The Frame TV: Einen „Kunstfälscher“ für Zuhause

November 03, 2017

The Frame TV: Einen „Kunstfälscher“ für Zuhause

The Frame TV macht jedes Wohnzimmer zu einer Galerie und bietet gegenüber einem Original Kunstwerk vier entscheidende Vorteile.

"Täuschend echt! kommentierten zahlreiche Albertina Besucher, als sie vor Monets weltberühmtem "Seerosenteich" standen. Denn statt eines Meisterwerks bestaunten sie ein digitales Abbild, das The Frame TV so authentisch wie das Original darstellte. Diese kleine Täuschung diente als Experiment. Kann ein Fernseher mit einem echten Kunstwerk mithalten? Die Antwort ist klar: Ja, The Frame kann.

„Uns ging es darum, möglichst authentisch zu demonstrieren, wie echt Kunstwerke in The Frame wirken. Dank unserer langjährigen Zusammenarbeit ließ sich dieses Experiment mit der Albertina und dem Monet aus der Sammlung Batliner sichtlich beeindruckend umsetzten“, so Sunghan Kim, Präsident von Samsung Electronics Austria.

Experiment geglückt!
Diese Aktion sollte zeigen, wie sich The Frame TV im ausgeschalteten Zustand in ein schönes Kunstobjekt verwandeln kann. Denn über den "Art Store" stehen in der "Samsung Collection" mittlerweile 100 international bekannte Kunstwerke zur Verfügung. Somit kann Kunst mit The Frame auf eine völlig neue, eindrucksvolle Weise in den eigenen vier Wänden inszeniert werden - und zwar mit vier entscheidenden Vorteilen gegenüber einem "Original aus der Galerie".

Erfahren Sie mehr über die innovativen Funktionen von The Frame TV.

1. Der Preisvorteil
Für einen echten Tommy Clarke bezahlt man in der LUMAS Galerie in Berlin aktuell 1.699 Euro. Sogar offizielle Nachdrucke seiner Fotografien können einige hundert Euro wert sein, die Kosten für den Schutz und die Versicherung eines solchen Meisterwerks noch gar nicht miteingerechnet. Dabei ist Kunst auch viel günstiger zu haben. Die „Samsung Collection“ umfasst aktuell 100 Kunstwerke, die bei The Frame bereits im Kauf enthalten sind. Mit einem monatlichen Abonnement zum Preis von € 5,99 im Rahmen des The Frame Art Stores kann die persönliche Sammlung erweitert werden. Damit erweitert sich die eigene Kunstsammlung, auf die Besitzer eines The Frame TVs jederzeit Zugang haben, auf rund 450 Kunstwerke.

2. Die Frage der Ästhetik
The Frame konnte Besucherinnen und Besucher der Albertina in Wien ganz klar überzeugen. Denn mit einer 4K HDR Pro Bildqualität wirken seine Bilder verglichen zu einem Original Kunstwerk täuschend echt. Dabei trägt das The Frame Design maßgeblich zu seiner besonderen Ästhetik bei. Sein Rahmen* kann durch ein einfaches magnetisches System ausgetauscht und je nach Geschmack auf Ambiente und Interieur des jeweiligen Raumes angepasst werden. Zusätzlich lässt sich The Frame mit dem mitgelieferten No Gap Wall-Mount wie ein Gemälde ohne Abstand zur Wand aufhängen.

*The Frame TV ist in Österreich in den Größen 55 und 65 Zoll mit unterschiedlichen Rahmen in der Standardfarbe Charcoal Black bzw. optional in den Farben Walnuss, Beige Holz oder Weiß erhältlich.

Samsung The Frame

Samsung The Frame mit Basic "Charcoal Black" Rahmen

3. Der Heimvorteil
Auch wenn man sich selbst als großen Kunstliebhaber bezeichnen würde, hat man manchmal vielleicht einfach keine Lust, für seine Passion in Galerien oder Ausstellungen zu pilgern. Hier bietet The Frame einen "klaren Heimvorteil". Kunst kann man mit diesem Fernseher genauso gut zu Hause im Schlaf-, Arbeits- oder Wohnzimmer genießen – jederzeit und zwar gemütlich in den eigenen vier Wänden.

4. Der extra Bonus
Am Ende darf man einen ganz entscheidenden Vorteil nicht vergessen: The Frame ist und bleibt ein hervorragender Fernseher. Mit 4K HDR Pro und 4K Color Drive Extreme macht der Fernseher jedes kleinste Detail auf seinem Bildschirm sichtbar und bietet über den Samsung Smart Hub 2017 Zugang zu einer großen Content Auswahl. Dabei hat der User noch mehr in der Hand – dank One Remote Control . Denn die praktische Fernbedienung bietet direkten Zugang zu allen mit ihr verbundenen Geräten – von Blu-Ray Player bis hin zu Soundbar – während man bequem zwischen Filmen, Serien und Video Games zappt.

Verwandte Artikel

The Frame: TV when it‘s on – Art when it’s off

The Frame: TV when it‘s on – Art when it’s off

The Frame: TV when it‘s on – Art when it’s off