Virtual Reality in Schulen wird Wirklichkeit

By Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN, 19.08.2016.

Virtual Reality in Schulen wird Wirklichkeit

Komplexe Themen im Unterricht erlebbar machen

Ein virtueller Raum zeigt Schülerinnen und Schülern, wie der Mond beschaffen ist oder nimmt die Jugendlichen mit auf eine Reise in den menschlichen Körper – interaktiv und in simulierter Echtzeit. Möglich macht dies die neue Technologie Virtual Reality (VR), die dreidimensionale Objekte, Strukturen und komplette virtuelle Welten darstellen kann. Dabei werden auch komplexe Lerninhalte anschaulich gemacht, beispielsweise wie Kohlehydrate mit Hilfe von Enzymen in ihre Grundbausteine zerlegt werden und so Energie freisetzen.

img-01

Die Technik ist da, jetzt brauchen wir passende Inhalte

Virtual Reality macht – wie kein anderes Medium – abstrakte Unterrichtsthemen erlebbar und nachvollziehbar. Die Schülerinnen und Schüler erleben den Unterricht über die VR-Brille – dabei steuert und synchronisiert die Lehrkraft den Unterricht über das Tablet. Für den gezielten Einsatz der Technik und Inhalte brauchen Lehrkräfte nun Angebote, die methodisch-didaktisch fundiert sind und gleichzeitig die Lehrpläne berücksichtigen. Schulwettbewerbe wie "IDEEN BEWEGEN – Der Wettbewerb zur digitalen Schule" der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN zeigen bereits, welche kreativen Konzepte für den digitalen Unterricht es bereits gibt.

Bio, Physik und Chemie im virtuellen Raum

Doch wie können Lerninhalte in einer virtuellen Realität im Unterricht auch pädagogisch wertvoll vermittelt werden? Um diese Frage zu beantworten, haben die Samsung Electronics GmbH und der Cornelsen Verlag ein Pilotprojekt ins Leben gerufen, das mit dem ersten sogenannten VR-Eduthon gestartet wurde. Hier arbeiteten medienaffine Lehrkräfte, E-Didaktiker/innen, Produktmanager/innen und Virtual-Reality-Expert(inne)en an verschiedenen Konzeptideen, um das schulische Lernen in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Physik und Chemie anschaulicher, attraktiver und erlebbarer zu machen

img-02

Beta-Version wird ab Herbst 2016 in Schulen getestet

Den ersten Platz belegte dabei das Team, das für den Biologieunterricht eine Reise in den menschlichen Körper entworfen hatte, bei der die Schülerinnen und Schüler verstehen lernen, wie Kohlehydrate mit Hilfe von Enzymen in ihre Grundbausteine zerlegt werden, um so Energie freizusetzen. Das Konzept für den Biologieunterricht wird nun in einem zweiten Schritt mit VR-Experten und in Zusammenarbeit mit dem Ersten Deutschen Fachverband für Virtual Reality für die Schulpraxis entwickelt. Bereits ab Herbst soll es in den Praxistest gehen: Auf Beta-Ebene wird die so entstandene Virtual Reality-Applikation über mehrere Wochen im Biologieunterricht der Klassenstufen 7 bis 9 auf Tauglichkeit und Lernerfolg in Schulen getestet.

Ausgewählt werden die Schulen von der INITIATIVE DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN, gefördert von der Samsung Electronics GmbH. Der Cornelsen Verlag wird die Erprobung ausführlich evaluieren. Ziel ist es, einen Prototyp herzustellen, der auf andere Fächer oder Lerninhalte übertragbar ist.

KOMPATIBLE PRODUKTE

Samsung Gear VR

Samsung Gear VR