Life Hacks

Beeindrucke deine Gäste
mit deinem Gourmet-Menü

Möchtest du deine Freunde mit einem leckeren Essen beeindrucken, das nicht allzu schwer vorzubereiten ist? Probiere es mal mit diesem einfachen Rezept vom Michelin-Sterne-Koch Michel Troisgros. Es sieht nicht nur grossartig aus, sondern schmeckt auch super lecker. Und das Beste daran: du kannst es in nur 4 Schritten zubereiten.

In der Mitte eines runden schwarzen Tellers werden Kartoffelstreifen auf den sorgfältig zerdrückten Kabeljau gelegt. Um den eleganten Belag zu vervollständigen, wird eine weiße Sauce auf den Teller getropft und kunstvoll um den Teller herum geträufelt, wobei der Teller mit Kerbel bestreut wird. In der Mitte eines runden schwarzen Tellers werden Kartoffelstreifen auf den sorgfältig zerdrückten Kabeljau gelegt. Um den eleganten Belag zu vervollständigen, wird eine weiße Sauce auf den Teller getropft und kunstvoll um den Teller herum geträufelt, wobei der Teller mit Kerbel bestreut wird.
Michel Troisgros, ist Mitglied des Samsung’s Club des Chefs und lächelt und hat dabei die Arme verschlossen. Michel Troisgros, ist Mitglied des Samsung’s Club des Chefs und lächelt und hat dabei die Arme verschlossen.
Dürfen wir vorstellen: Michel Troisgros
Der Chefkoch Michel Troisgros ist Eigentümer des berühmten und gleichnamigen Troisgros Restaurants in Paris. Er ist aufgrund seiner 3 Michelin-Sterne sehr gefragt und arbeitet als kulinarischer Berater für das Orient Hotel in Bangkok, ist Mitglied im Vorstand bei Relais & Chateux und Partner des Hotel Lancaster in Paris. Ausserdem eröffnete er das berühmte Restaurant Koumir in Moskau im Jahr 2001 und ist Mitgründer des Club des Chef von Samsung.

Die Zutaten des Gerichts. Die Zutaten des Gerichts.

Zutaten für vier Personen

- Für die Kartoffelstreifen: 300 g Kartoffeln
- Für die Sauce: 1 Esslöffel Wasser, 30 g Butter, Salz, Zitronensaft
- Für die Brandade: 200 g Kartoffeln, 200 g Kabeljau, 200 g Salz, 1 Esslöffel natives Olivenöl, 1 Esslöffel Sour Cream, 1⁄2 Zitrone, Safranfäden und -pulver, frischer Kerbel

Die Kartoffelstreifen werden übereinander gelegt. Die Kartoffelstreifen werden übereinander gelegt.

Schritt 1: Zubereitung der Kartoffelstreifen

- Schäle eine grosse Kartoffel und schneide sie mit einem Gemüseschneider in dünne Streifen (12 cm lang und 1 cm breit).
- Lege 7x7 Kartoffelstreifen auf einem Backblech mit Backpapier übereinander, sodass sie ein Netz bilden.
- Koche das Kartoffelnetz in einem grossen Dampfgarer.

So bereitest du die Brandade mit dem Kabeljau zu. So bereitest du die Brandade mit dem Kabeljau zu.

Schritt 2: Zubereitung der Kabeljau-Brandade

- Schäle eine Kartoffel und schneide sie in grosse Würfel. Achte darauf, dass die Kartoffel in einem Topf mit Wasser bedeckt ist und koche sie bei mittlerer Hitze.
- Lass das Wasser abtropfen und gebe die Kartoffel durch eine Kartoffelpresse. Lege das Püree in einer Schüssel mit einer Frischhaltefolie bedeckt zur Seite.
- Streue Salz über den Kabeljau und lege ihn für 2 Stunden in den Kühlschrank.
- Spüle ihn anschliessend mit frischem Wasser ab und pochiere ihn 5 Minuten bei geringer Hitze.
- Lass nun das Wasser abtropfen, entferne die Haut und zerkleinere den Kabeljau auf dem Kartoffelpüree in kleine Stücke.
- Verrühre nun alles miteinander und gib je einen Esslöffel Olivenöl und Sour Cream dazu.
- Gib zum Schluss die angegebene Menge Salz, Zitronensaft und etwas Safranpulver dazu.

Schritt 3: Kreiere deine eigene Sauce

- Erhitze das Wasser und gib kleine Stücke Butter nach und nach während des Umrührens hinzu.
- Füge Salz und Zitronensaft hinzu.
- Erwärme die Sauce auf einem Induktionskochfeld. Stelle sie bei Seite, sobald sie warm ist.

Die letzten Schritte deines Gourmet-Gerichts. Die letzten Schritte deines Gourmet-Gerichts.

Schritt 4: Anrichten deines Gourmet-Gerichts auf dem Teller

- Erwärme die Kartoffelzöpfe erneut im Dampfgarer.
- Gib einen Löffel Kabeljau-Püree auf den Teller und verteile ihn über den aufgewärmten Zopf.
- Giesse die weisse Sauce aus beurre blanc über den Teller und beträufle ihn mit Olivenöl.
- Garniere den Teller zum Schluss mit dem frischen Kerbel und den Safranfäden.

Entdecke die Vorteile beim
Kochen mit
Induktionskochfeldern

Entdecke weitere Stories