Ernährung und Wohnen

So wirkt sich Technologie auf die Innenarchitektur aus

Das Zusammenspiel von Smart Things mit intelligentem Design macht aus einem Haus ein Zuhause.

Die App Samsung SmartThings Die App Samsung SmartThings

Das rasante Tempo neuartiger technologischer Entwicklung ebnet einer neuen Form der Kreativität im Bereich der Innenarchitektur den Weg. Die neuesten Innovationen sind weitaus mehr als nur funktional – sie können auch im Alleingang das Erscheinungsbild und die Funktionalitäten deines Zuhauses neu definieren. Wir verbringen nirgends mehr Zeit als zu Hause, daher können sich Technologien, die unseren Blick auf die eigenen vier Wände verändern, auch erheblich darauf auswirken, wie wir leben.

Intelligente Technologien und hochmoderne Fernseher prägen die Art und Weise, wie wir unsere Innenräume gestalten. Da diese Geräte auf der ganzen Welt immer weitere Verbreitung finden, wird es immer wichtiger, technische Geräte nahtlos in das Gesamtbild eines Raumes einzubinden. Wir betrachten in diesem Artikel die Beziehung zwischen technologischen Fortschritten und der Innenarchitektur.

Die ansprechende Schönheit von SmartThings

Die Bequemlichkeit, alle seine Geräte von einem einzigen Ort aus verwalten zu können, gehört zu den aufregendsten Aspekten des Lebens im 21. Jahrhundert. Bei der Gestaltung eines intelligenten Zuhauses ist es möglich, viele Elemente wie Glühbirnen, Sicherheitskameras, Lautsprecher, Thermostate, Schalter und Sensoren mit einem zentralen Knotenpunkt zu verbinden, der sich über eine App oder dein Smartphone steuern lässt.

Die Fähigkeit, Automatisierungen zu konfigurieren und Geräte aus der Ferne zu steuern, geht mit vielen Vorteilen wie verbessertem Komfort und Seelenfrieden einher. Die App Samsung SmartThings macht es möglich, die Beleuchtung, Beheizung und Sicherheit eines Zimmers mit nur einer einzigen Berührung zu steuern. Sprachgesteuerte Assistenten können deine Hausarbeit praktisch im Alleingang für dich erledigen, indem sie deine Waschgänge planen und dein Haus auf Wasserlecks prüfen.

Der Siegeszug intelligenter Technologien hat auch erhebliche Konsequenzen für den Wohndekor. Bei der Gestaltung der Innenräume müssen Innenarchitektinnen und -architekten jetzt darauf achten, Platz für intelligente Geräte zu schaffen, die sich nahtlos in das Gesamtbild des Hauses einfügen können. Zum Glück ist ein ästhetisches Erscheinungsbild bei der Entwicklung intelligenter Geräte normalerweise die oberste Priorität. Saubere, minimalistische und schlanke Formen passen perfekt in das Traumdesign eines jeden Hausbesitzers.

Intelligente Technologien können auch zur Atmosphäre eines wunderschönen Wohnraums beitragen und manchmal sogar den ästhetischen Dreh- und Angelpunkt für die Architektinnen und Architekten ausmachen. Zum Beispiel kann sich die gesamte Innenarchitektur an einem gemütlichen intelligenten Kamin im Wohnzimmer, der stimmungsvollen Raumbeleuchtung im Schlafzimmer, die du über dein Smartphone steuern kannst, und elegante Kaffeemaschinen in der Küche, die dein ganzer Stolz sind, ausrichten.

Da wir mehr Zeit als je zuvor in den eigenen vier Wänden verbringen, stellen diese intelligenten Geräte einen Teil eines Trends dar, Technologie zur Steigerung unseres Wohlbefindens zu nutzen.

Ein Vater und ein Sohn reden vor einem Fenster miteinander Ein Vater und ein Sohn reden vor einem Fenster miteinander

So können digitale Anzeigeflächen zum Dekorationselement werden

Der Fernseher feierte in den 1940ern Einzug in unsere Wohnzimmer und ist seitdem ein unverzichtbarer Bestandteil der Inneneinrichtung. Es ist ein schönes Ritual, sich mit der Familie und dem Freundeskreis um den Fernseher zu versammeln. Für manche, die großen Wert auf Ästhetik legen, kann ein großer schwarzer Kasten jedoch das Schandmal eines ansonsten makellos eingerichteten Zimmers sein. Seit Jahren versuchen Designerinnen und Designer daher, den Fernseher in sorgfältig gestaltete Innenräume einzubinden, indem sie ihn in Schränken oder Betten verstecken oder ihn von der Decke hängen lassen.

Samsungs The Frame fügt sich nahtlos in seine Umgebung ein und ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie intelligente Technologien und Innenarchitektur reibungslos harmonieren können. The Frame sieht genau genommen auch überhaupt nicht wie ein Fernseher aus. Der Art Mode erkennt Bewegungen im Zimmer und zeigt spektakuläre Kunstwerke an, wenn der Fernseher gerade nicht verwendet wird. Die zu The Frame zugehörige App Smart View ermöglicht dir, aus über 100 kuratierten Kunstwerken oder deinen eigenen Fotos auszusuchen.

Die ständig wachsende Bildschirmgröße von Fernsehern hat Innenarchitektinnen und -architekten noch mehr Schwierigkeiten beschert. QLED-Fernseher von Samsung werden so gestaltet, dass sie sich in ihre Umgebung einfügen, und sie sind mit einem Ambient Modus ausgestattet, mit dem du Kunstwerke oder aktuelle Nachrichten anzeigen lassen kannst. Wenn dir das nicht reicht, kannst du auch ein Bild von deinem Fernseher vor der dahinterliegenden Wand schießen und die intelligente Technologie von Samsung wird den Hintergrund nachahmen, sodass sich dein Gerät wie ein Chamäleon an deine Einrichtung anpasst.

Bist du bereit, deine Inneneinrichtung aufzupeppen?

Hier ist alles, was du brauchst.

Lies als Nächstes diese Artikel