Samsung Pay: Alles Wissenswerte zum Bezahldienst

03samsung-pay-logo

Samsung Pay ist unser neuer Bezahldienst und ermöglicht dir kontaktloses, einfaches und sicheres Zahlen über dein Samsung Galaxy Smartphone oder Samsung Galaxy Smartwatch und die Samsung Pay App. Bei welcher Hausbank du bist, spielt hierbei keine Rolle, solange diese ihren Sitz in Deutschland hat.
 

Ganz neue Galaxy Smartphones haben Samsung Pay bereits vorinstalliert. Für andere unterstützte Galaxy Smartphones kann man die Samsung Pay App im Galaxy Store und im Google Play Store herunterladen. Für die Nutzung der Galaxy Smartwatch Modelle, wird die Samsung Galaxy Wearable App benötigt und ein Samsung oder anderes Android-Smartphone, welches diese App unterstützt.
 

Zur Nutzung von Samsung Pay benötigst du ein kompatibles Galaxy Smartphone oder eine Galaxy Smartwatch, jeweils mit deutscher Anbieter-Softwareversion. Importierte Geräte aus anderen Ländern sowie gerootete Geräte werden nicht unterstützt. Samsung Pay auf kompatiblen Samsung Smartwatches funktioniert auch in Kombination mit Smartphones von Drittanbietern, sofern auf diesen die Galaxy Wearable App heruntergeladen werden kann.

Eine vollständige Übersicht der unterstützten Samsung Galaxy Geräte findest du auf unserer Webseite:
 

Samsung Pay: Kompatible Geräte

Samsung Pay: Das Wichtigste für dich zusammengefasst

  • Du benötigst ein kompatibles Samsung Galaxy Smartphone. Außerdem werden die Galaxy Smartwatch Modelle unterstützt.
  • Samsung Pay kann überall dort genutzt werden, wo VISA-Karten- und NFC-Zahlung akzeptiert werden und kontaktloses Bezahlen möglich ist.
  • Samsung Pay kann mit allen Banken, die eine deutsche IBAN ausgeben und ihren Sitz in Deutschland haben, verknüpft werden. Für das zu verknüpfende Hausbankkonto muss Online-Banking ermöglicht sein. Die Nutzung von ausländischen SIM-Karten mit kompatiblen Galaxy Smartphones ist in der Regel möglich.
  • Samsung Pay ist nur für Personen ab 18 Jahren nutzbar. Die Nutzung von Samsung Pay mit Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ist nicht möglich.
  • Die Anmeldung zu Samsung Pay ist nur mit einer Adresse in Deutschland möglich.
  • Aufgrund regulatorischer Anforderungen, ist die Eröffnung von Samsung Pay Konten nicht unbegrenzt möglich, sondern auf ein Konto pro Person begrenzt. Bis zu fünf kompatible Geräte können das gleiche Samsung Pay Konto nutzen.
  • Zahlungen mit Samsung Pay sind derzeit nur bei entsprechend ausgerüsteten, stationären Händlern möglich. Wir freuen uns, zukünftig weitere Option anbieten zu können.
  • Zahlungen mit Samsung Pay im Ausland sind überall dort kostenfrei möglich, wo kontaktloses Bezahlen mit VISA akzeptiert wird.
  • Änderungen deiner hinterlegten Daten und Bankverbindung(en) kannst du direkt innerhalb der Samsung Pay App vornehmen.

Beachte:

Die Löschung deines Samsung Accounts schließt automatisch dein Samsung Pay Konto. Stelle sicher, dass dein Samsung Pay Konto ausgeglichen ist. Die Schließung eines belasteten Kontos kann Mahn- und Inkassoprozesse nach sich ziehen.

Weitere Informationen zu den Bedingungen von Samsung Pay findest du auf folgenden Webseiten:
 

Datenschutzhinweise Samsung Pay

Nutzungsbedingungen Samsung Pay

account
Einrichtung von Samsung Pay Einrichtung von Samsung Pay
Ein Samsung Pay Konto anlegen und verwalten

  • Warum erfragt Samsung Pay Zugriff auf die Systeme meines Galaxy Smartphones?
Der Zugriff auf deine Kontakte und aufs Telefon wird unter anderem zur Überprüfung deiner Identität benötigt, um für deine Sicherheit und die reibungslose Nutzung von Samsung Pay zu sorgen. Wir differenzieren in notwendige und optionale Zugriffs-Optionen. Du kannst grundsätzlich alle diese Funktionen nach Abschluss der Registrierung in den Geräteeinstellungen deaktivieren oder einschränken.
 
  • Was benötige ich für die Anmeldung zu Samsung Pay?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, einen Wohnsitz in Deutschland und ein kompatibles Samsung Galaxy Smartphone und einen Samsung Account besitzen.

Für die Identifizierung über unsere Partnerbank Solarisbank AG benötigst du ein Bankkonto mit deutscher IBAN bei deiner Hausbank, für welches das Online-Banking aktiviert sein muss. Hier findest du ausführlich erklärt, welche Voraussetzungen für Samsung Pay gelten: https://www.samsung.com/de/support/mobile-devices/samsung-pay-voraussetzungen/

 

  • Bei der Registrierung soll ich einen Bestätigungs-Code angeben? Woher bekomme ich diesen Code?

Der Bestätigungscode bindet dein verwendetes Smartphone an deinen Samsung Pay Account und sorgt so für noch höhere Sicherheit. Du erhältst diesen OTP-Code (One Time Password) per SMS. Außerdem loggst du dich bei der Verifizierung in dein Online-Banking ein, um eine Überweisung von fünf Cent anzustoßen. Diese Überweisung musst du per TAN-Verfahren bestätigen. Welches TAN-Verfahren zum Einsatz kommt, hängt von deiner Bank ab. Das kann z. B. eine SMS-TAN oder Foto-TAN sein.

 

Die Überweisung bestätigt unserem Bankpartner Solarisbank AG, dass du wirklich die Person bist, die Zugriff auf das zu verknüpfende Konto hat. Die fünf Cent bekommst du natürlich von der Solarisbank AG zurückerstattet.

 

  • Wie lange dauert die Überprüfung, bevor ich Samsung Pay nutzen kann?

Nach Abschluss des Anmeldevorgangs ist Samsung Pay nach wenigen Sekunden einsatzbereit.
Sollte es erforderlich sein, Geld aufzuladen, dauert es in der Regel einen Bankarbeitstag, bis das Geld gebucht wurde.

 

  • Warum habe ich lediglich die Prepaid-Option bei Samsung Pay?

Manchen Kunden können wir Verfügungsrahmen für Samsung Pay aus technischen oder administrativen Gründen nicht anbieten.

account
Samsung Pay für Zahlungen nutzen
usage
Splitpay (Ratenzahlung)
splitpay
Solarisbank AG

Die Solarisbank AG ist Samsungs Partnerbank. Sie ist eine deutsche Digitalbank mit deutscher Banklizenz und unter deutscher Bankaufsicht (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht).
 

Die Solarisbank AG erbringt die Finanzdienstleistungen, die das Samsung Angebot ergänzen. Samsung hat sich für eine deutsche Bank als Partner entschieden, damit alles unter lokaler Rechtsprechung, Bankaufsicht und Datenschutz läuft.

In bestimmten Fällen kann es sein, dass dich die Solarisbank AG postalisch oder per E-Mail kontaktiert, Werbung sendet dir die Solarisbank AG nicht zu.
 

Im Normalfall jedoch findet die Kommunikation über Samsung oder direkt innerhalb der Samsung Pay App statt.

Verifizierung durch die Solarisbank AG

Um die Verifizierung durch die Solarisbank AG zur Nutzung von Samsung Pay erfolgreich abzuschließen, gibst du die IBAN deines anzubindenden Bankkontos innerhalb des Verifizierungsprozesses von Samsung Pay an. Es muss sich hierbei um ein deutsches Konto handeln und es darf kein Sparkonto, Gemeinschaftskonto o.Ä. sein.
 

Um festzustellen, dass du tatsächlich der Besitzer dieses Kontos bist und somit die Person, die du angibst zu sein, sind zwei Schritte erforderlich:
 

  • Einloggen mit den Log-In Daten deines Bankkontos zum Online-Banking.
  • Überweisung von fünf Cent an die Solarisbank AG. Diese Überweisung musst du per TAN-Verfahren bestätigen. Welches TAN-Verfahren zum Einsatz kommt, hängt von deiner Bank ab. Das kann z.B. eine SMS-TAN oder Foto-TAN sein. Diese Überweisung bestätigt unserem Bankpartner Solarisbank AG, dass du wirklich die Verfügungsgewalt über das zu verknüpfende Konto hast. Die fünf Cent bekommst du von der Solarisbank AG zurückerstattet.
     

Nachdem du diese beiden Schritte erfolgreich durchgeführt hast, unterschreibst du einfach elektronisch die Verträge der Samsung Pay Services, die dir angeboten werden. Du kannst diese selbstverständlich herunterladen. Nun musst du noch dem entsprechenden SEPA-Lastschriftmandat zustimmen und deine Samsung Pay Karte ist einsatzbereit.

SCHUFA

  • Allgemeine Fragen zur SCHUFA

Hier findest du Fragen und Antworten rund um das Unternehmen SCHUFA, zu Daten bei der SCHUFA, zur SCHUFA-Auskunft, zum Thema Scoring und vieles mehr: schufa.de/faq/privatpersonen/
 

  • Muss zur Nutzung von Samsung Pay mein Hausbankkonto bei der SCHUFA gemeldet sein?

Um dich für Samsung Pay zu registrieren, benötigst du ein Girokonto in Deutschland, welches bei der SCHUFA vermerkt ist. Grundsätzlich wird jedes Girokonto, das ein Verbraucher besitzt, in dessen SCHUFA-Bonitätsauskunft vermerkt. In Ausnahmefällen melden Banken eine Kontoeröffnung nicht an die SCHUFA – zum Beispiel, wenn es sich um ein sogenanntes Basiskonto handelt. Erfrage bitte bei deiner Hausbank, ob dein Girokonto bei der SCHUFA vermerkt ist. Solltest du ein weiteres Girokonto besitzen, welches bei der SCHUFA gemeldet ist, wiederhole bitte den Registrierungsprozess mit der entsprechenden IBAN.
 

  • Was genau wird bei der SCHUFA gemeldet und warum kommt es zu mehreren Meldungen?

Nach erfolgreicher Registrierung für Samsung Pay erhalten nur Kunden, die für eine Kreditlinie mit Splitpay zugelassen sind, einen einzigen Eintrag in ihrer SCHUFA-Kreditauskunft. Dieser Eintrag erfolgt 20 Tage nach der erfolgreichen Registrierung und kann sich positiv oder negativ auf den Bonitätsscore, auch SCHUFA-Score genannt, auswirken. Ratenzahlungen, die du mit Splitpay durchführst, werden der SCHUFA nicht gemeldet, so dass dies keine Auswirkungen auf deinen SCHUFA-Score hat. Dies ist unabhängig von der Anzahl, Höhe und Laufzeit der Splitpay-Ratenkredite im Rahmen der bewilligten Kreditlinie.  Falls du eine Prepaid- oder Debitkarte ohne Splitpay erhalten hast, werden keine Einträge in deiner SCHUFA-Bonitätsauskunft vorgenommen. 
 

Weitere Informationen findest du auf der Webseite unseres Kooperationspartners, der Solarisbank AG: 


Kundeninformationen zur Datenverarbeitung:

https://www.solarisbank.com/content/partner/Kundeninformation_zur_Datenverarbeitung_deutsch_v1.4.pdf


Sonderbedingungen für Zahlungen über eine virtuelle Debitkarte unter Nutzung der Samsung Pay App:

https://www.solarisbank.com/content/partner/Samsung_Sonderbedingungen_fuer_Zahlungen_mit_virtueller_Karte_1.0.pdf
 

Hier findest du Fragen und Antworten rund um das Unternehmen SCHUFA, zu Daten bei der SCHUFA, zur SCHUFA-Auskunft, zum Thema Scoring und vieles mehr: schufa.de/faq/privatpersonen/
 

  • Was ist der Unterschied zwischen “Abfrage” und “Eintrag” bei der SCHUFA?

Mit einem SCHUFA-Eintrag ist jede Eintragung in die Bonitätsauskunft gemeint. Dabei kann es sich um positive und negative Einträge handeln. Die Einträge können sich positiv oder negativ auf den Bonitätsscore, auch SCHUFA-Score genannt, auswirken. Die Solarisbank AG ist gesetzlich verpflichtet, die Kreditwürdigkeit des Antragstellers zu überprüfen und eine entsprechende Auskunft („Abfrage“) während des Registrierungsprozesses einzuholen. Diese Prüfung wird bei jeder Kreditantragstellung und Kontoeröffnung durchgeführt. Hierzu verwenden wir sowohl die Daten aus deinem Konto-Sofortcheck als auch die Informationen der SCHUFA. Eine Abfrage hat keinen Einfluss auf deine Kreditwürdigkeit und wird bei der SCHUFA für einen Zeitraum von 12 Monaten gespeichert. 
 

  • Wird der Splitpay Rahmen in die SCHUFA eingetragen? Auf welche Weise?

Splitpay-Kreditlinien werden 20 Tagen nach erfolgreicher Anmeldung bei Samsung Pay an die SCHUFA gemeldet und in deine SCHUFA-Kreditauskunft eingetragen. Dieser Eintrag kann sich positiv oder negativ auf den Bonitätsscore, auch SCHUFA-Score genannt, auswirken. Ratenzahlungen, die du mit Splitpay durchführst, werden der SCHUFA nicht gemeldet. Unabhängig davon, wie viele Splitpay-Ratenkredite du nutzt. Eine Abfrage hat keinen Einfluss auf deine Kreditwürdigkeit und wird bei der SCHUFA für einen Zeitraum von 12 Monaten gespeichert. 
 

  • Ich habe die Prepaid-Option. Wird das ebenfalls in die SCHUFA eingetragen?

Wenn du eine Prepaid- oder eine Debitkarte ohne Splitpay erhalten hast, entstehen dir keine SCHUFA-Einträge, da du keine Splitpay-Kreditlinie hast. 
 

  • Welche Auskünfte holt die Solarisbank AG bei der SCHUFA ein?

Bei der Registrierung für Samsung Pay werden von unserer Partnerbank Solarisbank AG folgende zwei Auskünfte bei der SCHUFA eingeholt. Zum einen, um die Identität des Nutzers zu bestätigen und zum anderen, um die angegebene Kontonummer (IBAN) zu verifizieren. Dieses Vorgehen ist bei den meisten Banken üblich. Die hierfür gestellten Anfragen werden von der SCHUFA nach 12 Monaten wieder gelöscht und haben keinen Einfluss auf die Bonität.
 

  • Welche Produkte von Samsung Pay führen zu Anfragen der SCHUFA?

Bei der Registrierung für Samsung Pay leitet die Solarisbank AG unabhängig vom angebotenen Produkt zwei SCHUFA-Anfragen ein. Diese Anfragen sind marktüblich und dienen der Überprüfung deiner Identität bzw. deines Bankkontos. Die SCHUFA-Anfragen haben keine Auswirkungen auf deine Bonität und werden von der SCHUFA nach 12 Monaten gelöscht.
 

  • Welche Produkte von Samsung Pay führen zu SCHUFA-Einträgen?

Ab dem 26. Oktober 2020 wird es nur noch für Kunden mit einer Splitpay-Kreditlinie einen einmaligen SCHUFA-Eintrag geben. Dieser Eintrag erfolgt 20 Tagen nach der erfolgreichen Registrierung eines Splitpay-Kreditrahmens und kann sich positiv oder negativ auf deine Kreditwürdigkeit auswirken. Ratenzahlungen, die du mit Splitpay tätigst, führen unabhängig von der Anzahl deiner Splitpay-Kreditlinien zu keinen zusätzlichen SCHUFA-Einträgen. Prepaid und Debitkarten ohne Splitpay (einschließlich solcher mit Verfügungsrahmen) führen nicht zu SCHUFA-Einträgen.
 

  • Ich möchte die Nutzung von Samsung Pay widerrufen und bestehe auf die Löschung der SCHUFA Einträge!

Machst du von deinem Widerrufsrecht innerhalb des gesetzlichen Zeitraums von 14 Tagen Gebrauch, wird die Kreditlinie und somit die Nutzung von Splitpay widerrufen. Im Falle einer Kündigung während der Widerrufsfrist entfällt kein Eintrag in deine SCHUFA-Kreditauskunft.
 

Eine Abfrage hat keinen Einfluss auf deine Kreditwürdigkeit und wird bei der SCHUFA für einen Zeitraum von 12 Monaten gespeichert.

Abmelden von Samsung Pay
Tipps

  • Ich kann Samsung Pay aus irgendeinem Grund nicht nutzen
     

Dies kann verschiedenen Ursachen haben. Verwendest du vielleicht kein kompatibles Galaxy Smartphone mit deutscher Anbieter-Softwareversion? Importierte Geräte aus anderen Ländern sowie gerootete Geräte können Samsung Pay nicht nutzen.

Dein Smartphone muss über die NFC-Funktion verfügen und über Android 9 oder höher. Es muss außerdem biometrische Sperrmethoden haben.
 

Solltest du technische Fragen zur Nutzung von Samsung Pay haben, wende dich an unseren Support. Du erreichst die Kollegen unter der Telefonnummer 06196-77 555 30*.
 

  • Mir wurde unberechtigt Geld abgebucht / Ich habe Probleme mit einem Händler
     

Wende dich für eine Erstattung zunächst an den Händler. Lässt sich das Problem so nicht lösen, buche KEINE Zahlung vom verknüpften Bankkonto zurück – dies führt zur Sperrung deines Samsung Pay Kontos.
 

Wende dich In begründeten Konfliktfällen mit einem Händler an unseren Support. Du erreichst die Kollegen unter der Telefonnummer 06196-77 555 30*.

Samsung Pay - jetzt auch für die Samsung Galaxy Watches

Samsung Pay on Galaxy Watch

Allgemeine Infos

Wie sicher ist Samsung Pay auf meiner Samsung Smartwatch?

 

Beim Bezahlen mit Samsung Pay über deine Samsung Smartwatch besteht ein Zweifaktor-Authentifizierung (PIN und Gerät) Schutz. Die erste Transaktion am Tag erfordert zunächst die Eingabe deines Samsung Pay PIN. Behältst du die Samsung Smartwatch an deinem Handgelenk, bleibt deine Session dank der Trageerkennung offen, bis du die Smartwatch wieder ablegst (aber höchstens 17 Stunden). Ein Betrüger kann also nicht einfach bezahlen, wenn er die Samsung Smartwatch in seinen Besitz gebracht hat und anlegt.

Installation und unterstützte Geräte
Samsung Pay auf der Galaxy Watch verwenden
Tipps

Kontakt zum Samsung Pay Support

Du hast allgemeine oder technische Fragen rund um Samsung Pay oder zu einem unserer Partner? Du bist Händler und möchtest deinen Kunden ermöglichen, mit Samsung Pay zu bezahlen?
 

Wende dich an unsere Kollegen vom:

Samsung Pay Support
 

Montags bis freitags von 7 bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 06196-77 555 30*.

Per E-Mail unterpay@samsung.de

Samsung Pay Live-Chat

*Kosten laut Konditionen des Vertragspartners für Festnetzanschlüsse oder Mobilfunkanschlüsse.

Hinweise

Zur Nutzung von Samsung Pay benötigst du ein kompatibles Galaxy Smartphone oder eine kompatible Galaxy Smartwatch, jeweils mit deutscher Anbieter-Softwareversion. Dein Smartphone muss über die NFC-Funktion und biometrische Sperrmethoden verfügen und über Android 9 oder höher. Die Nutzung von Samsung Pay mit Tablets ist nicht möglich. Importierte Geräte sowie gerootete Smartphones können Samsung Pay nicht nutzen. Bis zu fünf kompatible Geräte können das gleiche Samsung Pay Konto nutzen. Für die Verwendung von Samsung Pay auf einer Galaxy Smartwatch wird die Samsung Galaxy Wearable App benötigt und ein Samsung oder anderes Android-Smartphone, welches diese App unterstützt.
 

Für die Nutzung von Samsung Pay fallen keine Kosten an. Kosten, die durch die Nutzung von Splitpay entstehen, werden entsprechend ausgewiesen. Zur Einrichtung von Samsung Pay ist eine aktive Internetverbindung erforderlich. Für die Durchführung von Zahlungen selbst ist keine Internetverbindung nötig.

Alle Informationen, Angaben und Hinweise - Stand: 03/2021. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Danke für deine Rückmeldung