Entertainment / Home Entertainment

Das 20 Jahre Bingewatching Experiment

Die besten TV-Serien vom Röhrenfernseher bis zum 8K QLED

Es hat sich viel getan im Fernsehen, seit im Jahr 2000 das neue Millennium angebrochen ist: Die zwei Jahrzehnte seither gelten als goldenes Zeitalter der TV-Serien, und es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht ein neuer Hype den Streamingmarkt in Aufruhr bringt. Die Art und Weise, wie wir Serien schauen, hat sich in der Zeit rasant verändert: Um das Jahr 2000 hatten die meisten noch einen Röhrenfernseher mit VHS-Rekorder zu Hause stehen. Als das Bingewatching aufkam, saß man schon vor einem Flatscreen, musste die Lieblingsserie aber noch Disc für Disc auf DVD einlegen. Seit wir fast alle Inhalte direkt aus dem Internet streamen, ist die Serienauswahl wahrlich explodiert, TV-Displays sind riesengroß und zugleich hauchdünn, und die Bild- und Tonqualität, die heute möglich ist, macht das Wohnzimmer zum echten Heimkino.

Der YouTuber Aaron Troschke vom Kanal „Hey Aaron!!!“ wollte diese Zeitreise einmal hautnah erleben: seine Lieblingsserien aus 20 Jahren Bingewatching küren und nochmal rausfinden, wie man sie damals ursprünglich gesehen hat, als das TV-Setting im Wohnzimmer noch ganz anders war als heute. Deshalb haben wir einen unserer besten Männer zu Aaron geschickt mit ein paar Kisten voll Equipment, das für das Experiment nötig war: genau die Fernseher, mit denen Samsung zur jeweiligen Zeit das Maß der Dinge war, um einen Serienmarathon in bestmöglicher Qualität und größtmöglichem Komfort zu starten. Es war für Aaron wie Bingewatching mit der Zeitmaschine – und einen Blick in die Zukunft durfte er auch noch werfen.

Entdecke weitere Stories