Wohlbefinden

Sechs interaktive Aktivitäten für Homeschooling

Unterhaltsamer und spannender Unterricht, der Kinder bei Laune hält.

Eine dreiköpfige Familie spielt zuhause ein Lernspiel auf einem Samsung-Tablet. Eine dreiköpfige Familie spielt zuhause ein Lernspiel auf einem Samsung-Tablet.

Homeschooling ist Neuland für dich? Keine Sorge, ein paar Tipps von den Profis können helfen. Eltern, die ihre Kinder bereits seit Jahren zuhause unterrichten, wissen, dass man gar nicht erst versuchen sollte, eine klassische Klassenzimmeratmosphäre zu schaffen. Dein Zuhause ist kein Klassenzimmer – und das ist völlig in Ordnung.

Lehrer in Schulen bieten komplexe und bestens strukturierte akademische Unterrichtsstunden. Aber auch du kannst mit interaktiven, 30-minütigen Lerneinheiten dafür sorgen, dass deine Kinder zuhause etwas lernen und dabei konzentriert bleiben. Du kannst außerdem versuchen, morgens Kursarbeit in Angriff zu nehmen, um die Nachmittage für spannendes Lernen zu reservieren.

Gestalte den Lehrplan für Homeschooling kreativ und finde originelle Möglichkeiten, deine Kinder auf Kurs zu halten. Hier findest du sechs unterhaltsame Ideen für Homeschooling, mit denen du dein Kind fördern kannst und gleichzeitig das Lernen zur gemeinsamen Erfahrung machst.

Zwei Kinder im Schulalter, die mit einer spannenden Lernaktivität in der Samsung-Kids-App auf einem Tablet beschäftigt sind. Zwei Kinder im Schulalter, die mit einer spannenden Lernaktivität in der Samsung-Kids-App auf einem Tablet beschäftigt sind.
1

Lernen durch Spielen

Spielen ist eine der besten Möglichkeiten für Kinder, um zu lernen. Dadurch, dass Kinder beim Spielen so viel Spaß haben, beschäftigen sie sich eingehender mit dem, was sie tun. Diese uneingeschränkte Konzentration kann ihnen helfen, viele wichtige Fähigkeiten und neues Wissen zu erlernen. Die Samsung-Kids-App ist eine geniale Möglichkeit, Kinder spielend zum Lernen zu animieren. Bei diesem spannenden und lehrreichen Programm inklusive kinderfreundlicher Kamera und Internetverbindung begleitet man coole Charaktere wie Crocro und Cooki bei ihren verschiedenen Missionen. Jede Aufgabe unterstützt Kinder dabei, Fähigkeiten zum Lösen von Problemen und zum kritischem Denken zu entwickeln, was das Spiel zur idealen Aktivität für Homeschooling macht.

Eine Menge Schüler beim Sport im Freien mit einem Sportlehrer. Eine Menge Schüler beim Sport im Freien mit einem Sportlehrer.
2

Beginne den Tag mit virtuellem Sportunterricht

Kinder benötigen 60 Minuten Sport täglich. Unterstütze deine Kinder beim Wachwerden, indem du den Tag positiv mit einem 10-minütigen Energie-Kick beginnst, anstatt direkt nach dem Frühstück die Hauptfächer durchzugehen. Sport am Morgen kann die Gesundheit, das Wohlbefinden, die Konzentrationsfähigkeit und sogar die akademische Leistung deines Kindes fördern. Ob es sich dabei um ein YouTube-Video von Joe Wicks oder ein virtuelles Work-Out auf der Familienkonsole handelt, ist nebensächlich. Wichtig ist, dass bereits ein wenig morgendliche Bewegung zuhause eine tolle Art und Weise ist, den Schultag zuhause zu beginnen.

Ein Screenshot der „Microsoft MakeCode“-Software, die Kindern dabei hilft, zuhause ihre Programmierfähigkeiten zu entwickeln. Ein Screenshot der „Microsoft MakeCode“-Software, die Kindern dabei hilft, zuhause ihre Programmierfähigkeiten zu entwickeln.
3

Biete deinen Kindern einen Einstieg ins Programmieren

Vereinfacht ausgedrückt erlernt man beim Programmieren die Sprachen von Computern. Programmierfähigkeiten ermöglichen es uns, Programme und Websites zu erstellen – eine Fähigkeit, die angesichts zunehmender Digitalisierung viele Vorteile für die Zukunft bringt. Der Einstieg ins Programmieren stellt nicht nur eine Möglichkeit dar, das grenzenlose Sprachtalent deiner Kinder zu fördern, sondern bietet sich auch als tolle Aktivität für Homeschooling an. Mit einer Software wie Hello Ruby oder Microsofts MakeCode ist es wortwörtlich ein Kinderspiel, Kindern etwas so komplexes wie Programmieren beizubringen. Diese Tools gestalten das Programmieren sowohl einfach als auch unterhaltsam und fördern zugleich Kommunikation, Kreativität und laterales Denken.

Ein Vater und zwei Kinder, die vergnügt zuhause kochen und sich dabei Obst und Gemüse ansehen, das oft in der Küche verwendet wird. Ein Vater und zwei Kinder, die vergnügt zuhause kochen und sich dabei Obst und Gemüse ansehen, das oft in der Küche verwendet wird.
4

Versuche es mit Kochexperimenten

Du möchtest deinen Kindern grundlegende wissenschaftliche Konzepte beibringen? Dafür musst du nicht lange suchen - in der Küche wirst du fündig. Kinder jeden Alters lieben es, bei praktischen Experimenten mitzumachen. Warum also nicht eine versteckte Chemiestunde in das gemeinsame Kochen integrieren? Hierzu brauchst du keine komplizierten und seltenen Materialen. Bereits das simple Backen von leckeren, knusprigen Reiswaffeln kann sehr lehrreich für deine Kinder sein. Beim Schmelzen und Aushärten von Schokolade kann man geschickt Ausführungen zu den Zuständen von Materie einfließen lassen. Auf diese Weise lernen deine Kinder auf spielerische Art und Weise.

Zwei Schwestern beim Zeichnen und Lernen im Wintergarten ihres Hauses, umgeben von Pflanzen. Zwei Schwestern beim Zeichnen und Lernen im Wintergarten ihres Hauses, umgeben von Pflanzen.
5

Geh ins Freie und veranschauliche Fotosynthese in der Natur

Fotosynthese gehört zu den grundlegenden Prozessen unseres Planeten. Ohne Pflanzen gäbe es kein Leben auf der Erde – jeder unserer Atemzüge hängt davon ab, dass Pflanzen mittels Kohlenstoffdioxid und Sonnenlicht Sauerstoff für uns produzieren. Dieser Prozess hat definitiv einen Platz in deinem Lehrplan für Homeschooling verdient – egal, ob du zum ersten Mal die Kleinen unterrichtest oder deinem Teenager dabei hilfst, seine Erinnerung an dieses Konzept aufzufrischen. Am besten demonstrierst du diese Lerneinheit auf dem Balkon oder im Garten umgeben von Pflanzen, frischer Luft und Sonnenlicht.

Ein kleiner Junge zuhause, der auf einem Samsung-Tablet ein Lernspiel mit Testelementen spielt. Ein kleiner Junge zuhause, der auf einem Samsung-Tablet ein Lernspiel mit Testelementen spielt.
6

Tests auf dem Tablet

Manches Wissen lässt sich nur auf eine Art lernen: durch üben, üben und nochmals üben. Technologie kann deine Kinder dabei unterstützen, Unterrichtsthemen zu erarbeiten, die Wiederholungen oder schnelle Reaktionen erfordern, wie beispielsweise Multiplikationstabellen oder Buchstabierübungen. Das Tolle an Tablets ist, dass sie im Gegensatz zu sperrigen PCs mobiles Lernen ermöglichen. Probiere es aus: Nimm das Tablet mit aufs Sofa oder an einem sonnigen Tag mit nach draußen, um dort mit deinem Kind einen Buchstabiertest zu machen. Die Squeebles -App ermöglicht es dir, Buchstabiertests mit deiner eigenen Stimme zu erstellen, wodurch aus Homeschooling die ideale interaktive Lerneinheit zwischen dir und deinem Kind wird.

Egal, auf welche Weise dein Kind zuhause lernt – eine Mischung aus herkömmlichen akademischen Unterrichtsstunden und interaktiven Aktivitäten kann dazu beitragen, dass dein Lehrplan für den Homeschooling abwechslungsreich und spannend bleibt.

Bereit für unterhaltsamen Homeschooling?

Hier findest du hilfreiche Tipps, mit denen du deine Kids bei Laune hältst

Lesen Sie als Nächstes diese Artikel