Was bedeutet HDR, HDR10+ und HLG?

HDR, HDR10+ und HLG – da man bei der rasanten technischen Entwicklung schnell einmal den Überblick verlieren kann, erklären wir im nachfolgenden Text, die von Samsung verwendeten HDR-Standards.

HDR

Steht für "High Dynamic Range" und bietet einen größeren Dynamik- und Kontrastumfang als das derzeit verbreitete Standard-Dynamic-Range-Video (SDR). HDR Inhalte haben eine sehr große Helligkeitsspannbreite und erzielen somit eine stärkere Tiefenwirkung. In Verbindung mit 4K wirkt das Bild so plastischer, da Objekte besser schattiert werden können. Das Gesamtbild wird brillanter und detailreicher dargestellt. Bei HDR werden alle Werte, die für die optimale Bildwiedergabe wichtig sind, direkt (statisch) übertragen.

 

Native HDR-Inhalte können derzeit über 4K Blu-rays genutzt werden.

HDR10+

Ist ein offener HDR-Standard, der von Samsung und Amazon Video konzipiert und erstellt wurde. Bei diesem Standard werden zusätzliche Informationen für Helligkeit und Kontrast dynamisch übertragen. Diese individuellen Informationen werden vom Fernseher verarbeitet und somit die optimalen Werte für jede einzelne Bildszene errechnet und eingestellt. Alle UHD Smart TVs ab der M-Serie (2017) unterstützen HDR10+.

 

HDR10+ Inhalte können derzeit über verschiedene Videostream-Anbieter genutzt werden.

HLG

Steht für "Hybrid Log Gamma" und ist ein weiterer Standard, der im TV-Empfangsbereich, z. B. über Satellit oder Kabel, genutzt wird. Die übermittelten Inhalte können sowohl in normaler Qualität (SDR) als auch in HDR wiedergegeben werden. Die Berechnung der HDR-Inhalte erfolgt dabei immer nach demselben Rechenprinzip (festgelegter Logarithmus).

 

Die HDR-Wiedergabe ist nur möglich, wenn das Empfangsgerät (TV oder Receiver) die HLG-Unterstützung bietet.

 

 

Samsung HDR Fernseher - MEHR ERFAHREN

 

Samsung hdr

Bitte klicke auf die Schaltfläche Senden, um dein Feedback an Samsung zu übermitteln. Danke!

Danke für deine Rückmeldung