#SuperSlowMe: Behind the scenes mit Manuel Rubey

Image

Gehen Sie es ruhig etwas langsamer an! Mit dem Samsung Galaxy S9 und dem Samsung Galaxy S9+ und ihrem neuen Super Slow Motion-Video Feature. Das es wirklich viel Spaß macht, gaaanz laaangsame Videos zu drehen, hat Schauspieler Manuel Rubey gemeinsam mit fünf Bloggern bewiesen. Doch die haben dafür nicht das Video Feature verwendet, sondern einfach nur so getan als ob. Und das – so viel können wir verraten – hat für ganz schön viel Lachkrämpfe gesorgt.


Fünf Kurzvideos, fünf Blogger und ein ganzer Tag voller Spaß. So lautet die Bilanz nach einem Drehtag mit Austro-Schauspieler Manuel Rubey, der den wissbegierigen Social-Media-Profis einen Crashkurs in Sachen Schauspielerei gab. Das Ziel: Fünf Slow-Motion-Videos, die mit dem Samsung Galaxy S9 und dem Galaxy S9+ gedreht wurden. Sie dienten als Teaser für die Samsung #SuperSlowMe Challenge , die auch andere Userinnen und User zu einer Video-Lachnummer motivieren sollten. Die Regisseure der besten Videos, die bei der Challenge eingereicht haben, wurden mit einem Samsung Galaxy S9+ belohnt.

-> Sehen Sie hier die Gewinnervideos der #SuperSlowMe Challenge!

„Es war ein wirklich LUSTIGER Drehtag und in manchen Augenblicken habe ich Tränen gelacht. Mit Manuel Rubey vor der Kamera zu stehen, erlebt man als Bloggerin auch nicht alle Tage. Der Tag wird mir definitiv in Erinnerung bleiben“, berichtet Elisabeth alias Misses Popisses und blieb wie alle anderen Blogger den ganzen Tag, obwohl jedes Video nicht länger als wenige Sekunden dauerte.

#superslowme - Making Of Video

Noch mehr Spaß in Zeitlupe

„Der Dreh mit Manuel war definitiv einer der coolsten Dinge, die ich erlebt habe“, stimmt auch Timo vom Fashion & Lifestyle Blog The Cosmopolitas mit ein. „Selbst nur beim Zusehen, wie perfekt seine Mimik und Gestik sind, konnte ich mir einiges abschauen und lernen.“ Auch wenn es spannend war zu sehen, wie ein Profi an so eine Challenge herangeht, stand Perfektion nicht an oberster Stelle. Spaß sollte es machen – genauso wie die Videos, die man mit dem Super Slow Motion-Video Feature des Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ aufnehmen kann.

Deswegen auch der Tipp von Bloggerin Sabrina vom Food & Family Blog Starlights in the Kitchen : „Ich denke, die coolsten Super Slow-Videos sind jene, in denen man sich selbst nicht zu ernst nimmt und auch einfach mal zum Deppen macht. Im positiven Sinne natürlich, aber langweilig war gestern, mit der Super Slow Motion-Funktion kann man kreativ sein und ich denke, auch spontan. Die coolsten Erlebnisse passieren ungeplant, da sollte man einfach schnell das Smartphone zücken und den passenden Button in der Kameraeinstellung.“

Image

Super Slow Motion mit dem Galaxy S9 und Galaxy S9+

Sabrinas Tipp lässt sich mit dem neuen Super Slow Motion-Video Feature des Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ erstaunlich leicht umsetzen. Die wichtigsten Eckdaten dazu (ausnahmsweise im Schnelldurchlauf):

Die Kamera nimmt dank Super Speed Sensor 960 Bilder pro Sekunde auf und unterstützt HD-Auflösung. Pro Video können bis zu 20 Sequenzen in Slow Motion aufgenommen werden (circa 0,2 Sekunden Aufnahmezeit), die wiederum mit 6 Sekunden pro Sequenz wiedergegeben werden.

so funktioniert super slow motion
Image

Wasserspiele und Konfettiregen

Dadurch lassen sich spezielle Höhepunkte eines Videos auf lustige und besonders kreative Art hervorheben und sogar mit Musik hinterlegen. Und welche Szene könnte das zum Beispiel sein, haben wir bei unseren Social Media Profis nachgefragt. „Ich möchte diesen Sommer unbedingt einige Videos am Wasser machen. Ich finde den Spritzeffekt beim Hineinspringen richtig cool und freue mich schon auf meinen Urlaub in Kroatien“, berichtet Cosmopolita Timo .

Misses Popisses mag es gern bunt: „Ich liebe Konfettis. Demnächst werde ich ein Superslow-Video mit den kleinen bunten Dingern drehen. Darauf freue ich mich schon und ich bin mir sicher, dass das Super Slow Motion-Feature meines Samsung Galaxy S9+ den Moment perfekt festhalten wird.“

Tipp: Probieren Sie auch Zeitlupenvideos bei anderen Aktivitäten aus: beim Tanzen, beim Trampolinspringen, beim Ballspielen – Hauptsache schnell und im richtigen Zeitpunkt ganz langsam.

Image

Die neue Lust auf Langsamkeit

Und was sagen die Profis ganz allgemein zum neuen Video Feature? „Ich find’s richtig cool, weil sich so Videos der ganz besonderen Art aufnehmen lassen, die beim Anschauen immer Spaß machen und abwechslungsreich sind“, so das Urteil von Stefanie vom Food & Lifestyle Blog Stefanie Goldmarie . Und auch Misses Popisses zeigt sich begeistert: „Das neue Super Slow Motion-Feature meines Samsung Galaxy S9+ ist genial. Ich mag, dass ich besondere Momente nun mit dem neuen Feature entsprechend festhalten kann. Es ist so einfach, die Effekte einfach unglaublich toll.“ Also am besten selbst ausprobieren und herausfinden, welche Momente man noch besser ganz langsam genießt.

Image

Verwandte Artikel

9 Highlights des Galaxy S9 und Galaxy S9+

Die verbesserte Kamera als neues Herzstück, präziser Stereo Sound tuned by AKG, personalisierte AR-Emojis und die sichere Kombination aus Gesichts- und Irisscanner - das und vieles mehr können Sie von den Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ erwarten. Wir verraten Ihnen gleich 9 Highlights der neuen Samsung Flaggschiffe!

Mit dem Galaxy S9 in der Golden Hour fotografieren

Endlich Urlaub! Jetzt erst realisieren Sie es: In diesem Moment, in dem Sie barfüßig am Strand stehen und sich die untergehende Sonne im Meer spiegelt. Diesen Anblick wollen Sie festhalten – für später, wenn Sie wieder gestresst im Büro sitzen und sich wegträumen wollen, zurück zum Strand. Doch egal, wie Sie Ihr Smartphone drehen und wenden, die Bilder werden einfach nicht so schön, wie das, was Sie gerade erleben. Dafür kann es nur zwei Gründe geben: Die falsche Technik oder das falsche Smartphone.