Nachhaltige Lieferkette

Nachhaltige Lieferkette

Wir achten auf eine ethische
und verantwortungsvolle
Beschaffung unserer Materialien

Wir achten auf eine ethische und verantwortungsvolle Beschaffung unserer Materialien

Wir bieten unseren Lieferanten Unterstützung beim Aufbau eines
stärkeren Wettbewerbsvorteils, um ein solides Unternehmensökosystem
und eine nachhaltige Lieferkette zu etablieren.

Wir bieten unseren Lieferanten Unterstützung beim Aufbau eines stärkeren Wettbewerbsvorteils, um ein solides Unternehmensökosystem und eine nachhaltige Lieferkette zu etablieren.

Eine Nahaufnahme der Hände einer Menschengruppe, deren Handflächen in einer Geste der Zusammenarbeit aufeinander liegen. Eine Nahaufnahme der Hände einer Menschengruppe, deren Handflächen in einer Geste der Zusammenarbeit aufeinander liegen.

In Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten auf der ganzen Welt arbeiten wir kontinuierlich an einem nachhaltigen Wirtschaftssystem, das auf Fairness, Offenheit und beiderseitigem Wohlstand beruht. Wir unterstützten unsere Lieferanten bei der Einhaltung globaler Gesetze und Standards, um ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung gerecht zu werden. Außerdem betreiben wir ein Risikomanagementsystem,
um Menschenrechtsverletzungen und Umweltauswirkungen beim Abbau von Rohstoffen in Hochrisikogebieten zu minimieren.

Strategie für das Lieferketten-Management

Wirtschaftlich

Wir haben einen Blick auf Kosten, Lieferung, Qualität, Technologie und Personal, um in Bezug auf unsere Lieferanten ein hohes Maß an Synergien, Geschwindigkeit und Effizienz zu erreichen und ein Unternehmensökosystem zu schaffen, das nachhaltiges Wachstum ermöglicht.

Ein Symbol eines Balkendiagramms mit einem Pfeil darüber, das für wirtschaftliches Wachstum steht. Ein Symbol eines Balkendiagramms mit einem Pfeil darüber, das für wirtschaftliches Wachstum steht.

Sozial

Wir fordern die Einhaltung internationaler Standards und Vorschriften in den Bereichen Menschenrechtsmanagement, Arbeitsumgebung, Ethik und Konfliktrohstoffen mit dem Ziel, ein offenes und transparentes Management-Rechenschaftssystem aufzubauen, das alle Interessengruppen entlang der Lieferkette einbezieht.

Ein Symbol eines Globus, das für ein soziales Management steht. Ein Symbol eines Globus, das für ein soziales Management steht.

Ökologisch

Wir arbeiten ausschließlich mit von Eco-Partner zertifizierten Lieferanten zusammen, damit wir die durch ihre Komponenten, Rohstoffe und Herstellungsprozesse entstehenden Umweltauswirkungen bewerten und kontrollieren können.

Ein Symbol eines kleinen Blattes an einem Stängel, das für Umweltmanagement steht. Ein Symbol eines kleinen Blattes an einem Stängel, das für Umweltmanagement steht.
  • Lieferantenbetrieb

  • Partner-
    Zusammenarbeit

  • Arbeitsumfeld für
    Lieferanten

  • Umgang mit
    Konfliktrohstoffen

Lieferantenbetrieb

Samsung Electronics ist stets um den Aufbau und die Pflege strategischer Partnerschaften mit branchenbesten Lieferanten bemüht, die auf gegenseitigem Vertrauen basieren. Aus diesem Grund wenden wir bei der Registrierung neuer Lieferanten einen fairen und transparenten Prozess an und führen jährliche Bewertungen durch, um unsere Lieferanten dabei zu unterstützen, ihren Wettbewerbsvorteil zu stärken und relevante Risiken zu minimieren. Jedes Unternehmen, das bereit ist, seine spezifischen technologischen Fähigkeiten einzubringen und mit Samsung ins Geschäft kommen möchte, kann jederzeit unser Lieferantenportal (www.secbuy.com) für die Einreichung neuer Geschäftsangebote nutzen. Unser International Procurement Center (IPC) dient als Beschaffungszentrum und ermöglicht uns die Identifizierung erstklassiger Lieferanten in strategisch wichtigen Regionen der Welt.

Ein koreanischer und weißer Mann, die Anzüge tragen und sich im Freien die Hände schütteln. Der weiße Mann hält in seiner anderen Hand eine Aktentasche. Ein koreanischer und weißer Mann, die Anzüge tragen und sich im Freien die Hände schütteln. Der weiße Mann hält in seiner anderen Hand eine Aktentasche.

Voraussetzungen für die Registrierung neuer Lieferanten

  • Umwelt und Sicherheit

    Lieferanten zur Erfüllung der in den 22 Artikeln festgelegten Kriterien auffordern, welche die Bereiche Arbeitssicherheit, Brandschutzeinrichtungen, Arbeitsschutz, Gefahrstoffe und Umweltanlagen umfassen. Neun obligatorische Konformitätsartikel: Brandschutzeinrichtungen, Gefahrstoffe und Abfall, Abwasser und Abwasseranlage etc.

  • Arbeitsrechte

    Lieferanten zu Erfüllung der in den 22 Artikeln festgelegten Kriterien auffordern, einschließlich freiwilliger Arbeit, Einhaltung der Arbeitszeitregelungen und Diskriminierungsverbot. Drei zwingend einzuhaltende Punkte: Verbot von Kinderarbeit, garantierter Mindestlohn und Verbot von menschenunwürdiger Behandlung.

  • Eco-Partner

    Durchführung von Überprüfungen der produktbezogenen Umweltrichtlinien, der Aus- und Weiterbildung und der Verwendung von Gefahrstoffen. Nur Geschäfte mit von Eco-Partner zertifizierten Lieferanten tätigen.

Prozess und Kriterien der jährlichen Lieferantenbewertung

  • 01

    Ganzjährige
    Selbsteinschätzung

    Die Lieferanten führen
    anhand der Bewertungspunkte
    eine Selbsteinschätzung
    der Wettbewerbsfähigkeit
    und der Nachhaltigkeit
    des Unternehmens durch.

  • 02

    Selbstverbesserung

    Die Lieferanten identifizieren
    selbständig
    notwendige
    Verbesserungen und nehmen diese vor;
    Samsung
    überwacht Risiken
    und bietet Feedback.

  • 03

    Evaluierung

    Die Lieferanten werden
    am Ende eines jeden Jahres
    über ihre endgültigen Bewertungsergebnisse
    informiert.

  • 04

    Post-
    Management

    Lieferanten entwickeln und
    implementieren Verbesserungspläne
    und Samsung bietet
    Unterstützung.

Bewertungspunkte für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen

  • Technologie

    Der Besitz von
    Technologiepatenten und
    F&E-Investitionen

  • Qualität

    Ausfallraten und
    Zertifizierung von
    Qualitätsmanage-
    mentsystemen

  • Reaktionsfähigkeit

    Einbeziehung von
    unseren Richtlinien und
    Innovationsaktivitäten

  • Lieferung

    Pünktliche Lieferung
    und pünktlicher Versand

  • Kosten

    Steigerungsrate im
    Transaktionswert und auf
    Kosten bezogene
    Wettbewerbsfähigkeit

Bewertungspunkte für Nachhaltigkeit

  • EHS

    Arbeitssicherheit und internationale Zertifizierung

  • Finanzen

    Bonität und Verschuldungsgrad

  • Sozialrecht

    Arbeits- und Menschenrechte am Arbeitsplatz und Anti-Korruption

Wir unterstützen unsere Partner dabei, ihr Bestes zu geben

Um unserer Unternehmensphilosophie „unser Wettbewerbsvorteil bei Samsung Electronics entsteht durch den Wettbewerbsvorteil unserer
Lieferanten“ gerecht zu werden, weiten wir die Grenzen unserer Win-Win-Management-Initiativen weiter aus und beziehen sowohl inländische als auch ausländische Lieferanten ein.
Wir bieten eine breite Palette von Programmen zur Förderung von Finanzierung, Ausbildung und Innovation, damit unsere Lieferanten global wettbewerbsfähig werden.

  • KRW

    974

    Milliarden

    Investition in den
    Win-Win-Kooperationsfonds

    Finanzierung

    Schaffung von Fonds im Wert von 1 Milliarde KRW
    bei Geschäftsbanken

  • 16.756

    Personen

    Teilnehmer der
    Lieferantenschulung

    Mitarbeiterförderung

    Anbieten von globalen Schulungen in den Bereichen
    Unternehmens- und Mitarbeiterführung,
    Fachwissen und anderen Kursen in unserem exklusiven Schulungszentrum für Lieferanten

  • 375

    Unternehmen

    Durch Smart Factory
    unterstützte Lieferanten

    Innovationsinitiativen

    Unterstützung von landesweit 1.000 Lieferanten und
    KMUs ohne geschäftliche
    Beziehung zu Samsung bei der
    Verbesserung ihrer
    Fertigungskapazitäten

[Ergebnisse unserer zentralen Win-Win-Programme von 2020]

Wir unterstützen unsere First- und Second-Tier-Lieferanten beim Kundtun ihrer Beschwerden über unsere direkte Hotline (+82-80-200-3300), per E-Mail (ssvoc@samsung.com), über das Online-Meldesystem des Lieferantenportals (www.secbuy.com), mit Lieferantenberatungen vor Ort und durch den direkten Austausch bei diversen Treffen.

Verhaltenskodex und Richtlinien für Lieferanten

Wir richten unseren Verhaltenskodex für Lieferanten an dem der RBA aus und informieren unsere Lieferanten über Aktualisierungen. Außerdem stellen wir einen Leitfaden zur Verfügung, der ihnen bei der Einhaltung des Kodex und bei der praktischen Umsetzung des Compliance-Managements hilft.

  • Verhaltenskodex für Lieferanten
    237 KB
  • Verhaltenskodex und Richtlinien für Lieferanten
    2.5 MB

Gewährleistung eines sicheren Arbeitsplatzes für alle

Um Probleme zu erkennen und notwendige Verbesserungen vorzunehmen, überwachen wir alle unsere Lieferanten regelmäßig in Übereinstimmung mit den Verifizierungsstandards der RBA (Responsible Business Alliance). Wir ermutigen unsere First-Tier-Lieferanten zur Schaffung eines sicheren Arbeitsplatzes, aber diese Verpflichtung zur Arbeitssicherheit überträgt sich über die First-Tier-Lieferanten auch auf unsere Second-Tier-Lieferanten.

Selbsteinschätzung

Jährliche Selbsteinschätzung aller First-Tier-Lieferanten anhand einer auf 85 Kriterien der RBA basierenden Checkliste

Vor-Ort-Audits

Vor-Ort-Audits bei Hochrisikolieferanten zur
Identifizierung von Verbesserungsmaßnahmen.

Hochrisikolieferanten: Hohe Auswirkung aufgrund des Geschäftsvolumens oder der Abhängigkeit, Sitz in geopolitisch risikoreichem Gebiet, niedrige Note bei der Selbsteinschätzung oder Ziel von Vorwürfen

Durchgeführt von unabhängigen,
speziell geschulten Audit-Mitarbeitern,
geleitet von RBA-zertifizierten Auditoren

Quadratwurzel der Gesamtzahl der
Mitarbeiter der befragten Lieferanten

Audits durch Dritte

Mit der Prüfung beauftragte und durch die
RBA zertifizierte Drittunternehmen wählen nach dem
conduct Zufallsprinzip Lieferanten aus und führen gemäß
RBA-Kriterien Erstaudits durch.

Zur Gewährleistung genauerer Audits
wird seit 2015 nur die Auswahl des
Ziels bekanntgegeben und der
spezifische Zeitplan nicht geteilt.

Sofortiges Ergreifen von Maßnahmen
bei Aufgaben, die sofort angegangen werden können.
Ergebnisse werden durch Closure Audits verifiziert.

Unsere Lieferanten

Verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen

Samsung Electronics betreibt ein Rohstoffverwaltungssystem, das auf der „OECD Due Diligence Guidance for Responsible Supply Chains of Minerals from Conflict-Affected and High-Risk Areas“ basiert und Schmelzereien in der Lieferkette über Lieferanten verwaltet, mit denen wir zusammenarbeiten. Wir teilen die Liste der Schmelzereien aktiv mit verschiedenen Stakeholdern, u. a. mit unseren Kunden. Darüber hinaus raten wir Lieferanten zu einer Partnerschaft mit Schmelzereien, die über eine RMAP-Zertifizierung (Responsible Minerals Assurance Process) verfügen, und verlangen von nicht zertifizierten Schmelzereien, eine RMAP-Zertifizierung zu erwerben. Der Bericht über die verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen enthält eine Liste der Schmelzereien und weitere Informationen. Darin werden die Bemühungen von Samsung Electronics beschrieben, die negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen des Bergbaus zu minimieren, der anfällig für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung ist.

Der Due-Diligence-Prozess für Mineralien von Samsung Electronics basiert auf den OECD-Due-Diligence-Richtlinien

Eine Nahaufnahme der Hände einer Person mit dicken Handschuhen, die einen kleinen Haufen grauer Rohmineralien hält. Eine Nahaufnahme der Hände einer Person mit dicken Handschuhen, die einen kleinen Haufen grauer Rohmineralien hält.
  • Bericht von Samsung Electronics über die verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen
    1.2 MB

Liste von Schmelzereien und Veredlern

(laut Stand von Ende Dezember 2020)

Zertifizierung
abgeschlossen
Zertifizierung
in Bearbeitung
Gesamt
Tantal
(Ta)
38 - 38
Zinn
(Sn)
53 - 53
Wolfram
(W)
42 - 42
Gold
(Au)
107 - 107
※ Kobalt
(Co)
- - 30