Events

So geht barrierefreies Fernsehen

Samsung setzt Zeichen für Barrierefreiheit und Inklusion

Viele Begriffe, ein Thema: Fernsehen für alle

Etwa 1,2 Millionen sehbehinderte und blinde Menschen und 253.000 Menschen mit Hörbehinderung leben in Deutschland. Um gleichberechtigten Zugang zu Technologie für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten zu bieten, hat Samsung Electronics es sich weltweit zum Ziel gesetzt, die Entwicklung von Lösungen für mehr Teilhabe voranzutreiben und damit den Alltag von Menschen mit Behinderung einfacher zu machen. Aber worauf kommt es diesen Menschen genau an? Welche Funktionen brauchen sie? Um das herauszufinden, hat Samsung zum Tag der Menschen mit Sehbehinderung am 6. Juni 2019 ein Online-Panel unter dem Motto „Fernsehen für alle“ veranstaltet.

Der Tag der Menschen mit Sehbehinderung ist ein nationaler Aktionstag, der vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband ins Leben gerufen wurde. Beim Samsung Online-Panel waren deshalb auch Ali Gürler und Heinz Mehrlich vom DBSV zu Gast und diskutierten mit Moderator Daniel Bröckerhoff und Sang-Won Byun, Head of Smart TV bei der Samsung Electronics GmbH, welche Funktionen für Menschen mit Handicap wichtig sind.

Image
Moderator Daniel Bröckerhoff diskutiert mit verschiedenen Gästen und Experten im Samsung Showcase in Frankfurt

Ali Gürler und Heinz Mehrlich leben mit unterschiedlichen Sehbehinderungen und sind deshalb im Alltag auf die Hilfe von Technik angewiesen. Weitere Gäste beim Online-Panel waren Dennis Winkens, Online-Redakteur und Experte für digitale Barrierefreiheit, und Johannes Mairhofer, freier Berater für digitale Teilhabe und Barrierefreiheit im Internet. Dennis Winkens ist Tetraplegiker, lebt also mit einer Form von Querschnittslähmung; Johannes Mairhofer ist ebenfalls sehbehindert.

Technik für eine barrierefreiere Welt

„Wie barrierefrei ist die Welt mittlerweile dank Technik?“ war die zentrale Frage des Panels im Samsung Showcase in Frankfurt. Die Antwort von Ali Gürler vom Fachausschuss für Informations- und Telekommunikationssysteme des DBSV: „Es gibt noch sehr viel zu tun!” Aber immerhin sagt Johannes Mairhofer: „In den letzten Jahren hat sich sehr viel getan.“

Samsung steht für die Innovation smarter Technologien für alle Teile der Gesellschaft. Daraus entsteht eine Verantwortung, die das Unternehmen gerne wahrnimmt. „Im Alltag ist es mir sehr wichtig, möglichst unabhängig zu sein,“ beschreibt Dennis Winkens seine eigenen Erfahrungen, „ohne technische Hilfsmittel wäre mir relativ wenig möglich“. Dafür sind bestimmte Technologien und Gerätefunktionen nötig, die Menschen in Bereichen unterstützten, in denen sie selbst sonst auf fremde Hilfe angewiesen wären.

Samsung ermöglicht Fernsehen für alle

Samsung unterstützt im Bereich Fernsehen mit sogenannten assistiven Funktionen, die dabei helfen, das umfangreiche Angebot moderner Smart TVs zu nutzen. So können auch Menschen, die unterschiedliche Seh- oder Hörbeeinträchtigungen haben, ohne fremde Hilfe einen Zugang zu aktueller Technologie finden.

Samsung hat seine aktuellen Smart TVs mit Funktionen wie Voice Guide, Gebärdensprache-Zoom, Mehrfach-Audioausgabe, SeeColors App und der Sprachsteuerung durch den virtuellen Assistenten Bixby ausgestattet. „Wir wollen, dass die Inhalte in Smart TVs für jeden nutzbar sind”, sagt Sang-Won Byun, Head of Smart TV Samsung Electronics GmbH.

„Für barrierefreies Fernsehen ist Spracherkennung ein großer Schritt“, sagt auch Dennis Winkens, „besonders als integrierte Funktion im Smart TV: Wenn ich den virtuellen Assistenten Bixby aktiviere, kann ich den Fernseher fast vollständig mit meiner Stimme steuern. Ich kann fernsehen, im Internet surfen und zocken, ohne fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen. Diese Barrierefreiheit gab es früher nicht.“

Image
Wie hilft Technologie einem querschnittsgelähmten Menschen im Alltag?

Echte Inklusion und Barrierefreiheit funktioniert aber nur, wenn Menschen mit Beeinträchtigungen von Anfang an in die Entwicklung entsprechender Technologien einbezogen werden, so ein Ergebnis des Panels. „Uns ist es sehr wichtig, dass wir gerade in der Produktentwicklung, wenn neue Fernseher eingeführt werden, die assistiven Funktionen zum Bestandteil der Geräte machen”, bestätigt Sang-Won Byun.

Das Online-Panel am 6. Juni markierte für Samsung den Auftakt für eine langfristige Kooperation mit dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband und weiteren Partnern zur gemeinsamen Entwicklung von barrierefreien Funktionen. Schon im Herbst veranstaltet Samsung beispielsweise einen Hackathon rund um das Thema assistive Technologien.

Mehr Informationen zu allen barrierefreien Funktionen von Samsung Smart TVs gibt es ab sofort auf einer eigenen Plattform zum Thema Barrierefreiheit hier auf Samsung Explore.

Barrierefreiheit für Samsung TVs

Alle Accessibility-Features im Überblick

Mehr
Image