Ethik

Ethik

Faire und transparente Unternehmens kultur

Faire und transparente
Unternehmens kultur

Um unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden, achten wir bei all
unseren täglichen Aktivitäten auf ein Höchstmaß an Integrität, das unserem Status
als globales Spitzenunternehmen entspricht.

Um unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden, achten wir bei all unseren täglichen Aktivitäten auf ein Höchstmaß an Integrität, das unserem Status als globales Spitzenunternehmen entspricht.

Ein Blick vom Boden aus aufwärts zum Himmel, der von zwei Bürohochhäusern mit verspiegelten Außenflächen aus Glas eingefasst ist. Ein Blick vom Boden aus aufwärts zum Himmel, der von zwei Bürohochhäusern mit verspiegelten Außenflächen aus Glas eingefasst ist.

Da wir in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt tätig sind, berücksichtigen und analysieren wir die Unterschiede in den Gesetzen, Vorschriften und Praktiken der jeweiligen Länder und führen unsere Geschäfte auf rechtmäßige und ethische Weise. Ferner entwickeln und implementieren wir globale Richtlinien zum Schutz personenbezogener Daten, um die Privatsphäre unserer Kunden und Mitarbeiter zu achten und ihre persönlichen Daten zu schützen. Unsere Maßnahmen zum systematischen Management von Compliance und ethischen Risiken werden durch den globalen Verhaltenskodex von Samsung und die Richtlinien zu geschäftlichem Verhalten geregelt, die alle unsere Mitarbeiter bei ihren Handlungen und Entscheidungen zu befolgen haben. Unser Compliance-Team, das zuvor der Rechtsabteilung unterstellt war, steht nun im direkten Kontakt mit dem CEO, und der Leiter des Compliance-Teams nimmt an allen Vorstandssitzungen teil, um wichtige Entscheidungen des Vorstands zu unterstützen. Wir unterhalten in jedem Geschäftszweig und an allen regionalen Standorten im Ausland dedizierte Organisationen, die sich um die Compliance-Fragen der einzelnen Geschäftsbereiche und Regionen kümmern.

Ethikmanagement

Unsere Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und externe Interessengruppen können über unsere Ethikmanagement-Website unseren globalen Verhaltenskodex („Geschäftsprinzipien von Samsung“) einsehen und dort auch Verstöße gegen ethische Standards melden. Darüber hinaus wurden die „Mitarbeiterrichtlinien zu geschäftlichem Verhalten“, die als ethische Standards für unsere Mitarbeiter dienen, in insgesamt 15 Sprachen (einschließlich Koreanisch) übersetzt und in unser internes Intranet eingestellt. Relevante Details werden in Form von jährlich mindestens einmal stattfindenden kollektiven Online- und Audio-/Video-Schulungen weltweit an alle Mitarbeiter weitergegeben. Auch unseren Lieferanten werden zur Förderung transparenter Geschäftspraktiken gesonderte Richtlinien zu geschäftlichem Verhalten zur Verfügung gestellt.

Daten von 2018, 2019 und 2020, die in drei Tortendiagrammen dargestellt sind. Von 375 Berichten im Jahr 2018 waren 31 % Verbraucherbeschwerden, 20 % korruptionsbezogene Beschwerden und 48 % sonstige Beschwerden. Von 548 Berichten im Jahr 2019 waren 28 % Verbraucherbeschwerden, 11 % korruptionsbezogene Beschwerden und 61 % sonstige Anfragen. Von 649 Berichten im Jahr 2020 waren 23 % Verbraucherbeschwerden, 6 % korruptionsbezogene Beschwerden und 71 % sonstige Anfragen. Daten von 2018, 2019 und 2020, die in drei Tortendiagrammen dargestellt sind. Von 375 Berichten im Jahr 2018 waren 31 % Verbraucherbeschwerden, 20 % korruptionsbezogene Beschwerden und 48 % sonstige Beschwerden. Von 548 Berichten im Jahr 2019 waren 28 % Verbraucherbeschwerden, 11 % korruptionsbezogene Beschwerden und 61 % sonstige Anfragen. Von 649 Berichten im Jahr 2020 waren 23 % Verbraucherbeschwerden, 6 % korruptionsbezogene Beschwerden und 71 % sonstige Anfragen.

Compliance-Management

Unser Compliance-Programm dient zur Förderung einer regelkonformen Unternehmenskultur, um Geschäftsrisiken zu minimieren, die durch Preisabsprachen oder die Verletzung von Rechten an geistigem Eigentum entstehen können, und um mehr Verantwortung in den Bereichen Menschenrechte, Gesundheit und Sicherheit sowie Umwelt zu übernehmen. Das Compliance Program Management System (CPMS), ein IT-System, das für das Management von Compliance-bezogenen Risiken entwickelt wurde, enthält unsere gebietsspezifischen Richtlinien und Details zur Überwachung regionaler Angelegenheiten. Unser Helpdesk unterstützt Mitarbeiter bei arbeitsbezogenen Fragen oder wenn unsere Richtlinien nicht ausreichen, um rechtliche Zweifel zu beseitigen. Unser im Rahmen des CPMS entwickeltes Whistleblowing-System wird so betrieben, dass die Vertraulichkeit von Hinweisgebern gewahrt bleibt.

Compliance
Management-Prozessnagement
process

  • Prävention

    Wir bieten Mitarbeiterschulungen an, stellen bereichsspezifische Guidelines zur Verfügung, führen systembasierte Selbstchecks durch, verfügen über einen Helpdesk und überwachen und verwalten neue und überarbeitete Vorschriften.

  • Überwachung

    Regelmäßige Überwachung/Ad-hoc-Überwachung durch spezielle Teams oder Mitarbeiter

Datenschutzrichtlinie

Wir haben unsere globale Standard-Datenschutzrichtlinie offiziell bekannt gegeben und entsprechende Richtlinien entwickelt, die regionsspezifische regulatorische Bedingungen und lokale Besonderheiten berücksichtigen. Als Ergebnis dieser Bemühungen werden unseren Mitarbeitern der „Global Personal Information Guide“ (Globaler Leitfaden für personenbezogene Daten) und der „Management Guide for Outsourcing personal data processing“ (Management-Leitfaden für das Outsourcing der Verarbeitung personenbezogener Daten) als Management-Regelwerke zur Verfügung gestellt. Bei den für unsere täglichen geschäftlichen Handlungen relevanten Prozessen und Systemen achten wir auf die Einhaltung der relevanten Richtlinien und führen weiterhin Überprüfungen und unternehmensweite Schulungen durch.

 

Betrieb von spezialisierten Teams

Einrichtung des Global Privacy Office innerhalb des Corporate Legal Office (der Konzernrechtsabteilung) unter direkter Leitung des CEO Ernennung von Juristen, die für die Datenschutzrichtlinien in den jeweiligen Geschäftsbereichen zuständig sind.
 

Verstärkte Prüfung von Betriebs-/Managementsystemen auf Datenschutz

Durchführung regelmäßiger Überprüfungen und Implementierung notwendiger
Verbesserungen an unseren Systemen und den unseren Kunden und Mitarbeitern zur Verfügung stehenden Diensten für deren administratives, technisches und physisches Sicherheitssystem, das den gesamten Prozess der Datenerfassung, -verarbeitung und -vernichtung regelt
 

Datenschutzschulung

Durchführung von On-/Offline-Schulungen zu Datenschutzrichtlinien, die abteilungsspezifische Arbeitsplatzmerkmale (Planung, Forschung und Entwicklung, Marketing usw.) berücksichtigen, sowie grundlegender Schulungen, die sich an alle Mitarbeiter richten
 

Betrieb des Privacy Legal Management Systems (PLMS)

Verpflichtendes Ergreifen von Präventivmaßnahmen durch die Verwendung der Checkliste für Datenschutzrisiken, die entwickelt wurde, um auf Datenschutzrisiken in jeder Produkt- und Dienstleistungsphase – von der Planung und Entwicklung bis zum Betrieb und der Beendigung – zu prüfen; diese Checkliste wird von speziellen Anwälten überprüft.