Unterrichten mit digitalen Medien

May 29. 2017
Gut ausgebildete Lehrpersonen als Schlüssel zum Erfolg

Gut ausgebildete Lehrpersonen als Schlüssel zum Erfolg

Zürich, 29. Mai 2017 – Der Lehrplan 21 steht vor der Einführung. Damit werden die Schülerinnen und Schüler künftig auch in Medien und Informatik unterrichtet. Die PH Zürich hat im Rahmen einer Partnerschaft mit Samsung Schweiz den Lehrgang «Schulen lernen mit Tablets» (SAMT) entwickelt, der die Nutzung von mobilen Geräten im Unterricht ins Zentrum rückt.

Die neuen Anforderungen der heutigen Technologien stellen Schulen vor die Herausforderung, den Unterricht mit digitalen Medien zu gestalten. Eine wachsende Bedeutung erhält dabei insbesondere das Lernen mit mobilen Geräten. Die Mehrheit der Nachqualifikationen für Lehrpersonen im Zusammenhang mit dem Lehrplan 21 fokussiert im Bereich Medien & Informatik auf den Aufbau von informatischen Kompetenzen wie Programmieren oder den sicheren Umgang mit Daten. Die Nutzung von Online-Ressourcen wie bespielsweise digitale Lehrmittel ist nicht Bestandteil dieser Angebote. Diese Lücke schliessen die PH Zürich und Samsung Schweiz mit einer kostenlosen Weiterbildung für Lehrpersonen. 

Mobile Geräte sinnvoll einsetzen
Viele Schülerinnen und Schüler besitzen bereits heute ein mobiles Gerät. «Die Kinder und Jugendlichen sind mit der Nutzung solcher Geräten vertraut, der Einbezug in den Unterricht ist deshalb naheliegend», sagt Thomas Staub von der PH Zürich. Damit das Lernen und Lehren mit diesen Geräten erfolgreich ist, braucht es gut ausgebildete Lehrpersonen. Dazu haben die PH Zürich und Samsung Schweiz bereits 2015 die Weiterbildung «Schulen arbeiten mit Tablets» (SAMT) entwickelt. Rund 500 Lehrpersonen aus der ganzen Schweiz haben das Angebot bisher genutzt. Der Lehrgang beinhaltet praxisorientierte Szenarien, wie mobile Geräte im Unterricht sinnvoll eingesetzt werden können.

Neue Rolle für Lehrpersonen
Auf das kommende Schuljahr wird die Weiterbildung überarbeitet. Dies vor dem Hintergrund, dass immer mehr Schulen ihre Schülerinnen und Schüler mit persönlichen Tablets ausstatten. Auf diesen Geräten können die Kinder und Jugendlichen individuell Wissen erarbeiten. Mit der Neuauflage der Weiterbildung wird diesem Umstand Rechnung getragen. Die Lehrpersonen erhalten spezifisch an ihren Bedürfnissen ausgerichtet die nötigen Kenntnisse vermittelt - beispielsweise, wie die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Geräte gewinnbringend nutzen und das erarbeitete Wissen mit anderen Klassenmitgliedern über Online-Kollaborationsformen teilen können. Durch diese neuen Aufgaben verändert sich die Rolle der Lehrperson, die sich sich immer stärker hin zu einem Lerncoach bewegt. Wie dies gelingen kann, ist unter anderem Thema der SAMT-Weiterbildung. Rahel Tschopp, Bereichsleiterin Medienbildung und Informatik PH Zürich, sagt: «Uns ist es wichtig, dass wir mit dem Angebot einen Beitrag zur Umsetzung des Lehrplan 21 leisten können und eine inhaltliche Ergänzung zu den Nachqualifikationsangeboten bieten». Neu werden die Module so gestaltet, dass Lehrpersonen mit einem zusätzlichen Leistungsnachweis ECTS-Punkte erwerben können. 

Über Samsung Electronics
Samsung Electronics Co., Ltd. inspiriert Menschen und gestaltet die Zukunft mit Ideen und Technologien, die unser Leben verbessern. Das Unternehmen verändert die Welt von Fernsehern, Smartphones, Wearable Devices, Tablets, Haushaltsgeräten, medizintechnischen Geräten, Netzwerk-Systemen, Speicher, System LSI und LED-Lösungen. Entdecken Sie die neuesten Nachrichten, Hintergrundinformationen und Pressematerialien auf www.samsung.com/ch und im Samsung Newsroom unter news.samsung.com.

Weitere Informationen:
Samsung Schweiz
Pia De Carli | +41 44 455 67 64 | presse@samsung.ch