"Krankenpflege ohne Smartphone geht nicht!"

By Stefan Tappert, 01.12.2016.

Krankenpflege ohne Smartphone geht nicht!

Sophia Warnecke ist 22, lebt in Bremen und arbeitet beim Arbeiter-Samariter Bund in Bremen Nord. Und sie ist eine unserer 3 Finalistinnen bei den EuroSkills 2016 in Göteborg, die wir begleiten. Die EuroSkills sind die Meisterschaften der Berufe, bei denen sich Azubis und junge Arbeitnehmer aus ganz Europa messen, wer denn nun seinen Job am besten macht. Als Partner von WorldSkills Germany unterstützt Samsung Electronics das deutsche Team und stellt digitale Technologien bereit.

Natürlich brauche ich mein Handy

Tablets, Smartphones oder Computer in der Kranken- und Altenpflege? "Aber natürlich", sagt Sophia und lacht über das ganze Gesicht. "Wir müssen uns doch schnell absprechen oder eben auch mal ein Navi haben, wenn wir zu unseren älteren Leuten fahren. Und den Rest machen wir doch mittlerweile im Büro auch komplett vernetzt mit Computern." Die blonde Bremerin macht ihren Job mit Leidenschaft, motiviert ihre Patienten, Dinge, die schwer fallen, trotzdem selbst nochmal zu probieren und hat immer ein kleines Gespräch auf Lager. Sie freut sich nun auf die neuerlichen Meisterschaften in Göteborg, denn sie ist ja schon ein "alter Hase" auf dem Gebiet. In der Kranken- und Altenpflegekategorie muss sie zeigen, wie sie schnell auf verschiedene Unfall- und Krankheitsbilder reagiert. Letztes Jahr war Sophia auch bei den WorldSkills in Sao Paulo dabei. "Das ist ja so toll, so viele unterschiedliche Typen zu sehen", sagt die 22-jährige und ist schon wieder auf dem Weg zum nächsten Termin.

video-01

Sophia Warneke, 22 Jahre, Teilnehmerin EuroSkills 2016 in der Wettbewerbsdisziplin Soziale Betreuung

Ein perfekter Roboter muss programmiert werden

Es ist kurz nach 6 Uhr morgens und Steffen Ellerbrake sitzt an seinem PC in seiner Firma in Lotte bei Osnabrück. Der 18-jährige ist Azubi der Mechatronik im dritten Lehrjahr. Doch momentan dreht sich bei Steffen alles um sein neuestes Werk für die EuroSkills, einen autonom fahrenden Roboter. "Wir dürfen noch nicht verraten, was der alles kann. Das ist geheim", sagt er und tippt wieder eine andere Zahl in die Tabelle. Ellerbrake und ein anderer Azubi haben das Programm allein ausgearbeitet, alle Wände hängen voller Tabellen und To do-Listen. Dass er in seinem Lehrberuf als Mechatroniker mit Elektronik in Berührung kommen würde, war ihm immer klar. Und so nutzt Steffen sein Smartphone und seinen Laptop eigentlich für fast jeden Arbeitsschritt. In Göteborg rechnet er sich gute Chancen aus. "Da muss ich aber jetzt noch ein bisschen Gas geben, denn irgendwie stimmt an dem Roboter noch etwas nicht". Teile des Gerätes konnten die zwei Tüftler schon vorab bauen, bei den EuroSkills in Schweden müssen sie ihre Erfindung dann zum Fahren und perfekten Funktionieren bringen. Denn die Aufgabe, einen selbstfahrenden Roboter zu bauen, haben alle Teams aus Europa gleichzeitig vor Wochen bekommen. Aber eben nur ein Team kann am Ende ganz oben stehen – mit Roboter.

video-02

Steffen Ellerbrake, 18 Jahre, Teilnehmer EuroSkills 2016 in der Wettbewerbsdisziplin Mobile Robotik

Zerspanungsmechaniker mit Tablet

Patrick Aiple ist 22 Jahre alt, arbeitet in Tuttlingen und ist die Ruhe in Person. Er weiß, wie sich Berufsmeisterschaften, wie die Euroskills, anfühlen. Denn Patrick war nicht nur selbst Teil des deutschen Teams bei den Weltmeisterschaften in Sao Paulo, sondern auch Deutscher Meister. Der CNC-Fräser ist glücklich, sich so messen zu können und das perfekte Metallteil fräsen zu müssen. Denn neben seiner ruhigen Art, die an der Maschine beim Wettkampf unerlässlich ist, ist Patrick einer, der trotzdem offen auf andere zugeht und sich austauscht. Privat lässt er gern die Seele baumeln oder wandert mit seiner Freundin über die Alb.

Als er seine Berufsausbildung angefangen hatte, dachte er, er würde ein ganz normaler Zerspanungsmechaniker werden. Mittlerweile ist er mit Tablet und Laptop in der Tasche unterwegs, um mit Kunden neue Möglichkeiten zu besprechen und ihnen das auch vorzuführen. "Das ist eben heute normal, dass man so alles viel besser zeigen kann". In Göteborg muss er in 3 verschiedenen Runden zeigen, was er drauf hat. Und die Konkurrenz kennt ihn schon.

video-03

Patrick Aiple, 22 Jahre, Teilnehmer EuroSkills 2016 in der Wettbewerbsdisziplin CNC-Fräsen

KOMPATIBLE PRODUKTE

Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S7

Samsung Galaxy S7 edge

Samsung Galaxy S7 edge

Samsung Galaxy Tab Pro S

Samsung Galaxy Tab Pro S

ARTIKEL, DIE IHNEN GEFALLEN KÖNNTEN

Euroskills 2016

Die besten Azubis Europas – Euroskills 2016

Virtual Reality in Schulen wird Wirklichkeit

Virtual Reality in Schulen wird Wirklichkeit