aktiviert war, summte Alexanders Handy alle paar Minuten munter vor sich hin. Die ganze Nacht durch.

Wenn schon morgens das Chaos leise klopft

Gegen 08:00 Acht geschah dann zweierlei: Alex bemerkte, dass sein Telefon noch genau 1% Ladeleistung hatte und bekam einen veritablen Wutanfall. Rike stürmte beleidigt ins Bad und sprach den halben Tag nicht mit Papa.


Und die Telko? Die musste Alex absagen und bekam so die wichtigen Neuigkeiten viel später mit als sein Kollege Mirko. Der hatte sich ein Galaxy S6 geholt. Das spart massig Energie im Ultra-Energiesparmodus. Einmal eingeschaltet schaltet dieser – außer dem Telefonieren – alle Funktionen des Telefons ab, sobald der Akku die eingestellte Low Battery Situation angekommen ist. Nicht dass Mirko das gebraucht hätte, denn der Prozessor des S6 sorgt ohnehin für längere Akkulaufzeiten und Mirko ist zudem kein ausgesprochener eBay-Fan! Und auch noch – zumindest mal an diesem Morgen – besser informiert als Alex!

KOMPATIBLE PRODUKTE

Samsung Galaxy S6 edge

Samsung Galaxy S6 edge